Centrotec WKN 540750

Seite 2 von 26
neuester Beitrag: 20.12.19 20:54
eröffnet am: 03.11.03 15:20 von: Aktienvogel7. Anzahl Beiträge: 642
neuester Beitrag: 20.12.19 20:54 von: Versucher1 Leser gesamt: 139929
davon Heute: 3
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26  Weiter  

19.08.04 08:17

1014 Postings, 6186 Tage Aktienvogel70Centrotec bekräftigt den Jahresausblick

19.08.2004 08:07

Die Centrotec Sustainable (Nachrichten), ein Hersteller von Produkten, die zur Gesundheitsförderung, Komfortverbesserung und Energieeinsparung beitragen, hat den Umsatz im 2. Quartal 2004 um 29 % auf 66,6 Mio. Euro gesteigert (Vj. 51,7 Mio. Euro). Das organische Wachstum betrug 8 %. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im 1. Halbjahr 2004 auf 8,6 Mio. Euro (Vj. 6,2 Mio. Euro). Das Nettoergebnis kletterte um 44 % auf 4,6 Mio. EUro (Vj. 3,2 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie entspricht 0,60 Euro (Vj. 0,42 Euro).

Der Vorstand hat die Prognosen für das Gesamtjahr bekräftigt. Danach soll der Umsatz um 15 bis 20 % auf 130 bis 135 Mio. Euro steigen. Das Ergebnis je Aktie soll zwischen 1,30 und 1,35 Euro liegen. Durch das sehr gute Halbjahresergebnis sei diese Prognose nun noch besser abgesichert, hieß es. Traditionell werde im zweiten Halbjahr ein höherer Gewinn als im ersten Halbjahr eingefahren, so die Angaben des Unternehmens.

Centrotec hat den neuen IFRS-Standard Nr. 3 rückwirkend zum 1. Januar 2004 angewandt. Hierdurch entfallen die planmäßigen Abschreibungen auf den Goodwill. Die hier dargestellten Ergebnisse verstehen sich daher ohne Goodwill-Abschreibungen. Aufgrund der angemessenen Kaufpreise und der in allen Beteiligungen sehr guten Entwicklungen besteht jedoch kein Abwertungsbedarf.
 

24.09.04 09:45

49 Postings, 5845 Tage silvius101kräftiger Kursanstieg

Hallo, - rein informative Frage: Kennt jemand den Grund für die beträchtlichen Käufe Anfang dieser Woche?; konnte keine News finden. Sind da nur viele auf die günstige Bewertung aufmerksam geworden oder haben sich wenige ordentlich eingedeckt (weil sie mehr wissen als andere)?  

24.09.04 11:03

29 Postings, 5807 Tage fiebesEPS 1,60 ? 2005

Kgv ist damit immer noch unter 10.
2. Halbjahr deutlich besser als 1. Halbjahr.70 cent EPS sollten leicht erreicht werden.
Der Ölpreis kommt natürlich auch entgegen.
Bald wird wohl die nächste Übernahme kommen.Bis jetzt hat jede Übernahme erfolgreich zum EPS beigetragen.  

19.05.05 11:39

49 Postings, 5845 Tage silvius101heute gehts zur Sache

günstiger Einstiegskurs wird heute stark genutzt, Umsatz schon bei 500.000
RT-Kurs von L&S explodiert
Q1 Zahlen voll okay (Q1 ist immer das schwächste)  

04.07.05 16:16

679 Postings, 5842 Tage noreturnCentrotec steigt in Solar-Geschäft ein

CENTROTEC Sustainable AG weitet Solar-Geschäft aus

Produktions- Joint Venture mit einem bedeutenden Solaranlagen-Anbieter gegründet

Brilon, 4. Juli 2005 - Die CENTROTEC Sustainable AG, Brilon, Deutschland, Spezialist für Energiespar-Systeme, weitet ihre Aktivitäten im Solarbereich aus. Am heutigen Vormittag konnte CENTROTEC einen festen Liefervertrag über photovoltaische Solarzellen mit der Econcern B.V., Utrecht, Niederlande, abschließen. Zudem wurde vereinbart, ein gemeinsames Joint Venture zur Herstellung von Solarmodulen zu gründen. Hierbei wird CENTROTEC mit einem Anteil von 70 % die unternehmerische Führung übernehmen. Econcern B.V. ist auf die Entwicklung von Anlagen für erneuerbare Energien spezialisiert. Mit seiner Tochtergesellschaft Ecostream ist Econcern einer der führenden Projektentwickler und Anbieter für photovoltaische Solar-Komplettanlagen in Europa mit Niederlassungen in Spanien, Italien, UK, Polen, Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

CENTROTEC erwartet durch diese Geschäftsausweitung bereits für 2006 einen zusätzlichen, profitablen Umsatz von mindestens 12 Mio. EUR. In drei Jahren soll der Umsatz bei 30 Mio. EUR oder sogar noch höher liegen. Für das gemeinsame Produktions-Joint Venture wurden Mindestliefermengen an dem äußerst gefragten und mit langen Lieferzeiten verbundenen Vormaterial (Silizium- Solarzellen) gesichert. Die Belieferung startet 2006 und wurde zunächst bis 2009 fest vereinbart. Die Solarzellen werden von der deutsch-niederländischen Firma Solland gefertigt, an der Econcern eine Minderheitsbeteiligung hält. Solland, ein Joint Venture von mehreren Firmen und Unternehmerpersönlichkeiten mit teilweise jahrzehntelanger Solarerfahrung und Siliziumzugang, baut derzeit eine hochmoderne Fertigung auf, so dass Spitzenqualität gewährleistet ist.

Für CENTROTEC bedeutet diese Vereinbarung einen großen und gleichzeitig risikoarmen Schritt in die Herstellung und Vermarktung von Solar-Anlagen. Das von CENTROTEC geplante Investitionsvolumen beträgt bis 2008 insgesamt 4 - 5 Mio. EUR. Dafür wird eine moderne und flexible Fertigung entstehen, in der bei entsprechender Nachfrage auch Module außerhalb der heute noch üblichen eher kleineren Abmessungen hergestellt werden können. Mit Econcern hat CENTROTEC einen bedeutenden Großkunden gewonnen, der nicht nur einen hohen Marktanteil hat, sondern auch eine hohe Grundauslastung der Produktion sichert. Zusätzliches Vermarktungspotenzial hat das Joint Venture über die CENTROTEC eigenen Solar-Vertriebskanäle, die in den Ubbink Gesellschaften (insbesondere Ubbink Solar GmbH, Köln) gebündelt sind. Zum Beispiel kann CENTROTEC - zusammen mit seinem patentierten Befestigungssystem "Console", das eine gegenüber vergleichbaren Systemen um 30 - 50 % kürzere Installationszeit ermöglicht - über seine Vertriebskanäle zu technischen Fachgroßhändlern in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien und weiteren EU- Ländern ein kostengünstiges und gleichzeitig ertragsstarkes Solar-Gesamtsystem anbieten. Darüber hinaus wird Ubbink auf Basis seiner Erfahrung bei den Solar-Montagesystemen innovative Kombinationen von Modulen und Montagesystemen entwickeln.

Mit dieser neusten Firmengründung im Bereich Solar unterstreicht CENTROTEC seine strategische Expansion im Bereich nachhaltiger Energiespartechnologien. CENTROTEC Sustainable AG ist heute bereits mit den Produktbereichen Gas Flue Systems und Climate Systems jeweils ein europaweit führender Anbieter von Systemen für Energiesparheizungen und kompletten Energiesparlüftungen.

Brilon, den 4. Juli 2005  

25.10.05 22:03

7114 Postings, 6744 Tage KritikerCentrotec hat sich

wohl vom Rückschlag erholt.  

08.11.05 08:10

13451 Postings, 7058 Tage daxbunnyDGAP-Ad hoc: CENTROTEC SUSTAINABLE AG: Ergebnisse


DGAP-Ad hoc: CENTROTEC SUSTAINABLE AG: Ergebnisse Q3/2005
Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Geschäftszahlen Q3-2005

CENTROTEC SUSTAINABLE AG: Ergebnisse Q3/2005

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Ergebnisse Q3/2005: Quartalsumsatz in den Kernsegmenten Gas Flue und Climate
Systems gestiegen - Gesamtjahresprognose für 2005 bleibt bestehen

· Umsatz im dritten Quartal mit 34,4 Mio. EUR um 3,1 % über Vorjahr; Umsatz
 kumuliert nach drei Quartalen 100,9 Mio. EUR (+ 0,9 %)
· EBIT nach drei Quartalen mit 13,2 Mio. EUR um 0,4 Mio. EUR unter
 Vergleichswert im Vorjahreszeitraum; weiterhin hohe EBIT-Marge von 13,1 %
· Nettoergebnis (EAT) nach neun Monaten mit 7,7 Mio. EUR um 0,2 Mio. EUR
 höher als Vorjahreswert (inkl. IFRS 2)
· EPS (Gewinn pro Aktie) mit 0,98 EUR um 1 Cent über Vorjahr
· Eigenkapitalquote mit 42,1 % auf hohem Niveau (31.12.2004: 39,4 %)
· Gesamtjahresprognose für 2005 (Umsatz 140 bis 145 Mio. EUR; EBIT von 18,5
 bis 19,5 Mio. EUR; EPS 1,35 bis 1,40 EUR) bleibt bestehen

Brilon, 8. November 2005 - Die CENTROTEC Sustainable AG, Brilon, hat ihren
Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 3,1 % auf 34,4 Mio. EUR
gesteigert. Der kumulierte Umsatz zum 30.09.2005 liegt mit 100,9 Mio. EUR
leicht über Vorjahr (Q3/2004: 100,0 Mio. EUR). Die beiden größten CENTROTEC
Segmente Gas Flue Systems und Climate Systems konnten ihren Quartalsumsatz mit
Wachstumsraten von 5 % bzw. 18 % gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich
steigern. Hier ist die erwartete Beschleunigung des Wachstums nach dem relativ
schwachen ersten Halbjahr eingetreten. Der Bereich Medical Technology &
Engineering Plastics hat im dritten Quartal Umsatzrückgänge hinnehmen müssen.
Kumuliert hat sich der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr in diesem Segment um
über 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum reduziert.

Nach neun Monaten liegt das Nettoergebnis (EAT) mit 7,7 Mio. EUR über dem
Vorjahr (7,5 Mio. EUR), so dass das Ergebnis pro Aktie (EPS) mit 0,98 EUR das
Vorjahresniveau von 0,97 EUR leicht übersteigt. Das Ergebnis vor Zinsen und
Steuern (EBIT) erreicht mit 13,2 Mio. EUR nicht ganz den Wert des Vorjahres
(13,6 Mio. EUR). Die EBIT-Marge bleibt jedoch mit 13,1 % nach dem dritten
Quartal weiter auf hohem Niveau. Dies gilt ebenso für die Eigenkapitalquote,
die am Quartalsende 42,1 % betrug (Jahresbeginn 39,4 %).

Aufgrund der guten Ergebnisse in den Kernbereichen Gas Flue und Climate
Systems hält CENTROTEC an der Anfang August korrigierten Jahresprognose fest.
Die Jahresergebnisse dürften plangemäß erreicht werden, obschon im dritten
Quartal die Erwartungen im Bereich Medical Technology & Engineering Plastics
nicht voll erfüllt werden konnten. Für das Gesamtjahr 2005 geht das
Unternehmen von einem Umsatz von 140 bis 145 Mio. EUR (Vorjahr 134,8 Mio.
EUR), einem EBIT von 18,5 bis 19,5 Mio. EUR (Vorjahr 18,5 Mio. EUR) und einem
Gewinn pro Aktie von 1,35 bis 1,40 EUR (Vorjahr 1,31 EUR inkl. IFRS 2) aus.
Die neuen Unternehmen der CENTROSOLAR AG werden zeitanteilig erst im vierten
Quartal konsolidiert. Deren Beiträge sind in diesen Planzahlen noch nicht
berücksichtigt.

Für 2006 ist mit einem erneuten Anziehen des organischen Wachstums in den
Absatzmärkten Health - Comfort - Energy von circa 10 % zu rechnen. Ein
wichtiger Treiber hierfür ist die per 1.1.2006 wirksame Verschärfung der
Energiesparvorschriften in den Niederlanden. Darüber hinaus werden sich
Zusatzeffekte durch die bereits begonnene Expansion im Solarbereich und
möglicherweise weitere Übernahmen ergeben. Mittelfristig bleibt es das Ziel
der CENTROTEC Sustainable AG, ihren Gewinn pro Aktie im Durchschnitt um über
20 % pro Jahr zu steigern.





Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC Sustainable AG
Dr. Klaus Heinemann,
Tel.: +49 2961 96631-42

oder:

MetaCom Corporate Communications GmbH
Georg Biekehör,
Tel.: +49 6181 98280-30

CENTROTEC Sustainable AG
Am Patbergschen Dorn 9
59929 Brilon
Deutschland

ISIN: DE0005407506 (SDAX)
WKN: 540750
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 08.11.2005

080801 Nov 05




 

23.11.05 08:56

6685 Postings, 6151 Tage geldschneiderFinanzen und Böärse empfhielt

KGV 05 17,8

06           13,6

nach kursrückgang erneute Einstiegschance.

SL 21,10 ziel 31.00

 

11.09.06 15:16

7114 Postings, 6744 Tage Kritikerposting 33 scheint erreicht -

und deshalb bin ich wieder eingestiegen.
Der Absturz war m.Ea. zu drastisch.
Es gibt wenig derart stabile Unternehmen wie Centrotec (540750).
Wer kommt mit? - Kritiker.  

26.09.06 08:05

17100 Postings, 5302 Tage Peddy78Elternsprechtag

News - 25.09.06 20:22
DGAP-News: CENTROTEC Sustainable AG (deutsch)

CENTROTEC Sustainable AG: Die CENTROSOLAR AG übernimmt restliche Unternehmensanteile des Solaranlagenherstellers Solarstocc AG und wechselt Ende Oktober in den Prime Standard

CENTROTEC Sustainable AG / Firmenübernahme

25.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die CENTROSOLAR AG übernimmt restliche Unternehmensanteile des Solaranlagenherstellers Solarstocc AG und wechselt Ende Oktober in den Prime Standard

Brilon, 25. September 2006. Die Tochtergesellschaft der CENTROTEC Sustainable AG, die CENTROSOLAR AG, München, besitzt nun 100 % Anteile an ihrer Tochtergesellschaft Solarstocc AG, Durach, an der sie bisher 66,52 % hielt. Die CENTROSOLAR AG hat die restlichen 33,48 % der Anteile von den Altaktionären und Unternehmensgründern, Jakob Waehrens und Jens Brannaschk, erworben.

Jakob Waehrens und Jens Brannaschk, die als Vorstände die Solarstocc AG weiterhin leiten, erhalten für den Verkauf ihrer Anteile im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital 883.948 Aktien der CENTROSOLAR AG; das entspricht einem Anteil von 6,65 % am neuen Grundkapital, das sich damit auf 13.292.458 Aktien erhöht. Die Kapitalerhöhung wird in den nächsten Tagen zum Handelsregister angemeldet. Da die Solarstocc bereits bisher voll in der CENTROSOLAR konsolidiert wurde, ergeben sich keine Auswirkungen auf Umsatz und EBIT. Bei der Berechnung der operativen EPS erhöht sich der zugerechnete Gewinn, während sich die Zurechnungsbasis für den CENTROTEC Konzernabschluss durch die Verwässerung vermindert. In Summe ergibt sich hier voraussichtlich kein signifikanter Effekt. Weiterhin wird auch nach diesem Schritt die CENTROSOLAR Gruppe voll in der CENTROTEC Sustainable AG konsolidiert.

CENTROSOLAR wechselt Ende Oktober in den Prime Standard

Wie bereits in der Vergangenheit angekündigt, beabsichtigt die CENTROSOLAR AG, ihre Aktien weiter für den Kapitalmarkt zu öffnen. Insbesondere Fonds zeigen ein zunehmendes Interesse an dem äußerst erfolgreich agierenden Solaranlagenunternehmen, das sich auf die Zielgruppe der Privathäuser konzentriert hat. Bisheriger Hindernisgrund für ein größeres Engagement war die Zugehörigkeit zum Freiverkehr, an dem die Aktien bisher gehandelt werden.

Die CENTROSOLAR AG wird deshalb in den geregelten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) wechseln. Eine Kapitalerhöhung im Rahmen dieses Segmentwechsels ist nicht geplant. Die CENTROSOLAR AG behält sich jedoch vor, nach der Zulassung der Aktien zum geregelten Markt, das Grundkapital um bis zu 10 % aus genehmigtem Kapital der Gesellschaft zu erhöhen. Die Zulassung der Aktien im neuen Segment ist Ende Oktober 2006 vorgesehen, vorbehaltlich der Eintragung der vorgenannten CENTROSOLAR Kapitalerhöhung durch die Erhöhung der Solarstocc Anteile.

CENTROTEC Sustainable AG, Am Patbergschen Dorn 9, D-59929 Brilon ISIN: DE0005407506, WKN: 540750 Indizes: Prime All Share, Prime Industrial, SDAX, GEX Heimatbörse: Frankfurt/ Main

Für weitere Informationen wenden Sie sich an: Dr. Klaus Heinemann, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103 oder: MetaCom Corporate Communications GmbH Georg Biekehör, Tel.: +49 (0) 6181 982 80 30



DGAP 25.09.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: CENTROTEC Sustainable AG Am Patbergschen Dorn 9 59929 Brilon Deutschland Telefon: +49 (0)2961 96631-0 Fax: +49 (0)2961 96631-96 E-mail: ir@centrotec.de WWW: www.centrotec.de ISIN: DE0005407506 WKN: 540750 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CENTROTEC Sustainable AG Inhaber-Aktien o.N. 24,45 -0,20% XETRA
 

24.10.06 21:04

7114 Postings, 6744 Tage KritikerWenn man von einem KGV 10 ausgeht und

den Buchwert addiert, erhält man den Wert 34,- !
Aus der Erfahrung mit Centrotec wäre dies fair.

Nur ein höheres Engament bei CentroSolar hält mich etwas ab.
Das Privathäuser-Konzept halte ich für positiv.
MfG Kritiker  

26.10.06 14:48

7114 Postings, 6744 Tage KritikerHabe zu früh nachgekauft.

Unverständlich, warum heute so tief verschleudert wird.

Ist Masterflex eine Konkurrenz?
Oder ist der Angst-Bazillus von Grenke herübergesprungen?

Börse ist oft ein seltsames Spiel. - Kritiker.  

31.10.06 12:53

6858 Postings, 5422 Tage nuessahier wird auch tüchtig gerasselt...

ariva.de

greetz nuessa

 

31.10.06 18:55

97105 Postings, 7253 Tage KatjuschaNa 0,42 ? HalbjahresEPS haut ja auch niemanden

vom Hocker.

Ist schwer zusagen, was man mit Wolf dann 2007 für ein EPS hinbekommen wird. Hat da jemand ne Vorstellung?  

01.11.06 15:05
1

7114 Postings, 6744 Tage Kritiker@ Katjuscha, gehe noch von der ad-hoc

vom 15.8.06 aus.
Danach soll das 2.Hj wesentlich besser aussehen.
Scheinbar orientieren sich die Aussteiger nicht an der Zukunft.
Doch starke Rücksetzer gab es für Centtc schon öfter.
Da ich zum jetzigen Kurs nicht aussteigen mag, bleibe ich investiert;
langfristig ging es mit Cttc stets aufwärts.
MfG Kritiker.  

15.11.06 08:47

17100 Postings, 5302 Tage Peddy78Quartalsergebnis,lieber ein Auge auf die schöne...

Tochter Centrosolar werfen.

News - 15.11.06 07:25
DGAP-Adhoc: CENTROTEC Sustainable AG (deutsch)

CENTROTEC Sustainable AG: Umsatz mehr als verdoppelt, Ergebnissteigerungen unterproportional; Wolf-Akquisition bedingt Prognoseanpassung 2006 und generiert hohes Wachstum in 2007

CENTROTEC Sustainable AG / Quartalsergebnis

15.11.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Brilon, 15. November 2006 - Die CENTROTEC Sustainable AG, Brilon, hat ihren Wachstumskurs der ersten beiden Quartale auch im dritten Quartal mit einem neuen Rekordumsatz von 89,4 Mio. EUR (Vorjahr: 34,4 Mio. EUR) fortsetzen können. Der kumulierte Umsatz zum 30.09.2006 liegt mit 231,5 Mio. EUR deutlich über Vorjahr (Vorjahr: 100,9 Mio. EUR). Aufgrund dieser Umsatzentwicklung und der Erwartung eines sehr starken vierten Quartals im Segment Solar Systems sowie der ab Oktober voll konsolidierten neuen Tochtergesellschaften der Wolf-Gruppe wird die Umsatzprognose für 2006 auf mindestens 410 Mio. EUR angehoben (bisher: mindestens 330 Mio. EUR).

Auch bei den Ergebniswerten wurden nach neun Monaten deutliche Steigerungen gegenüber dem Vorjahr erreicht. So liegt der operative EBITDA mit 21,4 Mio. EUR um 4,7 Mio. EUR oder 28 % über dem Vergleichszeitraum. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg trotz Sonderaufwendungen auf 14,8 Mio. EUR (Q3/2005: 13,2 Mio. EUR). Diese Steigerungsraten waren jedoch proportional niedriger als die des Umsatzes. Das kumulierte Nettoergebnis (EAT) liegt mit 17,9 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 7,7 Mio. EUR) und das kumuliertes Ergebnis pro Aktie mit 2,04 EUR (Vorjahresniveau 0,98 EUR) deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahres. Allerdings sind in diesem Ergebnis 9,9 Mio. EUR enthalten, die durch Kapitalerhöhungen der CENTROSOLAR AG und damit einhergehender Verwässerung der CENTROTEC Anteile seit Jahresbeginn entstanden sind. Ohne diesen Sondereffekt liegt der EPS-Wert bei 0,82 EUR pro Aktie und damit unter den Erwartungen. Das Ergebnis beinhaltet jedoch auch die Sonderaufwendungen der CENTROSOLAR für den Wechsel in den Prime Standard und die hohen IFRS 3 Abschreibungen. Weiterhin haben schon erste Zusatzkosten der Wolf Akquisition das Quartalsergebnis belastet. Projekte zur Integration der Wolf Gruppe wurden bereits gestartet, deren Kosten auch das laufende Jahr belasten. Schon in 2007 werden Projektergebnisse in den Bereichen Climate, Solar und Einkauf zu Ergebnisverbesserungen führen.

Basierend auf den aktuellen Quartalszahlen bezieht die neue Prognose die operativen Quartalserwartungen der Wolf-Gruppe, Sonderaufwendungen der Akquisition sowie die erwarteten Ergebnisse der Purchase Price Allocation (PPA) mit ein. Danach ist zu erwarten, dass sich zum Jahresende folgende Bandbreiten der Eckwerte ergeben werden: Umsatz von 410 bis 420 Mio. EUR (bisher: 330 bis 360 Mio. EUR); EBITDA von 41 bis 44 Mio. EUR (bisher: 44 bis 48 Mio. EUR); EBIT: 24 bis 26 Mio. EUR (bisher: 32 bis 36 Mio. EUR) und EPS: 2,15 bis 2,35 EUR inklusive der Sondergewinne aus Kapitalerhöhungen der CENTROSOLAR (bisher: 1,85 bis 1,95 EUR ohne Sondergewinne).

Für 2007 ist die CENTROTEC durch die Wolf-Akquisition strategisch neu und hervorragend aufgestellt, so dass von zweistelligem organischen Wachstum in den gemeinsam adressierten Absatzmärkten für Gebäude-Energiesparsysteme auszugehen ist. Über die Guidance 2007 wird CENTROTEC im Dezember informieren, wobei ein Umsatz von über 600 Mio. EUR und operative EPS von über 2 EUR auf jeden Fall überschritten werden sollen. Weitere mittelfristig realisierbare Synergiepotenziale aus der Zusammenarbeit zwischen den bisherigen CENTROTEC-Segmenten und der Wolf-Gruppe sind dabei nicht eingerechnet.



Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC Sustainable AG Dr. Klaus Heinemann, Tel.: +49 2961 96631-103

oder:

MetaCom Corporate Communications GmbH Georg Biekehör, Tel.: +49 6181 98280-30



DGAP 15.11.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: CENTROTEC Sustainable AG Am Patbergschen Dorn 9 59929 Brilon Deutschland Telefon: +49 (0)2961 96631-0 Fax: +49 (0)2961 96631-100 E-mail: ir@centrotec.de WWW: www.centrotec.de ISIN: DE0005407506 WKN: 540750 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CENTROTEC Sustainable AG Inhaber-Aktien o.N. 24,79 +0,49% XETRA
 

15.11.06 12:03
1

114 Postings, 5040 Tage jairus@Peddy 78- eben nicht!

Ich begreife nicht ganz, was an den Zahlen schlecht sein soll. Das Quartalsergebnis ist durch den Kauf der Wolf- Heizungssparte belastet. Dadurch steigt aber der Buchwert. Außerdem kommuniziert Centrotec unmißverständlich, das Wolf zur zukünftigen Steigerung des Ergebnisses beitragen wird.
Inzwischen hat sich der Kurs ja etwas erholt; vielleicht haben noch einige andere diese Überlegungen angestellt, und es wird langsam klar, das man Centrotec kaufen muß.
Centr. erwartet für diese Jahr mindestens 2,15?/ Aktie; nächstes Jahr wiederum über 2? (ohne Sondereffekte) dazu kommen die Synergieeffekte aus der Wolf- Übernahme.- Was will man eigentlich mehr?
Ciao, jairus  

15.11.06 14:32
1

7114 Postings, 6744 Tage Kritiker"was will man eigentlich mehr?"

logische Antwort: MAN will die Centtc-Aktie! - aber gaaanz billig.

Es geht hier um Mio's! Da kann man schon einiges einsetzen, um den Kurs herabzubiegen; um die Lemminge an den Absturz zu führen.
Schließlich lebt der Hai vom Fressen der kleineren Fische.
Und Börse ist ein Haifisch-Becken!
Meine 540750-er liegen inm Panzerschrank!
MfG - Kritiker.  

15.11.06 14:40

344 Postings, 4884 Tage AndonioWunnevolins.Ist ein absoluter Klassewert Keine Stücke abgeben! o. T.

03.12.06 19:54

17100 Postings, 5302 Tage Peddy78Und wie geht es mit dem Kurs jetzt weiter?

    ACAd   CENTROTEC kaufen - M.M. Warbu.  16.11.06  
     STW   CENTROTEC erhöht Prognosen   15.11.06  
    ACA.   CENTROTEC Wachstumskurs in Q3.  15.11.06  
     AdH   DGAP-Ad hoc: CENTROTEC Sustai.  15.11.06  
 

18.12.06 14:43

97105 Postings, 7253 Tage KatjuschaHab mal 2 Fragen

1. Mit wieviel Prozenten ist Centrotec an Centrosolar beteiligt?

2. Wie seht ihr den Chart? War das bisher ein Kriterium bei Centrotec, denn der sieht mir kurz-mittelfristig ja nicht so gut aus. Kurs unter der fallenden 200TageLinie, dazu ne SKS. Könnte der Kurs noch auf 20 ? fallen oder wie seht ihr das aus charttechnischer Sicht?


Danke!


-----------------------------

GREAT ARTISTS HAVE NO COUNTRY

-----------------------------  

18.12.06 16:02

7114 Postings, 6744 Tage KritikerHallo Katjuscha !

Du schielst wieder auf Centrotec?
Die hattest Du doch schon bei Ks ? 7,-.

Frage 1 = weiß ich nicht! glaube ca. 40%.
CentroSolar wurde sicher zu Beginn 2005 zu hoch geschätzt (auch von mir) und jetzt leidet auch die Mutter unter der Kursfindung.
C.Sol muß sich am Markt erst beweisen.

Centrotec hat, wie Du seit Jahren weißt - langfristig keine Gefahr.
Der mom. Chart ist dabei unerheblich.
Rücksetzer kaum unter 23,- !
Die Produkte sind weltweit hervorragend und gefragt;
= Autonome Energie-Versorgung.

MfG Kritiker.  

18.12.06 16:23
1

97105 Postings, 7253 Tage KatjuschaJa, ich schiele drauf. Allerdings

find ich sie nach wie vor kurzfrstig nicht so interessant. Hat mit Chart und dem fundamentalen Timing zu tun. Langfristig (über 12 Monate) aber sicherlich sehr interessant.

Rein charttechnisch kann ich mir im 1.Halbjahr 2007 Kurse bei 20-21 ? vorstellen, die sich aus der SKS ergeben. Das dürfte aber der Tiefpunkt sein solange die Märkte nicht abstürzen.

Mir gehts dabei gar nicht so sehr um C.Solar, sondern eher um die Intergrationskosten und dann das letztlich mittel-bis langfristige Potenzial durch die Wolf-Übernahme. Solche großen Übernahmen sind mit hohen Risiken aber auch hohen Chancen behaftet. Schwer zu sagen, wann sich das Potenzial aufzeigt.

Also wie gesagt. Kurzfristig seh ich die Aktie nicht als Outperformer, aber langfristig sicher sehr interessant. Kann in 18 Monaten sicher wieder die Höchstkurse bei 34-35 ? sehen.


-----------------------------

GREAT ARTISTS HAVE NO COUNTRY

-----------------------------  

02.01.07 11:46
1

2386 Postings, 5844 Tage xpfuture@katjuscha, schönen Wert den du da

ausgegraben hast. Technisch gesehen könnte aber um 24 EUR Schluß mit der Konsolidierung sein. Langristiger Aufwärtstrend noch voll intakt (und erst kürzlich positiv getestet), außerdem stehen wir knapp oberhalb des 50 Retrace - einer meiner Lieblingsspielzeuge (funzen so ziemlich am besten - m.M.). Sollte die derzeitige Marke allerdings nicht halten sehen wir uns bei 20 EUR wieder. MFI spricht aber eher für eine Erholung.

Werd den Wert auf jeden Fall weiter beobachten - gefällt mir.

xpfuture  

02.01.07 11:59

2386 Postings, 5844 Tage xpfutureInsiderkäufe gabs auch vom Management

Dr. Gert-Jan Huisman, Mitglied des Vorstandes, hat zum 19.12.2006 über Xetra 2.000 Aktien zum Preis von 23,70 Euro je Aktie in einem Gesamtwert von 47.400,00 Euro gekauft.

Dr. Christoph Traxler, Mitglied des Vorstandes, hat am 16.11.2006 1.000 Aktien an der Münchner Börse zum Preis von 24,75 Euro je Aktie in einem Gesamtwert von 24.750 Euro gekauft.

Dr. Alexander Kirsch, Mitglied des Vorstandes, hat am 16.11.2006 4.000 Aktien über Xetra zum Preis von 24,77 Euro je Aktie in einem Gesamtwert von 99.075 Euro gekauft.

Martin Beijer, Mitglied des Vorstandes, hat zum 4.09.2006 an der Börse von Frankfurt 995 Aktien zum Preis von 24,01 Euro je Aktie in einem Gesamtwert von 23.889,95 Euro gekauft.

Martin Beijer, Mitglied des Vorstandes, hat zum 1.09.2006 an der Börse von Frankfurt 505 Aktien zum Preis von 23,36 Euro je Aktie in einem Gesamtwert von 11.796,80 Euro gekauft.

xpfuture  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben