CRISPR Therapeutics...The next level....!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 13.11.19 22:08
eröffnet am: 07.12.17 21:51 von: Cashback Anzahl Beiträge: 112
neuester Beitrag: 13.11.19 22:08 von: Balu4u Leser gesamt: 21229
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

07.12.17 21:51
2

1136 Postings, 950 Tage CashbackCRISPR Therapeutics...The next level....!

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/...onen-in-usa-getestet-100.html

Endlich Gott spielen.......und "ungeahnte Möglichkeiten" den Lauf der weitern menschlichen, tierischen,- und pflanzlichen EVOLUTION zu beeinflussen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
86 Postings ausgeblendet.

08.08.19 19:19

60 Postings, 947 Tage AffeMitWaffeHmm

Lohnt sich hier ein Einstieg noch?  

09.08.19 11:48

868 Postings, 1634 Tage moggemeis@AffeMitWaffe, FocusMoney

In FM aus der letzten Woche wurde eine Analyse zitiert, die ein Kursziel von 100? auf einen Zeitraum von 12 Monaten prognostiziert.

Vielleicht kannst du dir das Heft noch organisieren.

Das Ziel ist natürlich sehr ambitioniert.
Allerdings steckt in der Technik auch enormes Potenzial, aber auch Risiken des Scheiterns.
Liegt bei solchen Biotechs einfach in der Natur der Sache.


 

09.08.19 11:52

355 Postings, 1343 Tage andanteKaufen, Halten, Verkaufen

09.08.19 12:03

868 Postings, 1634 Tage moggemeis@AffeMitWaffe

Es gibt auch noch Alternativen, mit einer deutlich geringeren Marktkapitalisierung.

Audentes Therapeutics ca. 1,3 Mrd. MK

Editas Med ca. 1,0 Mrd MK

Intellia Ther. ca. 700 Mio MK  

09.08.19 12:26

868 Postings, 1634 Tage moggemeis@andante

Nimm es bitte nicht persönlich!

Aber die Analyse ist auch nicht wirklich weiterführend.

Was schreibt der gute Analyst denn?
Zunächst ergeht er sich in einer Beschreibung der Vergangenheit und findet natürlich nachträglich klare Begründungen, warum der Kurs so verlaufen ist.

Final äußerst er sich dahingehend, dass die Aktie die 60$ erreichen könnte, wenn sich ein Doppeltief ausbildet und der Chart nicht vorher nach unten durchbrochen wird.

Wow!

Bei solchen Aktien, halte ich von Charttechnik nicht viel.
Der Kurs lebt von der Phantasie und dem Vertrauen in eine neue Technologie.

Gibt es Fortschritte in der Entwicklung oder werden diese nur zeitnah erwartet, geht es deutlich nach oben.
Kommt irgendein Zweifel an der Technik auf, stürzen solche Aktien enorm ab.

Charttechnik bei Unternehmen mit einem etablierten Geschäft ist da doch etwas sinnvoller.

 

20.08.19 15:45

1136 Postings, 950 Tage CashbackSarepta Therapeutics....

erlitt in Sachen "Duchenne muscular dystrophy" einen herben Rückschlag.
siehe :
https://www.thestreet.com/investing/...mp;cm_ven=YAHOO&yptr=yahoo

Bleibt zu hoffen das jetzt die Anleger nun CRSP dafür ins Dept. nehmen.
https://www.globenewswire.com/news-release/2019/...ncial-Results.html

 

30.08.19 10:43

355 Postings, 1343 Tage andantemoggemeis

Charttechnik ist nur einer der möglichen Ansätze
Fundamentales ist natürlich immer wichtiger, und je mehr der markt darauf achtet, umso besser funktioniert sie. Besonders in nachrichtenarmen Zeiten.
Aktuell deutet sich eine größere Kursbewegung an- nur die Richtung ist offen. Ich tippe auf aufwärts.  

28.10.19 17:29

1136 Postings, 950 Tage Cashbacknice! up 9% today. on its way to $50 again!

08.11.19 12:12

868 Postings, 1634 Tage moggemeisWettbewerb

Habe mir einmal ein paar Seiten beim Fool durchgelesen und bin hier auch auf folgendes Unternehmen gestoßen.
Scheint ebenfalls eine interessante Story zu sein.
Muss ich noch etwas mehr recherchieren, kommt aber definitiv auf die Watchlist.

https://www.ariva.de/precision_biosciences_dl-aktie

Auch interessant war der Artikel über  Editas  https://www.ariva.de/editas_medicine-aktie

Die haben wohl bei dem Startup Beam Therapeutics ihre Finger im Spiel.
Hierbei geht es grob gesagt um "CRISPR-Genbearbeitung vs. CRISPR-Basisbearbeitung"

https://www.fool.com/investing/2018/08/31/...ckle-one-of-crisprs.aspx

Beam Therapeutics strebt offensichtlich ebenfalls eine Börsennotierung an.
https://seekingalpha.com/article/...cs-files-initial-ipo-registration

https://www.genengnews.com/news/...ing-treatments-using-base-editing/

Stellt sich die Frage, ob dieser Weg langfristig wirklich der vielversprechendere ist.
Daher bleibe ich auch bei Editas investiert und warte einfach ab.
Das IPO von Beam werde ich ggf. nutzen.

Es bleibt spannend!  

08.11.19 16:27

1136 Postings, 950 Tage Cashbackjoo,. Jahreshoch im Visier....weiter so !

kommt da was in sachen "evaluating CTX 001" ?  

08.11.19 16:41
1

1136 Postings, 950 Tage Cashbackdie specku auf Übernahme von Vertex könnte

vllt ziehen, bei guten ctx001 Daten....

https://www.globenewswire.com/news-release/2019/...a-Thalassemia.html

"Im Februar 2019 gaben CRISPR Therapeutics und Vertex bekannt, dass der erste Patient in einer klinischen Phase-1/2-Studie mit Patienten mit TDT mit CTX001 behandelt wurde. Damit wurde die CRISPR / Cas9-Therapie zum ersten Mal in einer klinischen Studie von einem Unternehmen gesponsert. Die offene Phase-1/2-Studie soll die Sicherheit und Wirksamkeit einer einzelnen Dosis von CTX001 bei Patienten im Alter von 18 bis 35 Jahren mit TDT-Subtypen ohne Beta-Null / Beta-Null untersuchen. Die Unternehmen evaluieren CTX001 auch für die Behandlung von Sichelzellenerkrankungen (SCD) und erhielten im Januar 2019 von der FDA die Fast Track-Kennzeichnung für CTX001 für SCD. Die Unternehmen gaben im Februar 2019 bekannt, dass der erste Patient in eine klinische Phase-1/2-Studie zu CTX001 bei schwerem SCD in den USA aufgenommen wurde und voraussichtlich Mitte 2019 mit CTX001 infundiert wird. Die Teilnahme an beiden Studien ist noch nicht abgeschlossen."


MfG  

08.11.19 17:19
1

868 Postings, 1634 Tage moggemeisDer Aktionär 46/19

Der Aktionär thematisiert in der aktuellen Ausgabe auch die mögliche Übernahme durch Vertex.
In dem Zusammenhang wird erwähnt, dass es sowohl bei Bayer als auch bei Celgene Anzeichen dafür gäbe, dass beide Unternehmen zur Abgabe ihrer Aktienpakete bereit wären.
Näher erläutert wird diese Aussage allerdings nicht.

Ob mit oder ohne Übernahme, Der Aktionär rät zum Kauf.

Kursziel CRISPR: 70,00 ?

Kursziel Vertex: 230,00 ?  

11.11.19 17:32

1136 Postings, 950 Tage CashbackCup And Handle.....

12.11.19 15:49
1

1136 Postings, 950 Tage Cashbackneues Rating....

"Crispr Therapeutics (NASDAQ:CRSP) Upgraded to ?Outperform? by Oppenheimer"

https://www.americanbankingnews.com/2019/11/12/...by-oppenheimer.html  

13.11.19 08:03
2

868 Postings, 1634 Tage moggemeisZusammenfassung eines Artikels der ÄZ

?Prime Editing?
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen.

Es gibt inzwischen schon ein präziseres Werkzeug als die CRISPR-Genschere: ?Prime Editing?!
In Zellversuchen konnte man bereits pathogene Genmutationen eliminiert.

Das Problem ist, dass sich CRISPR-Cas nicht absolut präzise einsetzen lässt.
Es verändert manchmal im Zusammenspiel mit molekularbiologischen Aktivitäten in der Zelle Stellen im Genom, die eigentlich unverändert bleiben sollen.
Durch das Zerschneiden beider Fäden der doppelsträngigen DNA kann es unweigerlich zu Fehlern kommen.
Möglich ist dabei sogar die Aktivierung von Onkogenen und kann damit Krebs zur Folge haben.

Daher arbeiten Professor David Liu und Dr. Andrew V. Anzalone vom Broad Institute am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge an der weiteren Verbesserung der CRISPR-Genschere.

Vor drei Jahren konnten sie bereits in einer Gensequenz gezielt einzelne Bausteine verändern, ohne den DNA-Doppelstrang komplett zu durchtrennen.

Inzwischen wird diese Entwicklung über das Unternehmen Beam Therapeutics kommerzialisiert. https://beamtx.com

Doch auch dieses Basen-Editieren hat Grenzen, deshalb wurde es zum ?Prime Editing? weiterentwickelt.
Somit konnte man molekulargenetische Fehler bei fast 90 Prozent der genetischen Erkrankungen korrigieren https://www.nature.com/articles/s41586-019-1711-4

Im Gegensatz zu CRISPR-Cas9 kommt es bei dieser Methode zu viel weniger unerwünschten genetischen Veränderungen.
Das ?Prime Editing? ist zwar deutlich komplexer, jedoch können präzise neue DNA-Sequenzen ? bis zu 44 Bausteine lang ? eingebaut oder defekte Sequenzen ausgetauscht werden.
In verschiedenen menschlichen Zelllinien konnte bereits gezeigt werden, dass es funktioniert.

Liu betont, dass auch dieses neue Werkzeug erst der Anfang eines langen Weges ist, bis sich alle möglichen Veränderungen in der DNA an jeder beliebigen Stelle vornehmen lassen.
Über die gemeinnützige Organisation Addgene https://www.addgene.org können sich schon jetzt Forscher mit ersten Nukleinsäureproben, sogenannten Plasmiden, eindecken, die für das ?Prime Editing? hilfreich sind.
?Prime Editing? wird es langfristig in die medizinische Anwendung schaffen, besonders weil es präziser als seine Vorgänger und viel besser kontrollierbar ist
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben