Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 22.11.17 12:56
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 995
neuester Beitrag: 22.11.17 12:56 von: Der Tschech. Leser gesamt: 138582
davon Heute: 308
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheBorussia Dortmund - Charttechnik

 
  
    
7
14.09.14 21:21

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00? und bei 5,20? relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 
Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
969 Postings ausgeblendet.

1331 Postings, 531 Tage nba1232Das hohe

 
  
    
08.11.17 08:18
Volumen gestern deutet klar darauf hin das ein Ausverkauf stattgefunden hat, es ging auch bis auf 6,62 herunter um dann wieder langsam zu steigen.
Die Formation des Wimpel ist damit aufgelöst.
nun ist die Frage wohin es geht , natürlich ist die Wahrschinlichkeit das es weiter Berg ab geht größer wenn man es aus reiner Charttechnischer Sicht betrachtet , doch sollte man wenn man es nur auf die Charttechnik reduziert auch sehen das es immer wieder zu fehl auflösungen kommen muss. Keine Aktie läuft stickt nach der Chartanalyse , bearische Wimpel werden auch öfters bulisch aufgelöst um umgekehrt . Wenn es so einfach wäre würde einfach jeder einen Put kaufen und alle wären reich :) .
Wenn man sich aber das Chartbild des BvB anschaut sieht man deutlich das die Fehlauflösungen duetlich häufiger sind als bei anderen Aktien ( Dax werten ) . Was mich zu der Annahme zwingt das die Charttechnik hier nur eine stark untergeordnete Rolle speilen kann.  Wenn es aus sportlicher Sicht weiter schlecht läuft wird die Aktie sich irgendwann auf die reinen Geschäftszahlen konzentrieren ohne Hoffnung auf größere Gewinne in der Zukunft durch Cl Teilnahmen oder anderen Wettbewerben.
Daher auch der Kurssturtz , wenn er auch viel zu hoch ausgefallen ist.

Um nochmals zur Charttechnik zu kommen schaut euch vorallem den bereich april bis ende juni an da sid edlich falsche auflösungen  

1869 Postings, 370 Tage dome89Der Kurs Verlauf ähnelt

 
  
    
08.11.17 21:02
Leicht dem vom letzten Jahr nur einen Monat versetzt. Nach dem Haken schlug es dann auf die 100 tagelinie auf und dann ging es wieder gut nach oben. Evtl hier dann auch auf 200 tagelinie.  Überkauft ist es ja eh schon ziemlich.  

1869 Postings, 370 Tage dome89Aber wie

 
  
    
08.11.17 21:04
Katjuscha oder NBA gesagt hat könnte es das auch wirklich schon gewesen sein hängt halt auch jetzt davon ab das man zum Winter unter den ersten Plätzen ist  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheWir sind jetzt etwas unter 6,60 - Kreuzunterstützu

 
  
    
09.11.17 13:48
ng und zentraler Einkaufspunkt sicherlich für viele Marktteilnehmer. Wird sie halten?  

447 Postings, 708 Tage stksat|228920714Naja....

 
  
    
09.11.17 15:23
anscheinend nicht -.-
Denke ich kann meinen Call mit einem KO bei 6,27 schon abschreiben :)  

24 Postings, 31 Tage irgendwieWar das nicht der

 
  
    
09.11.17 15:36
DD1JPP hat aber Knockout bei 6,4338 laut Börse Stuttgart ???  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheAch was, noch ist ja nicht mal Handelsschluss...

 
  
    
09.11.17 15:38
...und wir sind immer noch gemütlich im 6,5er Bereich...  

1331 Postings, 531 Tage nba1232stksat

 
  
    
09.11.17 15:43
Das ist der Grund warum ich von Calls und Putts nicht so viel halte !
Ist einfach zu viel Schwankung im Markt !
ich drück dir beide Daumen das es hält , kann mir es eigentlich auch gar nicht vorstellen das es soweit runter geht aber das dachte ich ja die ganze Zeit
denn wenn wir jetzt mal ernsthaft schauen wie hoch die Marktkapitalisierung noch ist , ist das schon erschreckend !
bei 6,50 haben wir nur noch 598 mio Marktkapitalisierung ! und das bei einem Umsatz von mehr als 400 mio !!! und das bei einem Kaderwert von mehr als 430 mio
sind halt Zahlen welche sehr unglaublich wirken wenn man auf den Kurs schaut.

naja Hilft aber alles nichts wenn der Markt gerade nach unten will und der BvB einfach schlecht performt hat in den vergangenen Wochen
da kommt gerade alles zusammen ! Hätte wirklich im Leben nicht daran gegelaubt das wir nochmals so tief stehen werden.
Aber was solls , ich habe zumindest den Vorteil das ich "nur Aktien habe keine Calls ! Bei aktien bekommt man auch bald die Dividende mit der man auch nochmals nachkaufen kann , ( was sicher einige machen , bei den krassen Preisen gerade )  

308 Postings, 475 Tage keysersozenaja nba, da musst du aber viele Aktien haben

 
  
    
1
09.11.17 15:55
dass sich ein Nachkaufen nur mit der Dividende lohnt :-)  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheBitte Threadthema beachten, nba habe ich jetzt mal

 
  
    
09.11.17 15:56
gesperrt, damit Crunchtime mir nicht zu böse wird auch und weil er halt schon wieder...  

1869 Postings, 370 Tage dome89das war jetzt der downzacken

 
  
    
09.11.17 17:01
Genau wie letztes Jahr im Dezember. Obwohl hier heute der Gesamtmarkt mitspielt. Könnte es gewesen sein wen der Gesamtmarkt nicht weiter Richtung 13 k im dax abkackt.  

3085 Postings, 2367 Tage Der Tscheche#974 - Unterstützung nur ein wenig angekratzt...

 
  
    
1
09.11.17 18:03
 
Angehängte Grafik:
bvb_911.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
bvb_911.png

447 Postings, 708 Tage stksat|228920714Tja

 
  
    
09.11.17 19:39
Leider, aber ich hoffe der Call hält !
Naja ich habe Aktien und Calls aber es ist halt leider oftmals zu verlockend mit OS zu handeln, da man einfach sehr viel gewinnen oder verlieren kann wie man hier sieht...
Nur Aktien und Dividende naja ... ich bin nicht der Typ Anleger der 10k in einen Wert investier und sich über 300€ netto Dividende erfreut, aber das ist eben individuell... von daher wenn ich das Risiko eingehen muss ich auch mit einem KO leben können ich habe mich schon einmal darauf eingestellt 😂  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheDie doch recht überschaubare Erholung seit

 
  
    
1
10.11.17 10:25
gestern Nachmittag (man beachte auch das Volumen) deutet auf Schwäche.
Würde mich wundern, wenn die 6,50 die nächsten Tage halten sollten.

 
Angehängte Grafik:
bvb1011.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
bvb1011.png

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheEs bleibt spannend, denn

 
  
    
14.11.17 20:46
an den Grundpfeilern der charttechnischen Situation von #982 hat sich nichts verändert:
- der Aufwärtstrend seit Sommer 16 ist nach wie vor gebrochen UND
- die horizontale Unterstützung bei ca. 6,55 hat weiter gehalten.

Ewig werden wir hier nicht innehalten. ;-) Es gilt also schon bald entweder wieder:
- zwei Unterstützungen unter dem Kursstand ODER
- zwei ehemalige Unterstützungen, die damit zu Widerständen mutieren würden...



 
Angehängte Grafik:
bvb_1411.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
bvb_1411.png

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheJetzt sitzen wir auf der horizontalen Unterstützun

 
  
    
1
15.11.17 19:01
g. Die ist nicht bei ca. 6,55, sondern bei ca. 6,50. Da hatte ich zu schlampig nachgeschaut.
Sieht so aus, als würden diejenigen Recht behalten, die schon vor vielen Tagen meinten, die 6,50 würden bis zum Stuttgart-Spiel halten, welches dann die weitere Richtung bestimmen könnte.  

447 Postings, 708 Tage stksat|228920714genau so sehe ich es auch

 
  
    
16.11.17 08:34
daher auch mein Call mit einem KO bei 6,27 ich denke der hält.
Sollte der BVB natürlich am Freitag verlieren ist der Call am Montag kaputto :)  

10381 Postings, 2428 Tage crunch timeoffenbar trauen sich vor dem nächsten Spiel

 
  
    
2
16.11.17 18:59
viele Leute nicht mehr zu verkaufen oder schon zu kaufen. Sieht die letzten Tage daher etwas nach einem Patt zwischen Bullen und Bären aus. Keiner will auf dem falschen Fuß erwischt werden. Sollte der BVB gewinnen dürfte es am Montag hochgehen, eventuell mit Gap und der MACD könnte sich weiter Richtung Triggerschnitt bewegen. Sollte der BVB verlieren, dann könnte umgekehrt die wichtige Unterstützung um 6,40/50 aufweichen und man sich unter die SMA 200 bewegen. Nächste größere horizontale Unterstützung länge dann erst um oder leicht unter der 6? Marke. Das ist der Bereich wo man war bevor die Dembele-Hysterie der Medien begann und in der Übertreibung/Überhitzung über der 8 Marke endetet, wo dann die übereuphorische Emotionen die Leute zu sorglos/gierig machte. Umgekehrt scheint zuletzt bei vielen Leuten alles nur nur Negativ zu sein was den BVB betrifft. Die Wahrheit liegt meistens in der Mitte. Ein sehr negatives Sentiment wäre jedenfalls gut für potenzielle deutliche Gegenreaktionen, wenn dann doch plötzlich guten Dinge passieren. Denke für einen Rutsch an die 6? Marke oder tiefer müßte schon klar mehr passieren als nur eine Niederlage gegen Stuttgart. Da müßte man auch noch weitere Spiele verlieren. Sollte man z.B. auch gegen "Erzfeind" Schalke zuhause verlieren, dann brennt der Baum in Dortmund nicht erst am 24.12.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheMein Tipp für nächste Woche

 
  
    
17.11.17 16:18
Bei einem überzeugenden Sieg in Stuttgart: Hochlaufen bis zum Gap bei ca. 6,90.
Bei einer Niederlage in Stuttgart: nächstes Abwärtsgap, das auch bis zum Derby nicht wieder geschlossen wird.  

10381 Postings, 2428 Tage crunch timeund sie bewegt sich doch...!?!?

 
  
    
21.11.17 11:56
Hat man das Tal der Tränen (zumindest vorübergehend) hinreichend erreicht bzw. will man wieder etwas aus ihm raus, weil die echte Lage besser ist als die Stimmung? Wäre wie schon länger gesagt eine schöne potenzielle Auffangzone, wo man nun im Bereich der horizontalen Unterstützung 6,40/50 und im Bereich der SMA200 war. Würde man hier nicht aufgefangen, dann wäre die nächsttiefere horizontale Unterstützung um die 6?. Gestern gab es zwar nochmal gewisse "Emo-Verkäufe" nach der Stuttgart-Niederlage am Handelsanfang, aber im späteren Handel konnte man sich auf SK wieder über die anfangs genannten Marken arbeiten.

MACD ist ja schon etwas länger klar überverkauft und giert quasi nach technischer Gegenreaktion. Und jeder Break eines kurzfristigen Abw.trends wäre zusätzlich auch nicht von Nachteil. Ob man vor der in wenigen Tagen stattfindenden HV etwas "Kurspflege" machen läßt, um die Stimmung auf der HV ruhiger zu halten sei mal dahingestellt. Bei der Bagatell-Ausschüttung dürften jedenfalls Divi-Jäger nicht in Massen reingehen. Man kann aber wohl sagen würde man im Prestige-Duell gegen Schalke jetzt verlieren direkt vor der HV, dann  dürfte die Stimmung so oder so moll sein. Was also hilft wären mal wieder Siege. Selbst wenn der Kurs durch das Sentiment (sportlich bedingt) in den letzten Wochen jetzt vielleicht schon übertrieben gefallen sein sollte (so wie es vorher übertrieben hoch war) bei der Korrektur und dann auch mal eine Region erreicht würde wo Niederlagen nicht mehr so klar negativ wirken auf den Kurs wie in deutlich überkauften Phasen (weil das Unternehmen BVB ja auch einen gewissen Grundwert hat), so wäre eine technische Gegenreaktion doch wohl um so stärker je mehr das Sentiment wieder positiver würde. Und da wäre sicherlich jeder Sieg momentan Gold wert (neben einer möglichst stabilen/positiven Gesamtbörse), weil  von BILD, Kulmbach &Co  gescheuchte Jubler des August/September nun fast alle zu Depris wieder mutiert sind, schmollen und z.T. bereits wieder verkauft haben und Siege so fast schon wieder unerwartet kämen.

Und die zunehmende Zahl unter den Steinen wieder hervorkriechenden Trolle&Hater in Foren war in der Vergangenheit auch immer ein Vorzeichen, daß der größe Rutsch wohl durch ist. Etwas antizyklisch beim Sentiment handeln ist ja eine alte Strategie (verkaufen wenn alle nurnoch jubeln, kaufen wenn alle nurnoch weinen). Am besten wirken an der Börse Dinge die positiv sind und die von der Masse so nicht erwartet werden. Wäre nur die Frage wie stark vielleicht jetzt doch nochmal "Emo-Verkäufer" auftreten könnten am HV Tag (Montag), wenn es am WE direkt davor gegen den "Erzfeind" Schalke geht. Müßte man mal die intraday-Kerze dann abwarten und schauen, ob man sich dann wieder fängt gegen Handelsende, wie gestern. Denke eine deutliche Niederlage gegen Schalke täte hier nochmal deutlich mehr weh als gegen Stuttgart. Von daher mal schöne Sonderprämie den Spielern bieten vor dem Derby damit man Vollgas gibt. Und Auba noch zusätzlich einen Zehnerpack Gutscheine anbieten für jeweils eine halbe Stunde Zuspätkommen zum Taining  ;);)  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_borussiadortmund.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chart_quarter_borussiadortmund.png

6619 Postings, 2487 Tage halbgotttcrunch time

 
  
    
21.11.17 13:41
Jahrelang sind Deine fundamentalen Begleitargumente bei Chartanalysen immer die letzten und die nächsten Spiele. Wenn die nächsten Spiele gewonnen werden würde, ist alles super, wenn verloren wird hingegen nicht. Für solche Erkenntnisse brauchen wir aber keinen Chart, da könnten wir uns auch einfach die Buchmacherquoten anschauen, bzw. eigene Gedanken zu möglichen Niederlagen/Siegen anstellen. Der Chart weiß eben nicht besser, ob heute Abend gewonnen oder verloren wird.

Momentan geht es mit dem Aktienkurs nach der sehr wichtigen Niederlage gegen Stuttgart sehr deutlich hoch, weil Bankhaus Lampe das Kursziel 9,40 bestätigt hat. Ähnliches konnten man bei vergangenen Analysen beobachten, es ist nicht einmal passiert, sondern sehr oft und die jeweiligen Kursauswirkungen sind größer als bei irgendwelchen dusseligen Spielen.

Borussia Dortmund hat natürlich auch eine faire Bewertung, wenn man Spiele verliert. Die Börsenkapitalisierung ist nun um ca. 200 Mio gesunken, dies obwohl die Aktie klar unterbewertet ist, natürlich spielen fundamentale Aspekte eine ganz gewaltige Rolle, wenn man wissen will wie es weiter geht. Irgendwann sind die fundamentalen Aspekte wichtiger als das nächste verlorene Spiel, genau deswegen hatte Manchester United eine Unternehmensbewertung von über 2,3 Milliarden als man nur Achter wurde und sogar die EL verpasste.
 

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheVorbörse kann stark täuschen

 
  
    
22.11.17 08:36
Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir jetzt wegen Tottenham die kleine Erholung abbrechen.  

10381 Postings, 2428 Tage crunch timeSituation nicht wirklich viel anderes wie vor dem

 
  
    
22.11.17 12:04
gestrigen CL Spiel. Es wurden weiterhin keine Abw.trends wieder überwunden, weiterhin liegt im Bereich 6,40/50 eine stärkere horizontale Unterstützung, die bislang nicht nachhaltig auf SK wieder unterboten wurde, MACD weiterhin im stark überverkauften Bereich und noch immer scheinbar bereit nach oben zu steigen sobald der erste positive Impuls käme. Stochi steigt auch noch. Man will also weiterhin den Doppelboden nicht so schnell aufgeben der sich von Juni bis August gebildet hat. Problem ist halt, daß sportliche Leistungen in der Phase nun ausbleiben wo sie als Kickstarter für eine technische Gegenbewegung benötigt werden.

Das CL Spiel dürfte gestern bei vielen Leuten garnicht so sehr im Vordergrund gestanden haben. Europa ist für diese Saison scheinbar bei vielen schon längst abgehakt und Wunder kommen eben zu selten vor. Bedeutung hat eher wieder das große Prestigeduell gegen Schalke vor eigenem Publikum. Zudem ist es ein direkter Kampf gegen einen Tabellennachbarn / CL-Platzkonkurrenten. Da sind Siege gegen solche Gegner ohnehin doppeltwichtig. Und es könnte auch bedeuten Bosz: hopp oder top? Je nach Demütigungsgrad. Würde man da vorgeführt werden von Schalke, dann könnte das Sentiment gegenüber der Aktie nochmal einen Schritt weiter fallen Anfang nächster Woche, da sicherlich nicht wenige Aktionäre unter den Privatanlegern auch BVB-Anhänger oder zumindest Fußballfans sind. Wenn Dortmund den Eindruck erwecken würde die ehemalige "Festung" Signal Iduna Park ist für länger jetzt nurnoch eine Schießbude, wo der Gegner die Punkte quasi geschenkt verkommt, weil die Hintermannschaft MickyMaus-Niveau hat und außer Auba keiner in der Lage ist Tore zu schießen, dann wäre der gegenwärtige Boden im Bereich 6,40/50 dann wohl doch mal so "aufgeweicht", daß man die Verteidigung der 6,40/50 aufgibt. Der DiviAbschlag nach der HV dürfte dabei auch nicht gerade helfen den Kurs in so einer negativen Situation dann zu heben. Aber man muß einfach jetzt abwarten. Sehe es wie gestern als eher noch neutrale Lage an, wo eben neue Impulse kommen müssen, sei es welche nach oben oder nach unten. Da wäre die Frage wieder was bei einem Unentschieden gegen Schlake passiert. Weiter Warteschleife danach oder wäre man sogar schon glücklich, wenn man wenigstens mal nicht verliert?  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

6619 Postings, 2487 Tage halbgotttcrunch time

 
  
    
22.11.17 12:34
kannst Du endlich aufhören, ständig das Sentiment von Fanboys  nach Niederlagen anzusprechen und sonst nix? Hast Du posting #991 gelesen oder nicht?

BlackRock hat direkt nach der Niederlage gegen Stuttgart 125.000 Aktien gekauft, das sind keine Fanboys, die machen sich nicht von weiteren Niederlagen abhängig, es sei denn BVB steigt in die zweite Liga ab.

Der Aktienkurs steht nach der sehr wichtigen Niederlage gegen Tottenham deutlich höher als nach der Niederlage gegen Stuttgart, sehr offensichtlich sind andere Dinge auch wichtig, die Small Cap Konferenz, die neue Analyse vom Analysten und das Verhalten der inst. Anleger.

Entweder Du machst eine reine Chartanalyse und verzichtest auf jegliche begleitenden Unternehmensnachrichten oder aber Du benennst die Dinge zur Gänze, alles andere ist total hanebüchen.

Du hast diese gravierenden Fehler bei Deinen Chartanalysen auch in der Vergangenheit gemacht, sogar sehr oft. Der Aktienkurs steigt oder fällt nicht einzig allein, weil gewonnen oder verloren wurde, GAR NICHT. Der Aktienkurs ist von 6 auf 8,30 gestiegen, obwohl man 2 CL Spiele verloren hatte und in den übrigen Wettbewerben nichts gravierendes passiert ist.

Auch in einigen Sommerpausen ist der Aktienkurs extrem deutlich gestiegen, dort findet kein einziges Spiel statt, deswegen heisst es ja Sommerpause, furchtbar simpel.

Nach all den Jahren des Diskutierens sollte man irgendwann mal wenigstens einen kleinen Zentimeter in der Diskussion vorankommen. Die nächsten 5 Spiele könnten alle verloren werden, wenn dann ein inst. Anleger auf die Idee kommt, einfach so mal ein paar Millionen Aktien zu kaufen, weil in diesen Momenten die Kaufgelegenheiten nun mal günstiger sind, dann wird beim Kursverlauf nichts nennenswert negatives passieren können.  

3085 Postings, 2367 Tage Der TschecheSorry Halbgott, ich hab's gestern noch toleriert..

 
  
    
22.11.17 12:56
...aber heute gleich nochmal so lange und völlig jenseits von Charttechnik ist mir zuviel. Gesperrt bis Ende Dezember - ist ja auch nicht so tragisch, wie es manche User darstellen, wenn man hier gesperrt ist, gibt genug andere Threads, wo man sich Gehör verschaffen kann.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: halbgottt, Katjuscha, nba1232