Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 90
neuester Beitrag: 14.12.18 11:13
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 2231
neuester Beitrag: 14.12.18 11:13 von: LS85_ Leser gesamt: 265736
davon Heute: 232
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  

12.10.17 17:08
3

1654 Postings, 4828 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
2205 Postings ausgeblendet.

29.11.18 12:08
1

26 Postings, 431 Tage CAD229106277ich gehöre auch zu den Zweiflern, aber

wenn ich die Miningmengen hier im Thread und die alten Quartalszahlen von Hive berücksichtige, komme ich auf eine Tagesproduktion von 7 BTC, 293 ETH, 953 ETHC. Im Umklehrschluss heißt es einen Ertrag vor Abzug der Kosten in Höhe von 22,5 Millionen Euro bei den heutigen Kursen (3804€; 106,4€; 4,32€). Wenn ich die Kurse vom 01.08.2018 (6511€; 363€; 13,76€) nehme, komme ich auf ca. 60 Millionen Euro Ertrag vor Abzug der Kosten.

Insbesondere Schmerzen die Etherkurse, wo wir hoffentlich bald Abhilfe bekommen.

Kapitaleinsatz von 203 Mio CAD - 134 Mio €.
geschätzte Kosten Personal, Strom .... in Höhe von 8.5 Mio $ - 7,5 Mio € (ohne Einmalkosten).  

Einmalkosten für Mining Equipment: (Hier ist eine Abschreibung zu berücksichtigen.
Iceland GPU - phase I September 2017 - 9,000,000$
Iceland GPU - phase II October 2017 - 7,284,690$
Sweden GPU - phase I January 2018 - 22,000,000$
Sweden GPU - phase II March 2018 - 22,000,000$
Sweden GPU - phase III April 2018 - 22,000,000$
Cloud - SHA 256 Estimated September 2018 - 34,000,000$ (Hier habe ich ehrlich gesagt Bauchschmerzen, weil ich nichts Näheres zu dem Geschäft mit Genesis gefunden habe und "in sich" Geschäfte stinken fast immer --> gut für Genesis, schlecht für Hive?)

Ergebnis: ohne eine Berücksichtigung einer Abschreibung für das Miningequipment ist Hive locker mit den jetzigen Coinkursen rentabel und bei "Normalen Coinkursen" sollten auch Gewinne sprudeln.  

Hat jemand neue Zahlen? Kosten pro BTC oder ETH, oder Kosten Norwegen, Island, Schweden und Genesis?  
 

29.11.18 13:17

387 Postings, 370 Tage Chris T IanZahlen

Nein, die Zahlen passen gut. Komme ja oben auf ähnliche operative Kosten.

Die Mining Mengen passen auch zu meinen Annahmen. Im letzten Quartal sind definitiv einige ETH und noch mehr ETC verkauf worden (dies sah man schon an den Werten im Webcast. Ergo verkauft zu viel besseren Kursen als aktuell).

Das Cloud-Mining ist kein schlechter Deal für HIVE, sondern taktisch klug gemacht um die Rückstellungen möglicherweise auflösen zu können und mehr liquide Mittel zu besitzen, falls der Bärenmarkt länger anhält.

Abwarten was die Finanzzahlen heute durchblicken lassen. Aber ich denke wir sind sehr nah dran. Der Markt wird aber aktuell noch so verweilen, ich denke bis in Q1/19 hinein. Was HIVE aktuell zu Gute kommt, da die ETH Network Hashrate weiterhin rückläufig ist und somit a) Konkurrenz den Markt verlässt und b) die täglichen Mining-Erträge steigen.

Bleibt spannend.  

29.11.18 14:23

15 Postings, 493 Tage LS85_Stimme zu

Cloud-Mining war clever und verschafft Hive Luft in Form von Cash, die andere vermutlich nicht haben.

Die BTC-Hashrate steht momentan bei 35 Eh und die ETH-Hashrate bei 190 Th.
Nach meiner Rechnung ist BTC-Mining rentabel und ETH sollte bei der aktuellen Hashrate einen Kurs von 160 USD erreichen, damit Hive eine positive Gross-Mining-Marge erreicht. Bin auch sehr auf die Zahlen gespannt. Ich hoffe, dass Genesis bei den operativen Kosten Luft hat und Hive im Vergleich zu den vorangegangen Quartalen Rabatt gibt.

Ich hoffe hier auf den Algorithmus ProgPow, der seitens ETH-Entwicklern momentan diskutiert wird. Er sollte die GPU-Minen effizienter machen. Ist aber leider noch nicht beschlossen...

Die Marktbereinigung sollte Hive künftig helfen. Ich denke auch, dass wir erst in Q2 deutliche Kurssteigerungen sehen werden. Bis dahin werde ich weiter akkumulieren aus folgenden Gründen:

-Cash vorhanden bis Q3 2019 nach meiner Rechnung, dann noch Coins, die zur Not verkauft werden können.
-KUV-Daily liegt bei ca. 2,5-3 und somit sehr niedrig.
-Mit Kolos excellente Ausbaumöglichkeiten, wenn der nächste Bullrun läuft
-Rückendeckung von Genesis (siehe Cloud-Mining, Rabatt auf BTC-Mining, Marco im Vorstand,Marco hat einen Ruf zu verlieren und wird alles tun, um Hive zum Erfolg zu verhelfen)
-Hoffnung auf Progpow bei ETH und ZCash
-Die reichsten 10000 Adressen haben in den letzten 10 Tagen um 0,3 Prozentpunkte (50000 BTC) erhöht. Hier wird nicht verkauft sondern es findet eine Umverteilung statt.
-Ökonomie des Minings funktioniert, wenn auch deutlich träger als von mir erwartet. Hashrates sinken bei fallenden Preisen aber deutlich zeitverzögert. Bedeutet bei fallenden Preisen bleiben die besten Miner übrig.

Kann auch alles anders kommen. Daher keine Kaufempfehlung:-). Da man aber aktuell 5000 Aktien für 1000 Euro bekommt, werde ich immer mal wieder ein bisschen was kaufen. Habe ja oben meine Gedankenspiele dargestellt, welche aber keineswegs als Prognose verstanden werden sollen. Ich habe hier lediglich meiner Fantasie freien Lauf gelassen.

 

29.11.18 21:39

387 Postings, 370 Tage Chris T IanFinancials

Zug, Switzerland and Vancouver, Canada – HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX.V:HIVE) (OTC:HVBTF) (the “Company” or “HIVE”) will be announcing its financial results for the second quarter ended September 30, 2018 after TSXV market close on November 29, 2018.  

Management will host a webcast on Friday, November 30, 2018 at 5:30am Pacific Time/7:30am Central Time/8:30am Eastern Time to discuss the Fiscal 2019 Q2 results.

Frank Holmes, Interim Executive Chairman; Marco Streng, Vice Chairman; Olivier Roussy Newton, Interim President; and Darcy Daubaras, Chief Financial Officer, will participate in the webcast.


### Ergebnisse heute Nacht. Webcast morgen Nachmittag. Man beachte die Teilnehmer: Quasi das gesamte Board, das hatten wir in noch keinem Webcast. Hoffentlich gibt es etwas zu Hive 2.0
 

29.11.18 22:49

750 Postings, 389 Tage Maridl81Wird

Sicher sehr interessant mit allen Teilnehmern.. Leider bin ich da ja in der arbeit..
Am heißt ja vormittags.. Also halb 9. Bin gespannt auf 2.0 die müssen da ja mal news verkünden, wenn es schon lange keine mehr gab, um den Kurs vielleicht mal ein wenig gegen zu steuern..  

29.11.18 23:23

6350 Postings, 2744 Tage ixurtMaridl81

8:30am Eastern Time  =  14:30 Mitteleuropa  

30.11.18 06:37

750 Postings, 389 Tage Maridl81Sorry

30.11.18 06:39

750 Postings, 389 Tage Maridl81Zahle.

Jetzt bin ich gespannt ob die vorberechnungen von euch mit den aktuellen Zahlen zusammen stimmen :-)  

30.11.18 08:00
1

15 Postings, 493 Tage LS85_Sonderabschreibung

Hi,

nach kurzem überfliegen der Zahlen:

-Verlust höher aufgrund einer Sonderabschreibung in Höhe von 14,7 Mio.
-niedrige Fixkosten G+A was gut für Cash ist
-Gute Mining-Ausbeute mit 19500 ETH

Die Strategie passt aus meiner Sicht. Sparen, horten und auf Verkaufsmöglichkeiten für die Coins warten.

Bin auf Details gespannt.  

30.11.18 08:24
2

387 Postings, 370 Tage Chris T Ian...

Ganz gefährliche Gratwanderung:

-Verlust höher aufgrund einer Sonderabschreibung in Höhe von 14,7 Mio.

Wird an der technischen Weiterentwicklung des Mining-Equipments liegen. Wird aber vermutlich auch nicht die letzte gewesen sein. Äußerst gefährliche Situation aktuell wie ich finde, da man absolut keinen Wert/Einkommen oder sonst was hat um die GPUs zu ersetzen.
Dementgegen steht nur, dass HIVE bisher keine GPU ersetzen musste (stand irgendwo in den Unterlagen, allerdings ist der Hauptteil ja auch noch kein Jahr live und im 1. Jahr ersetzt Genesis kostenfrei)

-niedrige Fixkosten G+A was gut für Cash ist

Wie gesagt, man ist sich offenbar der aktue Bedrohungslage fürs Unternehmen bewusst. Zumindest das kann man dem MM anrechnen.

-Gute Mining-Ausbeute mit 19500 ETH

Ist auch der einzig positive Teil an den financials.


Die Strategie ist klar. Ob sie aufgeht bleibt ungewiss.  Himmel oder Hölle, mehr kann man hierzu nicht sagen.  

30.11.18 10:37

15 Postings, 493 Tage LS85_@Chris Tian

Ja die Q-Zahlen sind wie erwartet sehr bescheiden.

Diese Sonderabschreibung sehe ich aber nicht so kritisch an. Wenn ich es richtig einschätze, dann hat Hive die Grafikkarten neu bewertet. Der Wert ist natürlich deutlich gefallen, weil der Etherpreis auch deutlich gefallen ist. Am Cash oder an der Hardware ändert sich dadurch nichts.
Falls Ether mal wieder anzieht, könnte ich mir vorstellen, dass der Wert der Grafikkarten wieder steigt.
Vielleicht liege ich hier auch falsch.


In Summe sind wohl nur 4,6 Mio USD an Cash aufgebraucht. Von den 28 Mio verlust sind nur ca. 23 Cash-wirksam.

Mal sehen. Ich warte aktuell noch auf den kompletten Bericht. Zudem wird das Webcast interessant.
 

30.11.18 10:50

15 Postings, 493 Tage LS85_Progpow

Wir sollten uns hierzu mal austauschen, weil eine Implementierung von Progpow bei ETH und Zcash den GPUs von Hive deutlich helfen sollte:

Versteht jemand, was die Entwickler hier sagen? Ich verstehe es so, dass die Entwicklung relativ weit ist. Keine Ahnung wie die Chancen für Constantinopel Mitte Januar 2019 sind. Was sind hier eure Einschätzungen?

https://github.com/ethereum-mining/ethminer/issues/1695

 

30.11.18 13:15
1

387 Postings, 370 Tage Chris T Iankompletter Bericht

Was meinst du mit kompletter Bericht? Die Dokumente sind alle online.

https://www.sedar.com/...nyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00004998  

30.11.18 15:41

15 Postings, 493 Tage LS85_Berichte

Ach ja danke. Werde die heute Abend mal studieren.

Webcast hat mir ganz gut gefallen. Neue Mining-Kapazität ab 2019 so wie ich das verstehe.
Zudem sagt Marco, dass sich eben jetzt die Spreu vom Weizen trennt. Die Großen expandieren und die Kleinen verabschieden sich.

Mit Genesis im Hintergrund kann Hive aus meiner Sicht nicht viel passieren. Es sei denn die Preise bleiben auf dem Niveau in den nächsten 12 Monaten...

Sind wohl nur 11000 ETH dazu gekommen. Somit wurden 8500 ETH verkauft.

Neue kurzfristige Strategie ist Cloud-Mining. Mittelfristig AI und Gaming usw.

Ich freue mich auf die Zukunft und hoffe auf Nachkaufoptionen im Bereich von 0,15 E/share in den nächsten Tagen.  

30.11.18 23:41

6350 Postings, 2744 Tage ixurtLS85 0,15 E/share in den nächsten Tagen?

Nichts dagegen einzuwenden... je preiswerter umso mehr kriegt man... wieso aber glaubst Du dass es noch tiefer geht?

Übrigens, bedenke bei deiner Recherche bzw. Finanzanalyse des Geschäftberichtes bitte, dass wie Du schon öfter drauf hingewiesen und auch Darcy Daubaras während der Web-Konferenz vermittelte,
die Kryptos und damit auch die Etherpreise, seit dem Frühjahr erheblich unter Druck geraten sind.

Die hierdurch jeweils quartalsbedingte Wertbereinigung schreibt HIVE bekanntlich von ihren Vermögenswerten in Island und Schweden ab.

Dies hat ausschließlich buchhalterische Gründe, hat aber nichts, aber auch garnichts mit mit einer Verminderung der Finanzmittel von HIVE zu tun. Es fließt also kein Geld aus dem Unternehmen raus.

Wie gesagt, HIVE hat  seine Anlagen voll finanziert errichtet und faktisch so gut wie keine Schulden.
Da HIVE einen Teil ihrer Kryptoproduktionen zwecks Kompensation ihrer lfd. Betriebskosten plus weiteren Investitionen veräußert (z.B. wegen Kolos), dürfen wir wohl davon ausgehen, dass HIVE die Abschreibungen äußerst steuerwirksam nutzen dürfte. Zumal HIVE global aufgestellt ist und die jeweiligen Steuervorteile der Länder mit Gewissheit zu nutzen weiß. Die (furcherregenden) Abschreibungen könnten also letztendlich für HIVE sogar ertragswirksam wirken ;-)
 

01.12.18 01:31

6350 Postings, 2744 Tage ixurtLS85 #2209

Hoffnung auf Progpow bei ETH?
Wie darf ich deine Frage verstehen?
Ethereum läuft nicht über Progpow, sondern soweit mir bekannt mittels dem Ethash-Algorithmus?
Und an dem sind unsere Experten am arbeiten. Sie haben sich soweit ch weiß, darauf verständigt, dass das nächste ETH-Update (Frühjahr) wohl möglichst ASIC-resistent sein soll.
War dass die Antwort die du wolltest, oder habe ich Dich falsch verstanden?
 

01.12.18 14:09
1

6350 Postings, 2744 Tage ixurtNachtrag zur Analyse vom Geschäftsbericht Q2.19

HIVE erwirtschaftete mit seiner GPU-Kapazität von 24,2 Megawatt im Berichtszeitraum, selbst in diesen mieserablen Kryptopreiszeiten, Erträge in Höhe von 6,5 Mio. USD mit einer Bruttomining-Marge von 1,9 Mio. USD, allein aus der Generierung neuer Ethercoins.

Das 200 Petahash Cloud-basierte Bitcoin-ASIC-Mining  produziert für HIVE erst ab dem 1. Oktober 2018. Ergo, bleibt die Bewertung der erzeugten Bitcoins für den vorliegenden GB (Jul-Sep18 = Q2.19) noch außen vor.
Wohlwissend das HIVE aktuell sein Cloud-basiertes Bitcoin-ASIC-Mining seitdem sogar um weitere  
100 Petahash um 50% mit einer Option um nochmals weitere 100 Petahashes ab Januar aufgenommen hat.
Die Betriebs- und Instandhaltungskosten für das zweite Quartal beliefen sich auf USD 4,7 Mio. und bestanden aus Gebühren, die an Genesis im Rahmen des Master Services Agreement zwischen HIVE und Genesis gezahlt wurden. Dazu gehören im Rahmen der Vereinbarung Strom, tägliche Überwachung und Wartung, Anlagenkosten und alle anderen Kosten, die direkt mit der Wartung und dem Betrieb der Bergbauausrüstung der Gesellschaft zusammenhängen. Dazu gehört auch eine garantierte Betriebszeit von 93% für unsere laufenden Money-Mining-Anlagen.
Erwartungsgemäß müssen der größte Teil der neuen Coins wie auch die Coins aus dem Altbestand (durch die miserablen Kryptowährungspreise) in ihrem Wertbestand buchhalterisch bezugnehmend aufs FIAT-Geld wertbereinigt werden.
Dieser ausschließlich buchhalterische Vorgang hat aber nichts mit dem eigentlichen Bestand, also nichts mit der Anzahl der Kryptocoins im digitalen Assetbestand zu tun, diese bleiben nämlich quantitativ erhalten...
Zudem ist diese vorübergehende buchhalterische Anpassung in keinster Weise zahlungswirksam.
Das heißt, kein FIAT-Groschen verlässt unser Unternehmen HIVE.

Ergo...  da es sich bei den buchhalterischen Wertbereinigungen letztendlich um nicht zahlungswirksame Verluste handelt, würde... wenn wir diese buchhalterischen Wertminderungen ignorieren, der Nettoverlust erheblich reduziert werden.
Und wen erstaunst?
HIVE kann eigentlich selbst in dieser schlechten Kryptopreiszeit ein gutes Quartal für seinen aktuell operativen Cashflow vermelden.
Nun ja, es ist wie es ist, quantitativ mehrt sich das digitale Asset von HIVE. Frank Holmes - Interim Executive Chairman- sprach davon dass HIVE mittlerweile den Status eines Blockchain-Proxy erreicht have.
Nicht schwer, sich vorzustellen, welchen Finanz-Hebel diese zahlenmäßig sich mehrenden Kryptocoins in sich bergen.
Und die Abschreibung der Vermögenswerte wird HIVE helfen, dass ihre Zukunft noch profitabler aussehen wird. So zumindest meine persönliche Sichtweise :-)
 

10.12.18 18:03

34 Postings, 597 Tage homerun66Rundungsfehler!

Das jedenfalls meint Trace Mayer über das Geld das derzeit in Bitcoin liegt, verglichen mit den Werten die durch Bakkt, Fidelility und den anderen '800 Pound Gorillas' ins Spiel kommen. Wahrscheinlich kennt ihr dieses Interview eh schon, aber vorsichtshalber stelle ich es mal ein. Es zeigt einen Investor der sich seiner Sache ganz sicher ist....Balsam auf die Wunden des Hive Longie! HR66.
https://www.youtube.com/watch?v=nslcI0XSC0w    

12.12.18 10:47

34 Postings, 597 Tage homerun66Danke LS85 für dieses Video.

Das Video zeigt es sehr deutlich: wenn die Biggies Dinge herunter oder in den Himmel reden, dann heisst es aufpassen! Jeder hat seine Agenda, warum sonst sprechen sich Influencer öffentlich für oder gegen etwas aus? Heisst für mich aber im Umkehrschluss: abwarten, was herunter geredet wird um es billig einzukaufen, kommt irgendwann sehr stark noch oben. Dann heisst es für sich den Verkaufskurs im Kopf zu haben...
Nochmals Danke LS85 für das Einstellen dieses Videos. HR66  

12.12.18 11:05

750 Postings, 389 Tage Maridl81bald

0,15 Euro- somit kommen wir meinem neuen Einstig bald nahe :-)
ich setzt mal nen Order ..
 

12.12.18 21:57
1

6350 Postings, 2744 Tage ixurtHIVE Mining Aktualisierung

Nach meiner Berechnung dürfte HIVE zur Zeit, dank der geringen Kryptopreise resp. Netzwerkhashrate,
täglich etwas mehr als 340 Ether, sowie ca. 1800 Ether Classik und ca. 14 Bitcoins minen.

 

14.12.18 11:13

15 Postings, 493 Tage LS85_Danke Homerun66

@ixurt: Kann deine Mining-Berechnungen bestätigen. Ich habe das selbe berechnet.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, Kap Hoorn