Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 926
neuester Beitrag: 27.06.17 15:07
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 23149
neuester Beitrag: 27.06.17 15:07 von: finaaa Leser gesamt: 2251808
davon Heute: 4571
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
924 | 925 | 926 | 926  Weiter  

23347 Postings, 5896 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
105
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
924 | 925 | 926 | 926  Weiter  
23123 Postings ausgeblendet.

542 Postings, 123 Tage Jörg9@Tony Ford

 
  
    
2
26.06.17 22:08
Vielen Dank für Deine zeitnahe und fundierte Erklärung.

Allerdings würde ich nun vermuten, dass die ICOs die Bitcoin wohl wieder in Fiatgeld umtauschen müssen, um ihre Projekte zu finanzieren. Wenn das so wäre wie ich vermute, würde die Nachfrage nach Bitcoins anschließend wieder zu einem Bitcoinangebot führen, so dass die ICOs eigentlich nur zu einer vorübergehenden Preisschwankung beim Bitcoin führen dürften.

Der Bitcoin hat ja zwischenzeitlich auch eine Marktkapitalisierung von über 40 Mrd. USD erreicht, so dass beim Bitcoin die ICO-Schwankungen nicht so stark sein sollten.

Ich gehe beim Bitcoin immer noch davon aus, dass zwischenzeitlich so viele Institutionelle in US-Fonds oder dem schwedischen ETN investieren, dass eine größere Kursschwäche auch zu größeren Käufen führt. Das große Interesse der Institutionellen sollte eigentlich große Abstürze vermeiden. Auch wenn jederzeit eine Kursmanipulation in Form eines "Flash-Crash" möglich ist, wie sie auch bei Aktien und Gold immer wieder durchgeführt werden. Dies wäre jedoch nur vorübergehender Natur.

Tony: Erwartest Du tatsächlich noch einen relativ großen Crash beim Bitcoin? Was würdest Du aktuell als Preisuntergrenze sehen?  

23347 Postings, 5896 Tage Tony Ford#23124 Neue Markt ...

 
  
    
26.06.17 22:19
Im Grunde richtig, wobei man es sich zu einfach macht, den gesamten Neuen Markt zum Betrug zu erklären. Viele Unternehmen hatten keine schlechten Konzepte, wurden nur in der Krise von großen Playern geschluckt. Am Ende blieben eben dann nur einige wenige große Player übrig, welche wiederum eine sehr gute Performance hinlegen konnte.

Die Frage ist nun, in welchen Stadium sich der Coinmarkt befindet?

Fakt ist, dass die Phase der Trennung von Spreu vom Weizen kommen wird.
Fakt ist aber auch, dass viele Anwendungsfelder noch in den Kinderschuhen stecken, d.h. es auch noch einige Zeit dauern kann bis man überhaupt Spreu vom Weizen trennen kann.

 

26 Postings, 12 Tage FritzlupLustigerweise

 
  
    
1
26.06.17 22:21
bedeutet ein Flash-Crash beim Gold so um die 1,5% "Absturz"...

Überlege, ob ich nicht in Goldmünzen einsteigen sollte mit meinem bisschen Erspartem. Gerade kam die Meldung, dass die Banken in der EU ca. 1 Billion an faulen Papieren im Keller liegen haben...

Und heute wurde die Bargeldgrenze von 15.000 auf 10.000 € gesenkt, so dass man nun noch eher aufgeschrieben wird, wenn man bar zahlt.  

23347 Postings, 5896 Tage Tony Ford#23125 ...

 
  
    
26.06.17 22:21
Vorhersagen sind immer schwierig, vor allem wenn es um Crashs geht.
Historisch betrachtet ist der Rückfall nahe des vorhergehenden Allzeithochs als untere Grenze zu betrachten. D.h. irgendwo um 1300$ oder etwas höher.  

382 Postings, 232 Tage mr. robotmalware angriffe bitpay

 
  
    
3
26.06.17 22:23

https://cointelegraph.com/news/bitpay-phishing-email-discovered

ist die soft fork zum 1.8  die51 % ddos attacke und somit ein hackangriff gegen btc?
könnte gut möglich t sein.....
der bundestrojaner der jeder btc transaktion ein ip  zuordnen kann.
malware schadsoftware, welche inzukunf tnicht als virus erkannt wird
http://www.deutschlandfunk.de/...n.694.de.html?dram:article_id=389487
sind das nicht die heftigsten ddos angriff gegen btc
die breite masse schläft....
glaubt dem master oder trollt alle wieder dumm rum.
ich habe erwähtn das 2017 das jahr der altcoins ist un das jahr der btc ddos angriffe.
der erste teil kann jeder nachvollziehen . der zweite teil passiert aktuell. werden die trolls auch noch nachvollziehen könne in kürze , wenn es breiter medial vertreten wird.
nun fehlt nur noch phase 3 der angekündigte crash.
dieser war auf september angekündigt ende 2016 ....
zwischenzeitlich dachte ich dieser passiert mit verzögerung gegen 2018 . doch der crash wird immer realistischer und somit wird er DOCH VERMUTLICH GEGEN SEPTEMBER EINTREFFEN:
wer nicht hört, der muss es im geldbeutel fühlen . auch dieser beitrag wird ein nachweis in zukunft sein, dass ich die trolls sachlich zerstöre.


 

13133 Postings, 6418 Tage preisfuchsUnfassbar, wie Werte so hoch steigen

 
  
    
1
27.06.17 00:13
Da ist ja die FED noch simpel zu verstehen.  

1 Posting, 0 Tage clay82Kurssturz

 
  
    
27.06.17 03:20
Was ihr nicht vergessen dürft das IOTA am 13.6.17 auf die Börse kam. Hierbei sind einige reich geworden, somit btc-->fiat und los gings. Aber ich finde es eine gute Entwicklung, innerhalb von 3-4 Monaten stieg die Marktcap von 20mia auf 115mia, eine riesen Performance, die Innovationen wie IOTA werden jetzt anständig verteilt. Viele haben einen Teil verkauft. Einen Teil des BTC-Crash kommt sicher von den IOTA HOLDER die jetzt eincashen.  

74 Postings, 220 Tage joibinadoCrash ist eigentlich noch keiner erkennbar

 
  
    
27.06.17 07:21
ETH und BTC sind an die EMA50 (im daily) zurückgekehrt.

Ein Rücksetzer unter $2000 im BTC wäre doch auch noch kein Beinbruch, oder? 1/3 vom Hoch ist ziemlich normal. Passierte z.B. im Januar und im März.



 

74 Postings, 220 Tage joibinadoBlockchain wird immer mehr genutzt werden

 
  
    
27.06.17 07:46
http://www.coindesk.com/...ct-ibm-blockchain-small-business-platform/

Banken und auch andere Institutionen beginnen zu erkennen, was in der Blockchain Technologie steckt. Bitcoin war der technologische Auslöser wo gezeigt wurde, was die Technologie kann. Die praktischen Anwendungen in der Wirtschaft werden folgen.


 

11318 Postings, 2954 Tage DrSheldon CooperWebbot

 
  
    
2
27.06.17 08:11
Sagt für nächstes Jahr 13800 Dollar bitcoin voraus. Ethereum 1300 Dollar  

382 Postings, 232 Tage mr. robotwebbot

 
  
    
27.06.17 09:54
laut den webbot troll müsste btc schon bei 40000 sein und jetzt nur noch 13800 nächstes jahr.
er hat auf vollster länge versagt! er hat die eth ralllye nicht erkannt und jetztz redet er davon. wie kann man so einen noch für ernst nehmen?
der treibt doch gehirnwäsche...
er hat kein fundiertes fachwissen, deshalb misslingen seine aussagen so oft...
das ist nach wie vor das größte problem beim webbot.
bei gold und silber hat er eebnefalls in seiner prognose auf vollster länger versagt....
neue investoren lasst euch nicht fiktiv blenden  

11836 Postings, 1718 Tage silverfreakyWie weit geht die Korrektur?

 
  
    
27.06.17 09:58

1134 Postings, 1382 Tage fritz123#23126

 
  
    
1
27.06.17 11:06
Tja, dass wenn man wüsste!
Tipp 1200?
Wer tippt mit?  

13133 Postings, 6418 Tage preisfuchs#23134

 
  
    
27.06.17 11:07
Wenn das so wäre, sollte jeder der das liest, einen Kredit aufnehmen und sich entspannt in ein paar Jahren vom Gewinn ....
Was die meisten hier vergessen ist, dass es nie so kommt, wie viele es gern hätten.
Wenn ich 2 Grafikkarten RX 480 für etwa 400 Euro kaufe (gibt es aber kaum mehr zu kaufen) kann ich derzeit 300 Euro ETH schürfen (Strom mal nicht mit berechnet).
Super Sache wenn es nur und nur nach oben geht.
Aber die Blase wird irgendwann platzen.

Monero die Alternative?

Die Schwierigkeit wird kommen, dass bei vielen das schürfen von ETH sich nicht mehr lohnt.
Hinzu kommt irgendwann die Regierung die wegen CO2 und dem Atom... + der Energie ...

Sollte ich jetzt abwarten bis die super Grafikkarten auf den Markt kommen, um damit Kohle im Ankauf/VK zu machen ;-)  

9498 Postings, 1586 Tage NikeJoeWas bekommen die Spekulanten?

 
  
    
27.06.17 11:36
Es gilt zu bedenken, dass an den Finanzmärkten die GROSSE Mehrheit der Spekulanten (ca. 90%!) nicht das bekommt, was sie sich erwarten/erhoffen (nämlich schnellen Reichtum), sondern das was sie sich mit ihrem Verhalten verdienen...

Sie verdienen es Verluste einzufahren, wenn sie gierig werden und kein Risikomanagement betreiben!

Fundamentale Dinge haben auf diese psychologischen Boom/Bust Zyklen praktisch kaum einen Einfluss. Selbst wenn Bitcoin ein kompletter Hoax wäre, könnte es auf 10k USD steigen... siehe z.B. Tulpenblase oder dot.com Blase.


 

9498 Postings, 1586 Tage NikeJoe@silverfreaky: Korrektur?

 
  
    
1
27.06.17 11:43
Meine Meinung:
Bis zur MA50 ist es noch eine kurzfristige Korrektur. Geht es tiefer, könnte es auch bis zur MA200 oder sogar darunter laufen, was einen Bärenmarkt zur Folge hätte, der sicher länger dauert (Monate oder Jahre?).

Nur die Zeit wird zeigen, was die (zittrigen) Halter der Coins denken, ob da welche Kasse machen wollen und bis zu welchem Level sie das tun werden?


 

11318 Postings, 2954 Tage DrSheldon CooperMr robot

 
  
    
2
27.06.17 12:10
Für die 40000 hat der Webbot keine Zeitangabe gemacht. Er sagte eher was von langfristig auf 40000. Für nächstes JAhr steht die Prognose bei 13808
"The data sets would have the 'exchanges bog down' months as being the
reason that Bitcoin is only at 13,808 Dollar in early 2018."  

11192 Postings, 1303 Tage Galearis13000 würde bedeuten

 
  
    
1
27.06.17 12:15
dass der BTC für mich jedenfalls eine Fluchtwährung wäre, wo sollte sonst so viel Geld herkommen, dass da reinfliessen könnte ?
Oder wer weiss es eventuell besser ?  

11192 Postings, 1303 Tage Galearis...

 
  
    
1
27.06.17 12:18
in case of war, or Threats of bank foreclosures
money would perhaps continue to pour into this "currency"
No advice ....  

11318 Postings, 2954 Tage DrSheldon CooperDie Pleite der italienischen und spanischen Banken

 
  
    
27.06.17 12:27
war erst der Auftakt, zu dem, was auf uns zukommen wird.
Was nike joe schreibt, ist der gleiche Mist wie im Silberforum....  

382 Postings, 232 Tage mr. robotdrsheldon webbot

 
  
    
27.06.17 12:36
ich merke mir das anfang 2018 13808
das wird zu 100% nicht so sein !
 

11318 Postings, 2954 Tage DrSheldon CooperWie gesagt

 
  
    
27.06.17 12:43
manchmal ist der Eintritt der Prognosen von Webbot etwas zeitverzögert. Aber deine Voraussage von 500 Dollar bis Ende des JAhres merken wir uns natürlich auch  

11836 Postings, 1718 Tage silverfreakyWahrscheinlich ist Beides nicht wahr.

 
  
    
27.06.17 13:38

9498 Postings, 1586 Tage NikeJoeExtrem-Prognosen sind relativ wertlos,

 
  
    
27.06.17 13:59
...weil sie die Zukunft betreffen, die ziemlich ungewiss bleibt.

Wir sollten also erkennen: Es geht nicht um Dinge die mit extrem geringer Wahrscheinlichkeit eintreffen könnten, sondern vielmehr darum welche Dinge mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit passieren könnten.

Korrekturen und Bärenmärkte treten in gewissen Abständen (Zyklik) auf. Diese Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch. In den Coins kommen aber auch rasche (fast unerwartete) Aufwärtsbewegungen öfters vor also sonst wo.

In diesem Sinne...


 

5 Postings, 144 Tage finaaaDie Zukunft?

 
  
    
27.06.17 15:07

Ich bin mal gespannt, wie sich der Arbeitsmarkt mit den Bitcoins entwickeln wird. Wenn ich mal nur die aktuellen Stellen hier ansehe, dann hat die Digitalisierung der Finanzmärkte schon begonnen und bestimmt werden neue Arbeitsplätze in neuen Segmenten entstehen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
924 | 925 | 926 | 926  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.