Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 997
neuester Beitrag: 18.08.17 05:45
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 24922
neuester Beitrag: 18.08.17 05:45 von: Tony Ford Leser gesamt: 2601593
davon Heute: 1396
bewertet mit 110 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
995 | 996 | 997 | 997  Weiter  

23710 Postings, 5948 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
110
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
995 | 996 | 997 | 997  Weiter  
24896 Postings ausgeblendet.

3010 Postings, 1376 Tage Zakatemus@Fritz

 
  
    
17.08.17 19:43
Bemerkenswert finde ich die ziemlich krasse Bewegung bei BCH - beim BTC sind wir mittlerweile an die hohe Vola gewöhnt. BCH ist momentan weiter am Steigen - ist bei 440 Dollar (Poloniex).  

675 Postings, 711 Tage johe6@zak juhu

 
  
    
17.08.17 19:51
das finde ich gut, das minimiert das Risiko bei btc, und viell. werden die. altcoins
jetzt abgeschossen, ziemlich viele im Abwärtstrend, außer IOTA, da bin ich halt sehr
konservativ.  

151 Postings, 64 Tage FritzlupIOTA

 
  
    
17.08.17 19:53
Weiß jemand was Sicheres zu IOTA?  

675 Postings, 711 Tage johe6was für eine dumme Frage:)

 
  
    
17.08.17 20:10
keiner weiß irgendetwas über das Fortbestehen von den Coins,
außer Satoshi Nakamoto :)

Ist nicht böse gemeint: das was jetzt abläuft ist alles hochspekulativ,
"Was Sicheres" gibt es nicht: no risk = no fun.  

675 Postings, 711 Tage johe6Nachtrag

 
  
    
17.08.17 20:13
Es gibt keine "dummen Fragen", alte Lehrerweisheit
@Fritzlup: nix für ungut, ich versteh deine Frage, habe aber leider keine Antwort.  

151 Postings, 64 Tage FritzlupMit

 
  
    
17.08.17 20:13
sicher meinte ich, ob man sichere Infos hat, was das Coin macht, das den Anstieg irgendwie erklären könnte. Natürlich weiß niemand sicher, was mit dem Kurs passiert, so war das gar nicht gemeint.  

9915 Postings, 1638 Tage NikeJoeSicher in Cryptos?

 
  
    
17.08.17 20:25
LOL

Sicher kann man damit reich werden, wenn man SEHR viel Glück hat...

 

675 Postings, 711 Tage johe6@zak

 
  
    
17.08.17 20:27
bch scheint sich zu halten:
dein 1. post kam um 18:01Uhr, schaun wir mal und nen guten Abend.  

3250 Postings, 3473 Tage hormigadu nervst NikeJoe

 
  
    
1
17.08.17 20:30

26 Postings, 59 Tage arvacc@NikeJoe

 
  
    
3
17.08.17 20:51
Ich habe über 3-4 Jahre meine gesamten Ersparnisse ins "Cryptoland" gesteckt.

Ich hatte zuvor nie mit Investments/Handel zu tun.
Deshalb bin ich von Beginn an sehr stark auf Sicherheit gegangen und habe auch sehr viel Geduld mitgebracht.
Nicht alles in einen Korb legen, auf viele Coins verteilen. Über die Projekte dahinter gut informieren (das war einige Zeit lang ein full time job!).
Innovation, ehrliche Entwickler, starke Community, keine zu hohe Bewertung (durch ICOs etc.).
Immer einige Euros auf der Seite haben, wenn die Kurse stärker fallen.
Niemals in Hypes einkaufen, immer warten, auch wenn man sooo gerne in dieses und jenes Projekt investiert wäre.
Ignorieren, wenn irgendwelche Kurse explodieren.
Ignorieren, wenn das gesamte Portfolio um mittlere zweistellige Prozentbeträge fällt.

Mittlerweile ist es 20x mehr.

Ich denke nicht, dass Glück bei mir eine große Rolle gespielt hat.  

151 Postings, 64 Tage Fritzlup@arvaac

 
  
    
17.08.17 20:56
Doch, natürlich war da vor allem Glück dabei, auch wenn man selbst denkt, man ist besonders vorsichtig oder schlau. Denn wenn die Kurse über die Jahre nicht nach oben, sondern nur seitwärts oder sogar einige Jahre abwärts gegangen wären, sähe die Bilanz ganz anders aus. Du hast es nicht in der Hand, ob der Kurs steigt oder fällt, deshalb immer vorsichtig handeln mit Geld, auf das man zur Not verzichten kann.  

675 Postings, 711 Tage johe6der "gute Abend" scheint erst anzufangen

 
  
    
17.08.17 20:57
bch über 400$, genau 401,99$, Quelle: coinmarketcap
Dazu eine Frage: wo kann man bch, vergleichsweise wie btc auf bitcoinwisdom,
ähnlich gut den Chart anschauen, das dauert bestimmt noch.  

675 Postings, 711 Tage johe6Zu bch die Chartanalyse von heute morgen

 
  
    
17.08.17 21:02

151 Postings, 64 Tage FritzlupBTC und Korrektur?

 
  
    
17.08.17 21:02
So, habe kalte Füße bekommen und bin erstmal raus aus BTC. Ich spekulieren, dass es ein wenig bergab geht. Es bleibt spannend...  

327 Postings, 618 Tage digold@Fritz-Korrektur?

 
  
    
17.08.17 21:21
Wo siehst du eine Korrektur bei 1-2% niedrigerem Kurs als vor 24h?
wenn das bei dir schon eine Korrektur ist, dann hast du RICHTIGE Korrekturen beim BTC wohl noch nicht miterleb :-)

zumal das heute eine offensichtlich konzentrierte Aktion war um nach ordentlichem BTC-Einkauf von "big-playern" heute mittag gezielt damit stunden später den BCH zu pushen und die btcs in bch weiterzutauschen.

alle paar tage ein neuer coin (Neo, Iota, bth)..... und der BTC ist als S"ettlement"-Coin immer das Medium zwischendrin...  

151 Postings, 64 Tage Fritzluperwarte,

 
  
    
17.08.17 21:24
dass BTC doch mal wieder zurückkommt nach dem rasanten Anstieg die letzte Zeit. Ist nur Speku!  

675 Postings, 711 Tage johe6@fritzlup

 
  
    
17.08.17 21:24
Warum kalte Füße?, der Kurs geht runter bis zur "gelben Linie" auf bitcoinwisdom/bitstamp/4h :),
keine Ahnung MA oder EMA
und dann ein  neues ATH, wenn du die bch nicht verkauft hast, bist du auf
der "sicheren Seite" :)

aber: viell. hast du perfekt entschieden, Satoshi Nakamoto weiß da mehr!  

3010 Postings, 1376 Tage Zakatemus@Fritz - BTC verkauft....

 
  
    
2
17.08.17 21:38
Du spekulierst, dass es erstmal bergab geht. Muss es aber nicht. Es gab Perioden, da stieg der BTC kontinuierlich. Beispiel: Anfang April bis Ende Juni. Wer in der Phase kalte Füße bekam und verkaufte, der machte Verluste, weil der Bitcoin eben nicht einbrach. Ers Anfang Juni kam ein Einbruch - jedoch auf einem schon recht hohem Niveau.
Ich habe auch schon diverse Börsentransaktionen hinter mir: Coin kaufen, wo man glaubt, dass die schneller steigen als BTC. Das alles ist reine Nervensache, zeitaufreibend und hat keine Erfolgsgarantie. Ich machte riesige Gewinne - aber auch gewaltige Verluste. Leztlich war der Bruttogewinn dann zwar da, aber nicht gerade berauschend. Mein Fazit: Ein paar gute Coins auf die Wallet legen und abwarten. Nix verkaufen.  

151 Postings, 64 Tage FritzlupEs ist und bleibt

 
  
    
1
17.08.17 21:41
reine Speku... nur, weil es bei BTC in den letzten Jahren in nur eine Richtung ging und das mehr als drastisch, kann man sich einbilden, man habe clever gehandelt. Hätte genau so gut schief gehen können und kann auch nur für die schief gehen, die spät eingestiegen sind wie ich z.B.

Aktuell bin ich einfach der Meinung, dass da mal eine Delle kommt. Die warte ich jetzt einfach ab, bevor ich wieder einsteige.  

3010 Postings, 1376 Tage Zakatemus@Fritz

 
  
    
17.08.17 21:47
Ich drück' Dir beide Daumen, dass es so kommt, wie du es erhoffst.
Falls der BTC jetzt noch nicht korrigiert, dann gibt es später immer wieder Chancen - ob beim BTC oder bei anderen Coins. Wichtig ist, dass man in der Materie drinsteckt und ständig dazulernt.
Es geht ja nicht nur um Kohle - wer sich jetzt mit Blockchain usw. beschäftigt, der hat es in der Zukunft leichter, die Technik von morgen zu handhaben. War mit PC und Internet auch so. Viele hatten damals den Anschluss verpasst und verstehen heute die Welt nicht mehr.  

151 Postings, 64 Tage FritzlupMein

 
  
    
17.08.17 21:48
letzter Beitrag ging an Johe und nicht an Zak!  

9915 Postings, 1638 Tage NikeJoeKann BCC auch auf $4000 steigen?

 
  
    
17.08.17 21:50
Fantasie für die Verzehnfachung ??


Ist da etwas dran?
https://www.cash.ch/news/politik/...-bitcoin-das-ende-ist-nah-1092681

Ich verstehe noch immer nicht, warum der Betrieb der Blockchain so viel Energie beansprucht und warum dieser Energiebedarf stetig weiter steigen muss?
Ist es nicht so, dass sobald das nicht mehr rentabel ist, werden die Miner einfach damit aufhören, oder? Wer betreibt dann die Blockchain-Server? Sind das dann die Nodes?

Vielleicht kennt sich da jemand aus und kann es kurz erklären, danke?


 

9915 Postings, 1638 Tage NikeJoeWenn Cryptos das FIAT inflationieren

 
  
    
17.08.17 22:01
... also zum existierenden Fiat-Geld hinzukommen, dann beanspruchen sie einen Teil der Wertschöpfung (BIP) eines Währungsraumes, in diesem Fall global den gesamten Währungsraum der Erde!

D.h. es bedeutet als Gesamtheit eine Inflationierung der Zahlungseinheit. Derzeit ist das gegenüber allen Weltwährungen komplett vernachlässigbar. Aber es könnte einmal eine Rolle spielen. So lange das Crypto-Volumen stärker steigt als die Anzahle der Coins (Deflation in den Cryptos!) wird also die inflationäre Wirkung in die FIAT Währungen laufen, vermute ich einmal.
Das klingt doch recht logisch, oder?

Andere Ansätze/Ideen?



 

26 Postings, 59 Tage arvacc@NikeJoe

 
  
    
17.08.17 22:19
"Ich verstehe noch immer nicht, warum der Betrieb der Blockchain so viel Energie beansprucht und warum dieser Energiebedarf stetig weiter steigen muss?
Ist es nicht so, dass sobald das nicht mehr rentabel ist, werden die Miner einfach damit aufhören, oder? Wer betreibt dann die Blockchain-Server? Sind das dann die Nodes?"

Weil der PoW (proof of work) Algorithmus es eben vorschreibt.
Der Energiebedarf muss nicht steigen, tut es aber, weil mehr Rechenleistung dazukommt.
Wenn einige Miner aufhören, passt das Netzwerk die Berechnungsschwierigkeit nach unten an.
Ohne einen einzigen Miner jedoch würde das Netzwerk quasi stillstehen.  

23710 Postings, 5948 Tage Tony Ford#24919 ...

 
  
    
3
18.08.17 05:45
Die Blase wird platzen, dies erzählt man bereits seitdem ich Bitcoin kenne.
Meiner Meinung nach ist das ziemlicher Schwachsinn, weil ...

1. Das Fiatgeldsystem aktuell ein Vielfaches der Ressourcen verbraucht. DIe ganze Infrastruktur bestehend aus Bankautomaten, Kontoauszugsdrucker, Filialen, Büroräume ( die u.a. beheizt werden müssen ), Computern, Servern, Rechenzentren, usw. verbraucht ein Vielfaches dessen was Bitcoin verbraucht. Witzig, dass man eine BitcoinTx mit einer Visa Tx vergleicht. Als ob es mit der Visa-Tx getan wäre.

2. Gibt es neben PoW auch andere Algorithmen die das Problem lösen.

Die Tage mögen vielleicht für PoW gezählt sein, doch ganz sicher nicht für die Blockchaintechnologie und auch nicht für Bitcoin.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
995 | 996 | 997 | 997  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.