Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 355
neuester Beitrag: 25.02.18 21:46
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 8855
neuester Beitrag: 25.02.18 21:46 von: Skorpion_TH Leser gesamt: 1041288
davon Heute: 134
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  

2774 Postings, 3214 Tage magmarotBaumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

 
  
    
15
11.07.17 09:26
Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  
8829 Postings ausgeblendet.

779 Postings, 140 Tage Tom8000Den nimmt niemand für ernst.

 
  
    
25.02.18 17:49
Den kloppen sie sogar in der Sauna.

Ab jetzt:  ignorieren!  

779 Postings, 140 Tage Tom8000magma,

 
  
    
25.02.18 17:58
hast Nordex vergessen.

Also wenn ich in nen Wert nicht investiert bin und so ein sinnloses Leben führen würde, dort fortwährend negativ zu posten, würd ich mir selber die Fresse einschlagen.
 

624 Postings, 2448 Tage Milvus@Ebi52 Keine Rettung für den Diesel

 
  
    
25.02.18 19:03
Ey Leute,

es ist ja schon der Hammer, wie wir Landsleute mit dem Gehypten Problem umgehen.

Ursächlich ist ja wohl eindeutig der Bau von solchen Fahrzeugen, die so schwer sind, dass sie einen TDiesel zum beschleunigen benötigen. Das hat dazu geführt, dass mehr Dieselfahrzeuge unterwegs sind. Und viele der Angeberkisten fahren in der Stadt, wo sie auch noch doppelt so viel Platz weg nehmen wie nötig. (Sorry: Das ist das Problem!)

Dass Leute Ihre Diesel fast panisch abstoßen, ist meiner Meinung nach nicht auf die schlechte Politik zurückzuführen. Ich würde fast behaupten wollen, die profitieren von diesem Trend, da zum einen die Abgase von alleine runter gehen, zum anderen freut sich aber die Autoindustrie, werden doch neue Wagen verkauft. Da sind die Leute schon selbst dran beteilig, derartig überzureagieren.

Ich sehe das eher rational: Der Diesel ist dem Benziner haushoch überlegen, wenn es um Energieeffizient geht. Und da wir ja Klimaziele erreichen wollen und das Auto da nicht gaaaaanz unbeteiligt ist, wird es niemals funktionieren, wenn alle Autos aus Benzinern bestehen, die 30% mehr CO2 ausstoßen.

Ist doch klar was kommt: Die Diesel bekommen NO-Kats. Die neuen auf jeden Fall (muss ja auch jemand bauen) und die alten vermutlich zuück bis zum 5er oder sogar noch weiter. Wäre ja schon sehr komisch, wenn es da keine Förderung dazu gäbe. Schließlich würde ein interessierter ja freiwillig seine Norm damit erhöhen.

Hab ich nur mal zu der allgemeinen Diesel-Skepsis loswerden wollen. Dazu noch: Greenpeace hat vor über 10 Jahre ein Projekt begleitet: LOREMO (LowReductionMobile): Es handelt sich um ein Dieselfahrzeug, dass verdammt wenig Sprit verbraucht.

Lohnt für interessierte zu recherchieren.
Nur als Gedankenanstoß: Würde jeder ein Fahrzeug fahren, dass nich tmehr als 2,5 L Diesel verbraucht, mit sauberem Ausstoß... Hätten wir da nicht viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen? Ja klar: Mit 2 t SUV wird das vermtlich nicht zu machen sein  

624 Postings, 2448 Tage MilvusWas ich damit sagen wollte

 
  
    
25.02.18 19:09
sorry, Fazit fehlt ja noch

Mit einer Änderung des Antriebs auf Benzin oder Elektro wird global das Problem nicht gelöst. Es liegt an der Art wie die Autos gebaut sind. Die müssen so gebaut werden, dass sie weniger schlucken.

Müsste ja wohl jedem einleuchten, dass wenn wir jetzt unsere Autoflotte (so wie sie ist, im Schnitt >1t pro Wagen (geschätzt)), auf E-Motor umstellen, dass wir dann die Atomkraftwerke wieder ans Netz nehmen müssen, sauber sog I!  

624 Postings, 2448 Tage MilvusPatent

 
  
    
1
25.02.18 19:11
Hab noch ne Idee dazu:

wie wäre es, wenn wir auf jedes Auto ein Windrad bauen. Dann kann sich das selbst antreiben. Und wenn man schnell genug fährt, entsteht so viel Strom, dass man einspeisen kann.

Wahnsinn!  

779 Postings, 140 Tage Tom8000Geil. Grad bei Grip:

 
  
    
1
25.02.18 19:43
E-Autos. Im Winter der größte Schwachsinn. Reichweite der Megairrsinn...  

150 Postings, 137 Tage 1640tgLest! Hört! Lest!

 
  
    
25.02.18 19:55
Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, nannte Fahrverbote unsozial. "Fahrverbote können Millionen von Autofahrer treffen, die sich die Anschaffung eines neuen Dieselmodells nicht leisten können", sagte er der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" laut Vorabbericht. Auch viele Gewerbetreibende hätten nicht den finanziellen Spielraum, von heute auf morgen ihren Fuhrpark zu erneuern. Notwendig seien Lösungen, die nicht zulasten der Autofahrer gingen, sozial vertretbar seien und Planbarkeit gewährleisteten. Der ökologische Verkehrsclub VCD erklärte, eine Regelung in der StVO zu schaffen, sei zwar positiv, kleinräumige Fahrverbote verlagerten das Problem aber nur. Die Bundesregierung müsse daher die Blaue Plakette einführen. (Reuters, 25.2.2018) - derstandard.at/2000074983572/Deutsche-Regierung-tueftelt-an-Diese­l-Fahrverbot  

5546 Postings, 3352 Tage bernd238Aktienkurs und Medienberichte!

 
  
    
1
25.02.18 19:57
Ich gehöre zu den Aktionären die mit einer Aktie sehr schnell Gewinn machen wollen und das mit möglichst WENIG Risiko.
Ich bin hier am Donnerstag nach dem Kurssturz eingestiegen und werde vor der Gerichtsverhandlung am Dienstag wieder aussteigen.
Was passiert, wenn man an der Börse den Spatz in der Hand fliegen lässt (Kurs bei 2,30 ? vor der Verhandlung) und dafür die Taube auf dem Dach fangen will, hat man während der Gerichtsverhandlung am Donnerstag am Verlauf des Aktienkurses  gesehen.
Genau so eine Situation wird es am Dienstag wieder geben!
Nach der Verhandlung werden die vielen Glücksritter wieder abspringen und der Kurs wird sich wieder normalisieren.
Sicher kann man hier auch längerfristig Gewinne machen, aber das Verhältnis von Zeit und Gewinn sowie das eingegangene Risiko ist viel schlechter wie in diesen Tagen.
Man sollte auch die langjährige finanzielle Situation dieser AG nicht übersehen, die schon seit Jahren nur Verluste schreibt, dass kann auch mal ganz schnell böse enden.
Wenn ein Insider für 600.000 ? Aktien zum Kurs von 1,50 Euro verkauft und der AG als Kredit zur Verfügung stellt, dann sollte man vorsichtig sein, weil:
1. Die AG dringend Geld braucht, dass sie anderweitig nicht bekommt oder
2. Der Insider davon ausgeht, dass Aktienkurse um die 1,50 Euro schon eine hohe Bewertung sind.
In beiden Fällen sollte man sich des damit verbundenen Risikos  als Aktionär bewusst sein!  

437 Postings, 288 Tage TheNeo1987Löschung

 
  
    
1
25.02.18 20:00

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 25.02.18 21:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 

5546 Postings, 3352 Tage bernd238Vielleicht wäre das ja der richtige Ansatz!

 
  
    
25.02.18 20:04
SUVs raus aus der Stadt!
Alles über 1,5 Liter Hubraum und 1 t Leergewicht, was als PKW-Personentransporter läuft braucht keiner in der Stadt.
 

779 Postings, 140 Tage Tom8000Jeder, wie er denkt!

 
  
    
1
25.02.18 20:05
Aber BITTE:

Dienstag keine solchen unnützen Unsachlichkeiten mehr wie am 22.2.!

Wir haben uns hier die letzten langen Monate konstruktiv und angenehm kritisch ausgetauscht.

Jeder, der hier agro reinbricht, ist absolut unerwünscht und macht sich hier sehr dämlich.  

624 Postings, 2448 Tage Milvus@Bernd238

 
  
    
25.02.18 20:11
Hört sich nach einem vernünftigen Ansatz an.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich nach der Urteilsverkündung die Ereignisse überschlagen, da ja viele betroffen sind.

Ich rechne mit Reaktionen aus der Politik. Ehrlich glaube ich sogar, dass die einfach einen fertigen Plan B aus der Schublade holen und präsentieren. Hatten ja genug Zeit.

.
 

624 Postings, 2448 Tage MilvusHab auch nen Diesel

 
  
    
1
25.02.18 20:14
fahre aber täglich mit der Bahn in die Stadt. Ist wesentlich entspannter, als sich über die Autobahn zu quetschen. Ist auch günstiger, wenn man ernsthaft gegenrechnet.  

624 Postings, 2448 Tage Milvuswie viele Schulden hat den die Bande?

 
  
    
25.02.18 20:17

624 Postings, 2448 Tage Milvus@Die schon länger dabei sind

 
  
    
25.02.18 20:19
Was hat denn im Juli 17 zu der blitzartigen Kursverdreifachung geführt?  

5546 Postings, 3352 Tage bernd238Feinstaub gibt es kaum noch!

 
  
    
25.02.18 20:30
Das Feinstaubproblem, ging vor einigen Jahren täglich durch die Presse, heute liest man fast nicht mehr in der öffentliche Berichterstattung, weil mittlerweile die NOx-Sau durchs Dorf getrieben wird.
Über die  staubschleudernden Holzöfen hört man auch nichts von den Grünen, weil das ja alles öko ist.
 

336 Postings, 809 Tage Eisieis@bernd238

 
  
    
25.02.18 20:40
Das mit den Holzöfen stimmt so nicht ganz. Ab Ende 2018 / Anfang 2019 werden bestimmte Ofentypen auf Grund ihres Alters stillgelegt.....  

934 Postings, 924 Tage calligulaSobald das Wort Fahrverbote

 
  
    
4
25.02.18 20:47
auch nur ansatzweise Dienstag im Urteil vorkommt, und das wird es, ist irrsinniger Weise die Politik aus dem ?Schneider?. Begründung: Es ändern sich schlagartig die Sichtweisen bzw. Blickwinkel zum eigentlichen Thema, die Bösen, in diesem Fall die Richter, sprechen etwaige VERBOTE aus, egal ob latent oder andauernd vorhanden, es handelt sich eben um VERBOTE, die so gut wie Niemand in der Form wird bedingungslos begrüßen wollen. Nun kann die Politik sich endlich zum ?Retter des Wahlvolkes? aufspielen, und die BLAUE PLAKETTE einführen, was sicherlich dem Verbraucher zusätzliche Bürden und Kosten abverlangen wird, aber wesentlich besser zu verkraften sein sollte, als etwaige VERBOTE, die zur teilweisen oder sogar Total- Enteignung führen könnten. Die Umstände des industriellen Wirtschaftsgüter Luges und Betrugs, bleiben faktisch die Gleichen, aber die effektive Wahrnehmung der ?Wählerschaft? (huch, die machen was für uns) wird sich aus Sicht der Politik und seiner Wählerschaft, positiv für sie verändern wollen, obwohl gerade unsere Volksvertreter, hier vormals in ihrer Handlungsweise als Totalversager zu bezeichnen sein müssten. Ab diesem Zeitpunkt, also die Einführung der Blauen Plakette, kann Baumot locker in Vorproduktion gehen und der Aktienkurs bekommt Flügel. Viel Glück uns Anteilseignern, und dem ?normalen? Menschenverstand, denn dies wäre der einzig sinnvoll zu beschreitende Lösungsweg, unter Abwägung aller bestehenden Interessensumstände.  

624 Postings, 2448 Tage Milvus@Calligula

 
  
    
25.02.18 21:04
geile Zusammenfassung LOL.

 

198 Postings, 277 Tage TheDomain21:10 7332 Forumzugriffe

 
  
    
2
25.02.18 21:10
hier ist mal sowas von Dampf drauf...

Ich denke, hier muss diese Woche ordentlich moderiert werden...

Allen ein kühlen Kopf und starke Nerven ;)  

779 Postings, 140 Tage Tom8000@Calligula

 
  
    
25.02.18 21:13
wie immer, sehr feine Wahl Deiner Worte.

Resch fasste zusammen und interpretierte es sinngemäß so: "Der Richter fand die Tatsache, daß ihm die Regierung den schwarzen Peter zuschiebt unverständlich"

Weiß nicht ob er für die Bande die Drecksarbeit machen will.
Denke er verballert den Herstellern eine, klar nichtdirekt das Thema, aber ....  

268 Postings, 4409 Tage kai100Calligula 8850

 
  
    
25.02.18 21:39
Schließe mich den Vorrednern an: gute Zusammenfassung

Ich denke auch, da die Politik am Tropf der Autohersteller hängt und nicht agieren kann muss es das Gericht machen. Damit kann dann auch die Politik, ohne Schuldgefühle der Autohersteller gegenüber,  die Blaue Plakette einfuhren.
Das ist schlimm, aber wenn es dann endlich zum Allgemeinwohl dient soll es recht sein  

190 Postings, 199 Tage Skorpion_TH#8824: planet e: Deutschland im Abgas-Stress

 
  
    
1
25.02.18 21:46
Hier der Link zum Hinweis von xtrancerx (#8824): Deutschland im Abgas-Stress

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/...im-abgas-stress-100.html
 

Führt zur Sendung, enthält aber noch eine ganze Reihe weiterer Videos & Hintergrundinformationen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Goldjunge13, inmotion, jet66, Kater Mohrle, Korrektor, Lichtefichte, Weltenbummler