Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2684
neuester Beitrag: 17.09.19 17:48
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 67088
neuester Beitrag: 17.09.19 17:48 von: börsianer1 Leser gesamt: 7885815
davon Heute: 1129
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2682 | 2683 | 2684 | 2684  Weiter  

24.05.12 10:29
60

4381 Postings, 3802 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2682 | 2683 | 2684 | 2684  Weiter  
67062 Postings ausgeblendet.

16.09.19 10:57

2081 Postings, 1682 Tage EuglenoWie wäre es

wenn ubsb55 z. B. mal wohlwollend erwähnen würde, dass Tesla im Gegensatz zu den übrigen BEV-Herstellern ein hervorragendes eigenes Ladenetz aufbaut.

Gestern hatte wieder einer der ganz großen Heinis der Automobilindustrie mit Goldrandbrille und  auf dem Hemdragen aufstehenden langen Schmierehaaren bei Anne Will den Verkehrsminister zum Aufbau einer Ladeinfrastruktur für BEV und gleichzeitig H2 ermahnt. Natürlich aus Steuermitteln. Hallo? Warum aus Steuermitteln? Das könnte doch aus SUV-Mitteln passieren.

Aber so ein Skandal wird natürlich hier in dem Forum von Basherseite nicht thematisiert. Warum muss Tesla sein eigenes Netz aufbauen? Wo sind die Subventionen für Teslas Infrastruktur?  

16.09.19 11:04
1

1222 Postings, 456 Tage Flaschengeistubsb55

Na ja, darum geht es mir zwar nicht "ums Recht haben" aber ich habe schon vor langer Zeit eingesehen, dass man mit manchen Teilnehmern hier einfach nicht "normal" debattieren kann.

Schau, wenn man sich an dem Duktus "Tesla-Schüssel" aufhängt/aufreibt bis zum Ende, dann ist das meines Erachtens total kontraproduktiv.

Aber Unrecht hast Du wiederum auch nicht, denn:
- die Verarbeitungsmängel bei Tesla sind teilweise eklatant (steht genug im tff)
- der Service lässt wirklich zu wüschen übrig
- und der Kundenservice ist meiner Meinung nach unter aller Sau

Folgender Fall. Mein Chef sagt, alles klar sie bekommen einen BEV, sagen wir M3 von Tesla weil es da ein wirklich tolles FSL Angebot gibt. Jetzt kommt die Frage, wo ist das nächste Autohaus von denen - sage ich in München.........sagt er aha......
Sicherlich muss man nicht wegen jeder Sache in einen SC, aber auszuschließen ist es gänzlich nicht.
Die Arbeitszeit die da flöten geht muss dir ein Chef erst einmal genehmigen. Grüner Gedanke hin oder her.    

16.09.19 11:11

2081 Postings, 1682 Tage EuglenoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.09.19 11:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

16.09.19 11:17
1

14947 Postings, 2447 Tage börsianer1@Eugleno

Scheinbar bist du schlecht informiert oder willst Fakten nicht wahrhaben. Tesla wird heftigst vom Steuerzahler subventioniert

Total grants and tax credits: $3.5 billion
Total loans, loan guarantees, and bailout assistance: $0.5 billion

https://www.wikitribune.com/wt/news/article/70039/

Und anstatt die Aussagen und Berichte (z.B. Teslas schlechter Service) anderer Foristen ernst zu nehmen, ziehst du es vor, andere zu beleidigen und bezeichnest deren Postings als "Dreck","Das ist widrigster Dreck" etc.. Und das auch noch ständig: #67055, #67057, #67060, #67063.

Das sowas von den Mods nicht gelöscht wird, komisch...
 

16.09.19 11:35

6108 Postings, 1468 Tage ubsb55Eugleno

" Dazu kommt, dass Teslas ja viel weniger Service brauchen, als Verbrenner, die ständig in die Werkstatt müssen. Ölwechsel, Bremsen, Auspuff usw."

Ich war in den letzten 20 Jahren mit meinen Fahrzeugen ( Mazda, Skoda )nicht ein einziges Mal außerplanmäßig in der Werkstatt. 2x im Jahr Reifenwechsel ( Sommer Winter ) . Sollte ein Kundendienst fällig sein, wird der höchstens 1x im Jahr gleich mit erledigt. Am Abend wird das Fahrzeug hingebracht, mit Leihwagen zurück. Am nächsten Abend wird die Karre wieder abgeholt. Auspuff wurde noch nie gewechselt, bremsbeläge vorne 2x. Also fahre ich genau 2x im Jahr in die Werkstatt, 1x nur wegen Reifenwechsel. Ich fahre meine Autos auch nur Max. 6 Jahre, ca. 80000-100000 Km.  Dein oben beschriebenes Horrorszenario ist also obsolet. Für einen kaputten Kofferraumdeckel steht ein Tesla länger in der Werkstatt, als meine Autos in 6 Jahren. Übrigens wird ein Tesla auch mal Reifen wechseln.  

16.09.19 11:35
2

2081 Postings, 1682 Tage Eugleno@börsi

Ja in den USA. Interessant ist der Vergleich zu den anderen. Diese werden ja wesentlich stärker subventioniert, was ja in Anbetracht des Klimawandels idiotisch ist.

In D wird versucht - so scheint mir Tesla zu verhindern. Wo sind die Zuschüsse für die Infrastruktur von Tesla? Das hatte ich oben angesprochen. Du kommst mit etwas völlig anderem. Die Verbrennerindustrie ist halt wichtiger, als der Erhalt der Lebensgrundlage. Das kam auch gestern schon aus der Anne Will Diskussion heraus. Scheuer hat sich wieder mal schön als billiger Handlanger der Verbrennerindustrie präsentiert und führt diese geradlinig in den Abgrund.

Mir wird schon Angst und bange um die in D angekündigten Subventionsmilliarden. Natürlich ohne dem SUV-Dreckschleuder-Fahrer seine individuelle Freiheit zu nehmen, den CO2 Ausstoß der Flotte aufrecht zu erhalten.

Also immer cool bleiben. Du kannst deinen Diesel auch noch bei Temperaturen von 45° bis zum  Fällen des letzten vertrockneten Baums fahren.

Witzig: bei uns wurden hunderte von Plastiksäcken an die Bäume gebunden und täglich neu mit Wasser befüllt. Natürlich mit der Dieselflotte des Bauhofs. Das ist Klimaschutz, wie sie eine tiefschwarz-gelbe Gemeinde versteht. Da muss man auch nicht den wahren Ursachen entgegenwirken. Die Kosten für die Maßnahme trägt natürlich wieder der Radfahrer gleich wie der SUV-Prolet.  

16.09.19 11:38

2081 Postings, 1682 Tage Eugleno@ubsb55

Werkstätten:

Es geht nicht um deine individuellen Erfahrungen. Es geht um Statistik. Ganz klar muss der Tesla aufgrund viel weniger beweglicher und weniger heißen Teile auch weniger in die Werkstatt.

Damit erzählst Du wieder deine Meinung, die halt wieder nichts mit der Realität in der statistischen zu Betrachtung tun hat. Am besten schreibst du so etwas in dein Poesiealbum und zeigst es deinen Enkeln.  

16.09.19 11:41
3

1222 Postings, 456 Tage Flaschengeist@Eugleno

"Dürfte auch mit Rechenschwäche nicht so schwer sein."

Dein Posting #67066 war an mich gerichtet, ist doch richtig. Ich wundere mich, warum Du mir provokanter Weise Rechenschwäche unterstellst und jedwede Sachlichkeit vermissen lässt.

Jetzt wird es klar, du verfolgst nur ein Ziel. Und das ist andere User hier ständig zu verurteilen, ihnen ständig zu sagen welche Schwächen sie haben, sie zu beleidigen!

Du bist ganz übler Populist! Der zudem noch mit "Dreck" um sich wirft! Siehe #67055, #67057, #67060, #67063.  

16.09.19 11:49
1

14947 Postings, 2447 Tage börsianer1Tesla Versicherung

Warum so teuer, wenn Wartung und Reparatur angeblich so günstig sind ?

a 2019 study by Insure.com ranked the Tesla Model S as the 15th-most costly vehicle to insure in the nation, with an average annual premium of $3,300

https://www.autonews.com/finance-insurance/...nce-costs-tap-autopilot  

16.09.19 12:08

14947 Postings, 2447 Tage börsianer1@Eugleno

Du kannst deinen Diesel auch noch bei Temperaturen von 45° bis zum  Fällen des letzten vertrockneten Baums fahren.

BEVs ebenso. Der Klimawandel ist eine direkte Folge der Industrialisierung, hat vor 100 Jahren begonnen und wird weder mit Musks BEVs noch deinen Windmühlen gestoppt werden.

Der Mensch ist anpassungsfähig und wird dann eben vollkimatisiert in hurrikansicheren Bunker überleben und in BEV Panzern zum Einkaufen fahren. (Fahrradfahren wird temperaturbedingt unmöglich sein). 

Erfinde ein Fahhrad mit Klimaanlage, wäre mein Vorschlag.

 

16.09.19 12:22
5

7266 Postings, 2736 Tage kleinviech2Börsianer # 67072

Das ist durchaus nachvollziehbar. Ein Model S ist teuer und hat dem entsprechend einen hohen Wiederbeschaffungswert. Die Model S - Flotte ist im übrigen immer noch jünger als der Durchschnitt und hat damit auch einen höheren Zeitwert; der Schnitt wird durch die paar Stück aus 2012 bis 2014 nicht dramatisch nach unten gezogen.
Dazu kommen ein paar US - typische Naturkatastophen wie Tornados oder größere Überflutungen in der Fläche, die wir in der Form in Europa nicht haben. Obendrein ist es in USA wohl durchaus üblich, ein Model S als Totalschaden abzuschreiben, sobald bei einem Unfall die airbags ausgelöst haben, was ua. dazu führt, dass die Traktionsbatt vom Antrieb getrennt wird.
Alles zur Freude der US - Bastler & Schrauber, die sich die Dinger von den junkyards holen.
Ob das Model S als schnelle Elektroschleuder häufiger in Unfälle verwickelt ist als vergleichbare Rennsemmeln, kann ich mangels Daten nicht sagen; die Unfallhäufigkeit in USA - vor allem bei Unfällen mit Todesfolge - ist aber nennenswert höher als in D; das kann man sich z.B. bei Maki Rental auf der Page mal anschauen. Das schlägt natürlich auf die Versicherungen durch.
Die 3.300 Taler entsprechen aktuell knapp 3.000 Euronen, was für Europa teuer wäre. Mein S 85 D kostet knapp 1.480,-- Vollkakso, was aber nur über eine Gruppenversicherung möglich ist. Die Einzelangebote lagen bei 2.300 bis 2.500 Euronen.  

16.09.19 12:27
1

4381 Postings, 3802 Tage UliTs@Flaschengeist #67059

"...
FSL = Full-Service-Leasing
Gibt es von Tesla für das Model 3 solche Angebote, ist dir da was bekannt?"

Danke für die Info. Ich müsste mich genauer einlesen, was in FSL enthalten ist und wie es sich von anderen Leasing-Modellen unterscheidet. Da ich aber -zumindest für mich- noch kein interessantes Leasing Model mit akzeptablen Kosten gefunden habe, schaue ich da gar nicht mehr nach. Ob Tesla so etwas direkt anbietet, ist mir nicht bekannt.  

16.09.19 12:29
4

4381 Postings, 3802 Tage UliTs@Eugleno #67070

"Ubsb55 schreibt folgenden BASHING Dreck: ...
Das ist widrigster Dreck. "
Tut mir leid, Eugleno, aber wie du reagierst, ist völlig unmöglich, finde ich . :-(
 

16.09.19 12:33
1

4381 Postings, 3802 Tage UliTsDas die Energiewende gerade jetzt

schnell voranschreiten kann (und muss) -und zwar nicht auf Kosten des Energiepreises- zeigt ein Bericht im Spiegel.
Die deutsche Energiewende? Ein Desaster. Nun aber soll es einen Neustart in der Klimapolitik geben. Die Voraussetzungen dafür sind günstig wie nie - nicht wegen, sondern trotz der Politik.
 

16.09.19 12:54
1

1222 Postings, 456 Tage Flaschengeist@Uli

FSL

Mal als Beispiel bei meinem aktuellen DW, VW Passat.
Heißt im Grunde genommen, in den 3 Jahren Leasing  ist das Wechseln der SR auf WR und umgekehrt einhalten, der Service im Anzeigenfall - quasi einmal im Jahr, plus letztens der Tausch der Bremsscheiben und Beläge. Und einmal das einstellen/kalibrieren des ACC (dazu muss das Auto auf eine Bühne und das ACC mit der Hinterachse angeglichen werden. Ein defekte Dichtung am Thermostat ging auf Garantie.

 

17.09.19 09:19

1120 Postings, 228 Tage NeutralinskyTSLA- A b s t u r z in der Oberklasse

Veränderungen zu vor einem Jahr 1.Januar-31.August:
D -18,4% + A +20,4% + CH -38,8% = DACH -20,3%! TESLA-ModelS/X-Zulassungen
Veränderungen zu vor zwei Jahren 1.Januar-31.August:
D -48,6% + A -36,5% + CH -54,9% = DACH -48,6%! TESLA-ModelS/X-Zulassungen

01-08'19: D 1.168 + A 407 + CH ..544 = 2.119 MS und MX d.h. 265/Monat mit 2 Produkten s.u.
01-08'18: D 1.431 + A 338 + CH ..889 = 2.658 MS und MX d.h. 332/Monat mit 2 Produkten
01-08'17: D 2.273 + A 641 + CH 1.207 = 4.121 MS und MX d.h. 515/Monat mit 2 Produkten
zum Vergleich
01-08'16: D 1.038 + A 456 + CH ..929 = 2.423 nur MS d.h. 303/Monat mit 1 Produkt
01-08'15: D ..958 + A 322 + CH ..992 = 2.272 nur MS d.h. 284/Monat mit 1 Produkt s.o.
01-08'14: D ..520 + A .94 + CH ..314 = ..928 nur MS d.h. 116/Monat mit 1 Produkt

(Quellen: bekannt;
https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/2019_node.html
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/...uzulassungen/index.html
https://www.auto.swiss/statistiken/autoverkaeufe-nach-modellen )  

17.09.19 09:33

1120 Postings, 228 Tage NeutralinskyTSLA- A b s t u r z in der Oberklasse II.

DE+AT+CH=
Januar-März__: rd. -38% gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres
Januar-Juni___: rd. -32% gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres
Januar-Juli___: rd. -26% gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres
Januar-August: rd. -20% gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres

d.h. hier bei uns im 3-Länderbereich scheinen die massiven Preissenkungen (u. Q2 techn. Verbesserungen)
nun doch langsam zu fruchten.
Allerdings jetzt in Q3 erheblich zu Lasten von pro MS/MX weniger Umsatz und geringere Brutto/Netto-Marge...  

17.09.19 10:33

1120 Postings, 228 Tage NeutralinskyTSLA- A b s t u r z in der Oberklasse III.

weltweite ModelS/ModelX-Auslieferungen
2017: (Q1) 25,1T + (Q2) 22,0T + (Q3) 25,9T + (Q4) 28,4T = 101,3T
2018: (Q1) 21,8T + (Q2) 22,3T + (Q3) 27,7T + (Q4) 27,6T = .99,5T
2019: (Q1) 12,1T + (Q2) 17,7T + (Q3) 20,0T + (Q4) 20,0T = .70,0T (2.Hj. geschätzt)

Hochrechnungen
3.bzw.4.Quartal'18: rd. 28T x AverageSellingPrice ca. 100T $ netto = 2,8 Mrd. $ ! GrossMargin ca. 30%
3.bzw.4.Quartal'19: rd. 20T x AverageSellingPrice ca. .90T $ netto = 1,8 Mrd. $ ! GrossMargin ca. 15% ?
Die Preissenkungen seit Januar ergaben bisher sogar ungefähr fast 1/4...
allerdings wurden letztes Jahr auch noch die günstigeren ShortRanger verkauft.

(Quellen: bekannt; ir.tesla.com quarterly reports)  

17.09.19 12:43
2

7266 Postings, 2736 Tage kleinviech2Der Ladesäulen - Irrgarten

https://www.welt.de/wirtschaft/article200409282/...chen-Probleme.html
Die Politik weiß mal wieder nicht was sie tun soll. Warum nimmt sich der Bund nicht gezielt die BAB vor und plant & fördert entlang der Hauptverkehrsachsen HPC Standorte für den Fernreiseverkehr ? Da hat der Bund über das Bundesfernstraßengesetz die Lufthoheit. Ein paar zehntausend HPC Säulen werden da mitelfristig schon notwendig sein, wenn man es ernst meint mit der Komplettumstellung auf BEV.  

17.09.19 12:43
2

1373 Postings, 540 Tage neymarElon Musk

Elon Musk, ein Privatdetektiv und hässliche Worte

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...th-thailand-tesla-1.4603970  

17.09.19 13:28
1

4381 Postings, 3802 Tage UliTs@neymar

Im Artikel der Süddeutschen steht:

"Eine außergerichtliche Einigung im September 2009 besagt, dass sich nicht nur die tatsächlichen Gründer des kalifornischen Elektroautoherstellers, Martin Eberhard und Marc Tarpenning, so nennen dürfen, sondern auch die ersten Investoren Musk, J. B. Straubel und Ian Wright. Es ist also, weil das gerade auf sozialen Netzwerken angezweifelt wird, schon in Ordnung, dass sich Musk in den Unterlagen an ein Gericht in Los Angeles so beschreibt."

Schon interessant, was für manche wichtig ist. Ich finde, dass Musk zu den ersten Investoren gehört, ist doch schon wichtig genug. Aus meiner Sicht war er jedoch nicht Gründer der ersten Stunde von Tesla.  

17.09.19 13:30
2

4381 Postings, 3802 Tage UliTs@kleinviech2 #67082

Ja, es könnte so einfach sein...
Wenn man damit nicht auch irgendwann richtig Geld verdienen könnte. Ich fürchte, irgendwann werden Lizenzen ausgegeben und die kWh an der Autobahn wird locker 1? kosten. So wie schon jetzt 1l Cola 3? kostet... ;-(  

17.09.19 13:40

4381 Postings, 3802 Tage UliTs@Neutralinsky

----
"Wie kann das denn sein ? die haben angeblich ein global einzigartiges eigenes Supercharger-Netz..."

Was willst Du damit sagen? Warum sprichst Du von "angeblich"? Das das SuperCharger-Netz selbst heute noch einzigartig ist, steht ja wohl außer Frage!
----

Ich würde mich freuen, wenn Du auf meine Frage eingehst. Vielen Dank im voraus.  

17.09.19 15:38

7266 Postings, 2736 Tage kleinviech2UliTS

Der Bund war auch so doof, die Raststätten en bloc an eine Heuschrecke zu verscherbeln, denen ist tatsächlich alles zuzutrauen. Der Strompreis an den Säulen ließe sich schon deckeln, es gibt auch für andere x Befreiungen von y Umlagen. Eine Frage des politischen Willens. Klimakanzlerin, Klimakabinett, ich kanns nicht mehr hören ...  

17.09.19 17:48

14947 Postings, 2447 Tage börsianer1der Bund hat

die AB Raststätten zu höchstmöglicher Pacht vergeben.

Deshalb ist dort das Tanken extrem teuer.

So funktioniert Markt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2682 | 2683 | 2684 | 2684  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: seemaster