Aurelius

Seite 1 von 503
neuester Beitrag: 17.10.18 19:06
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 12564
neuester Beitrag: 17.10.18 19:06 von: hardylein Leser gesamt: 3228365
davon Heute: 1081
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  

18.09.06 20:23
27

540 Postings, 6538 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  
12538 Postings ausgeblendet.

10.10.18 18:16
1

2066 Postings, 1976 Tage Johnny UtahLettin

Wie immer sind wir uns einig. Bunte Linien hin oder her, unter 41 habe ich jetzt meine letzte Tranche zurück gekauft. Eigentlich wollte ich bis nach dem Q3 Zahlen warten, da ich aufgrund der eigenen Aktien eher mit einem leicht rückläufigen NAV rechne, aber das war nun zu verlockend. Brexit sehe ich inzwischen übrigens ein wenig entspannter.  

10.10.18 19:10
1

583 Postings, 374 Tage John Walkerschaue gerade CNBC an

die Amerikaner schauen panisch auf die letzten roten Tage und auf den heutigen tiefroten Tag,
der Abwärtstrend in Amerika und damit auch Europa kann sich verstärken,
schaut Euch mal den Aktienkurs in der Vergangenheit an, wenn Börsen korrigieren,
deswegen bleibe ich bei meiner Aussage, solange Markt sich nicht beruhigt, kaufe ich nicht, auch nicht für 40 Euro....

ich verzichtet lieber auf 2-3 Euro, wenn ich dafür etwas Sicherheit kaufe, dass die Indizies nicht gleich nach meinem Kauf 10-20 % korrigieren...

bin gespannt auf Morgen...  

10.10.18 19:58

2219 Postings, 3478 Tage Lettin29Johnny

Wie immer sind wir uns einig. :-)

Geerntet wird wieder im April Mai nächsten Jahres.  

10.10.18 21:52

239 Postings, 567 Tage serious investorbei 41?

Ich habe eine kleine Anzahl von Aktien zu 41,00? hinzugefügt. Sie wird als "Verurteilung" bezeichnet.
 

11.10.18 08:39

1304 Postings, 4273 Tage ZyzolIch bleibe

ruhig. Viele Teilnehmer kennen nur Aufwärts tendierende Märkte. Wer Dotcom Blase bzw. Subprime Miesere erlebt hat sieht das schon etwas gelassener.  

11.10.18 09:21

968 Postings, 449 Tage Lupin@investor

scheinbar verurteilt zum Scheitern. Aurelius gibt's mal wieder zu Schnäppchenpreisen. Man könnte meinen hier läuft richtig was schief.  

11.10.18 09:23
1

1288 Postings, 3370 Tage mh2003Ich habe bei 38,5 auch mal ins fallende Messer

gegriffen... mal sehen wie blutig die Angelegenheit wird...  

11.10.18 09:58

235 Postings, 260 Tage Newbie12ich

schätze die LV haben nochmal ordentlich den Abwertstrend ausgenutzt und damit einige Stopp Loss gezogen.
Alles nur taktisch von denen.

Der einzige Vorteil ist, dem Aktienrückkauf Programm kommts zugute, lassen sich mehr Aktien zurück kaufen.
Ich an Aurelius würde mal nen größeres paket zurück kaufen das der Kurs erstmal wieder über 40 ist, würd die LV zumindest bissel unter Druck setzen.  

11.10.18 10:05

592 Postings, 345 Tage GlùcksdedeNewbie

Lt.meinen Infos darf Aurelius keine Aktien ùber
Vortagskurs kaufen...  

11.10.18 10:09

1416 Postings, 3862 Tage bachelorHi und guten Morgen

herrlich diese Kursentwicklung!!
siehe # 12420 und 12421!!
so, jetzt kann mal anfangen was ins Körbchen zu legen

Weiter gute Einkauf-Kurse!

bachelor  

11.10.18 10:10

509 Postings, 2626 Tage G.MetzelJetzt stehen wir wieder da

wo wir kurz nach der Attacke durch Batman standen.

Persönlich beobachte ich das wieder. Aber es ist mir noch zuviel Abwärtspotential am Gesamtmarkt um jetzt zuzugreifen.  

11.10.18 10:27

1 Posting, 7 Tage UldariumKursentwicklung

Seit der Shortattacke ist mein Augenmerk auf Aurelius gerichtet. Nach nun zwei Dividendenzahlungen frage ich mich allerdings mit wachsender Verzweiflung, wie das hier weitergehen soll. Seit 17. Mai 2018 befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend, das ARP und ein neuer Zukauf zeigen keine Wirkung und heute haben wir mal wieder einen neuen Tiefstand erreicht. Bei der Abwärtsgeschwindigkeit frage ich mich langsam, wann denn endlich mal Schluss damit ist und vor allem, was denn mal endlich zum Aufstieg verhelfen würde. Ich bin 20 % im Minus und rette mich von Woche zu Woche mit dem Gedanken an die erhöhte Basisdividende und eine hoffentlich im Bereich von 2-3 Euro liegende Partizipationsdividende. Bei den jetzigen Kursen dürfte die Aussicht auf eine entsprechende Dividendenrendite den Kurs, wie auch bereits Anfang des Jahres, erheblich befeuern. Allerdings muss doch irgendwann mal Schluss sein mit dem ewigen bergab. Und von Kursen um die 30 Euro (oder tiefer?) dürfte es auch schwer sein, wieder in den Bereich von 55-60 Euro vorzustoßen. Gibt es vielleicht - außer dem ewigen Verweis auf Leerverkäufer - etwas, was fundamental gegen Aurelius spricht? Eigentlich war ich bislang von dem Unternehmen überzeugt, aber diese erheblichen intraday-Verluste tragen nicht gerade zu ruhigen Nächten bei.

Danke für input!  

11.10.18 10:38
1

42 Postings, 4174 Tage MindTheGap@Uldarium

Ganz ehrlich, das musst du jetzt einfach aushalten. Keiner wird Dir sagen können, wie weit es noch nach unten geht. Fundamental läuft der Laden offensichtlich charttechnisch ist halt alles im A.. In solchen Börsenlagen (über eine Phase würde ich noch nicht nicht sprechen, aber zu optimistisch wöre ich nicht) ist der Blick ins Depot halt äußerst unschön. Ich würde mich über die Dividende freuen (und ich denke die wird in guter Höhe kommen) und am Ende wirds halt so sein wie immer: Der Kurs schwankt um den fairen Wert.  

11.10.18 17:34

235 Postings, 260 Tage Newbie12Also

Mir gehts ja auch wie einige andre. Mein Einstiegskurs ist 60€ gewesen. Hätte nicht gedacht das es so Bergab nach der Divi geht.

Aber und das ist das wichtigste, dem Unternehmen geht es ja gut, der Kurs ist ja nicht gefallen wegen irgendwelchen Problemen.
Zudem soll die Divi bei mindestens 5€ für die nächsten Jahre bleiben, also könnts zumindest zu Divi wieder nen Push geben.
Und die letzten Q Zahlen waren gut.

Das der Kurs so stark gefallen ist beruht auf einige LV, insbesondre Kairos Investment Management Limited mit 3,6%.
Insgesammt haben die seit der Divi ca. 5% zugelegt und 6,87 sind es noch insg. wobei es auch deutlich mehr sein kann da erst mit 0,5% Angaben erfolgen müssen.
Und das ist der Stand von vor 3 Tagen, der letzte Kursfall ist da noch nich mit drin.

Dann kommt der Gesammtmarkt dazu, der Dax hat ca. 2000Punkte gegenüber seinem Hoch verloren, im Schlepp alle andren Indexe auch.
Also spielt das Gesammtumfeld auch mit.

Ich selbst hab erstmal damit abgeschlossen, ich sitz es bis zur nächsten Divi aus. Ich bekomme mindestens 5€ pro Aktie, das ist mehr als meine Bank mir zahlt.  

11.10.18 21:38

5 Postings, 134 Tage logo70yes

ich stimme dir zu, der laden erscheint gesund. wenn die lv nicht wären und der gesamtmarkt mit den angsthasen etwas ruhiger wäre und alle einfach mal die aktien liegen lassen würden wäre aurelius immer noch bei 60 und mehr  

12.10.18 06:37
3

2066 Postings, 1976 Tage Johnny UtahKaufpreis VAG

Er bewegt sich im üblichen Aurelius Rahmen. 25 Mio. Dollar als Basis, ggf. weitere 20 Mio, falls der Laden läuft.

https://www.streetinsider.com/dr/news.php?id=14698908  

12.10.18 08:05
1

711 Postings, 1659 Tage OGfoxKursrutscht

@ Uldarium

An der Börse kann sich ein Kurs leider sehr lange anders entwickeln als man mit gesunden Verstand erwartet.
Das ist auch der Grund warum, man an der Börse nur das Geld investieren sollte, welches man langfristig nicht benötigt.
Aurelius ist hier keine Ausnahme.

HeidelbergCement bringt seit Jahren gute Zahle und das Management arbeitet ein gestecktes Ziel nach dem anderen ab und trotzdem ist der Kurs unglaublich zurückgekommen.

Selbst bei noch größeren Konzern ist zu beobachten, dass diese ab und an sehr stark abverkauft werden. Guck dir z.B. Walt Disney an, die erwirtschaften Jahr für Jahr Cash von den die meisten Unternehmen nur träumen können. Dazu wird die Dividende gesteigert und die Ausschüttungsquote ist niedrig. Dazu kommt das der eigene Streamingdienst unglaubliches Potential liefert. Obwohl das alles gegeben ist hat die Aktien Abverkäufe von 105 auf 80 Euro hinter sich.

Auch bei Aurelius bleibt uns nichts anderes übrig als auf die nächsten Meldungen des Unternehmens zu warten. Da AUrelius aber seit jahren gut geführt wird gehe ich davon aus, dass es auch hier wieder die nächsten sehr positiven fakten kommen.


-----------------------------

Mein Depot im Überblick.

 

12.10.18 09:18

2088 Postings, 4445 Tage brokersteveVerkauft ..ich kaufe sie gerne

Zu völligen dumpingpreisen.
Die Aktie ist Minimum 65 Euro wert.
Mit Office Depot schlummert ein Riesending im Depot.  

12.10.18 10:15

5 Postings, 538 Tage PlatinjägerNAV bei ca 44

Hallo, der ausgewiesene NAV ist bei ca 44 ohne VAG, Kommt noch der Maschinenraum dazu (Ich sage mal so, 10%) sind wir bei knapp 50.

Ich weiss nicht, wie du auf 65 kommst..  

13.10.18 08:43

2088 Postings, 4445 Tage brokersteveDann lies mal den Geschäftsbericht

Die meisten Exits erfolgen oft deutlich über der Bewertung des NAV.  

13.10.18 08:51
2

2088 Postings, 4445 Tage brokersteveUnd da steckt die Musik drin...


Die formalen 45 Euro liegen ja auch schon deutlich über dem aktuellen Kurs, das ist der reine Buchwert. Zu dem notieren Unternehmen, wenn sie keine große Ertragskraft haben. Man muss die Ergebnisse, die in der Zeitbereich Entwicklung eingefahren werden natürlich auch in die Bewertung miteinbeziehen.
Zudem erfolgen stetig Aktienrückkäufe, die die Anzahl der Aktien vermindern, da sie eingezogen werden.

Die Aktie ist ein klarer Kauf, die Aussichten mit der aktuellen Pipeline sind ausgesprochen gut, der letzte Zukauf auch wieder ein dicker Fisch mit enormen Entwicklungspotential, ebenso auch Office Depot.

Die dividendenrendite, die Mit der Partzipationsdividende mit Minimum 3 Euro gesichert ist, spricht auch für die Aktie.

Und Dirk Markus, top CEO.

Konzerngesamtumsatz bei 1,9 Mrd. EUR
Fünf Übernahmen im ersten Halbjahr 2018
Gute operative Ergebnisentwicklung trotz Veräußerung sehr profitabler Konzernunternehmen im vergangenen Geschäftsjahr
Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2018
München, 9. August 2018 ? Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat heute den Konzernzwischenabschluss für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Der Konzerngesamtumsatz lag aufgrund der im zweiten Halbjahr 2017 erfolgten Veräußerungen umsatzstarker Beteiligungen im Berichtszeitraum mit 1.874,9 Mio. EUR unter dem Vergleichswert des ersten Halbjahres 2017 (2.282,9 Mio. EUR). Annualisiert lag der Konzernumsatz aufgrund der regen Akquisitionstätigkeit im ersten Halbjahr 2018 mit 3.838,6 Mio. EUR über dem Vorjahreswert (H1 2017: 3.574,4 Mio. EUR).

FÜNF ÜBERNAHMEN IM ERSTEN HALBJAHR 2018
AURELIUS hat im ersten Halbjahr 2018 fünf Neuakquisitionen vollzogen. Im Februar 2018 wurde der weltweit tätige Multikanal-Buchhändler Bertram Books (vormals: Connect Books) in Großbritannien erworben. Die AURELIUS Konzerntöchter haben sich zudem über vier strategische Add-on-Akquisitionen weiter verstärkt: Solidus konnte seine Aktivitäten in Südeuropa mit dem Kauf von Abelan Board Industrial, einem namhaften Produzenten von Verpackungslösungen aus Karton und Vollpappe, stärken. Die AURELIUS Tochter B+P Gerüstbau hat durch die Übernahme der Gustav Raetz oHG ihre Marktstellung in Süddeutschland verbessert. GHOTEL hotel & living hat im Februar 2018 zwei Hotels der Marke ?nestor? im Stuttgarter Raum und im April 2018 ein 4-Sterne-Hotel sowie die zugehörige Hotelimmobilie in Göttingen erworben.

GUTE OPERATIVE ERGEBNISENTWICKLUNG TROTZ VERÄUSSERUNG SEHR PROFITABLER KONZERNUNTERNEHMEN IM VERGANGENEN GESCHÄFTSJAHR
Das EBITDA des Gesamtkonzerns lag im ersten Halbjahr 2018 bei 30,2 Mio. EUR (H1 2017: 303,0 Mio. EUR). Im Vorjahreswert waren hohe Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung (?bargain purchase?) der zum 1. Januar 2017 erworbenen Office Depot Europe enthalten. Im ersten Halbjahr 2018 lag der ?bargain purchase? mit 8,8 Mio. EUR deutlich unter dem entsprechenden Vorjahreswert (H1 2017: 275,1 Mio. EUR). Die Kaufpreisallokationen der im ersten Halbjahr 2018 erworbenen Gesellschaften sind noch nicht abgeschlossen und daher vorläufig. An Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen für die Neuausrichtung der Konzernunternehmen fielen im ersten Halbjahr 2018 35,2 Mio. EUR an (H1 2017: 47,8 Mio. EUR). Die Erträge aus Verkäufen von Beteiligungen über Buchwert lagen bei 2,6 Mio. EUR (H1 2017: 0 EUR).

Trotz des Verkaufs sehr profitabler Unternehmen und des Erwerbs von noch im Restrukturierungsprozess befindlichen Unternehmen in den Geschäftsjahren 2017 und 2018 lag das operative EBITDA des Gesamtkonzerns im ersten Halbjahr 2018 bei 54,0 Mio. EUR (H1 2017: 75,7 Mio. EUR).

Zum 30. Juni 2018 betrug der Net Asset Value des AURELIUS Portfolios 1,3 Mrd. Euro (31. Dezember 2017: 1,5 Mrd. EUR). Die liquiden Mittel lagen zum Halbjahresstichtag bei 357,3 Mio. Euro (31. Dezember 2017: 606,3 Mio. EUR). Die Reduktion beider Werte ist im Wesentlichen auf die im zweiten Quartal 2018 erfolgte Ausschüttung der Rekorddividende in Höhe von 141,0 Mio. Euro an die Aktionäre zurückzuführen.

POSITIVER AUSBLICK FÜR DAS GESAMTJAHR 2018
Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities einen leicht über dem Vorjahreswert liegenden annualisierten Konzernumsatz. Zudem soll das operative EBITDA im Durchschnitt der Vorjahre liegen.

Mit dem Kauf des britischen Multikanal-Home-Shopping-Anbieters Ideal Shopping Direct konnte AURELIUS nach dem Berichtsstichtag ein weiteres Unternehmen mit Neuausrichtungspotenzial übernehmen. Für die nächsten Monate rechnet der Vorstand zudem mit weiteren Neuerwerben und Add-on-Akquisitionen zur Stärkung der bestehenden Konzernunternehmen.

KENNZAHLEN
(in Mio. EUR)
1.1.-30.6.2017
1.1.-30.6.2018
Konzern-Gesamtumsatz
2.282,9
1.874,9
Konzernumsatz annualisiert 1
3.574,4
3.838,6
EBITDA Gesamtkonzern
303,0
30,2
- davon negative Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung (?bargain purchase?)
275,1
8,8
- davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen
-47,8
-35,2
- davon Ergebnis aus Unternehmensverkäufen
-/-
2,6
EBITDA Gesamtkonzern operativ
75,7
54,0
Konzernergebnis 2
223,7
-21,0
Ergebnis je Aktie Konzern (verwässert, in EUR) 1,3
6,59
-0,64
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 3
-71,6
-58,9
Cashflow aus Investitionstätigkeit 3
24,7
-87,1
Free Cashflow 3
-46,9
-146,0

31.12.2017
30.6.2018
Vermögenswerte
2.202,1
2.024,7
- davon liquide Mittel
606,3
357,3
Verbindlichkeiten
1.573,5
1.485,4
- davon Finanzverbindlichkeiten
520,5
477,0
Eigenkapital 2
628,6
539,3
Eigenkapitalquote 2 (in %)
28,5
26,6
Anzahl Mitarbeiter zum Stichtag
19.263
18.272
1) Aus fortgeführten Geschäftsbereichen.  
2) Inkl. Minderheiten.
3) Die Konzern-Gesamtergebnisrechnung und Konzern-Kapitalflussrechnung des Vorjahres wurden entsprechend den Bestimmungen des
IFRS 5 zu Vergleichszwecken angepasst.

NET ASSET VALUE DES AURELIUS PORTFOLIOS (IN MIO. EUR)

30.6.2018
Industrial Production
420,2
Retail & Consumer Products
522,0
Services & Solutions
158,0
NAV der Portfoliounternehmen
1.100,2
Other
237,3
Summe
1.337,5  

16.10.18 11:27
2

583 Postings, 374 Tage John WalkerSituation an den Börsen hat sich entschärft

mittlerweile glaube ich, dass wir nur im Korrekturmodus sind oder waren,
damit hat sich der Ausblick für Aurelius ebenfalls verbessert und durch die Berichtsperiode und der baldige Abschluss der Brexit-Verhandlungen könnte es im Oktober/November sogar positive Impulse geben

deswegen habe ich wieder bei Aurelius kräftig zugelangt, nicht zum niedrigsten Kurs, aber immer noch günstig und dafür mit mehr Sicherheit, warten hat sich gelohnt...

aber von kurzfristigen Kurszielen >45 Euro halte ich trotzdem nichts...
 

16.10.18 18:30

235 Postings, 260 Tage Newbie12schaut

ganz gut aus, der letzte Kursrutsch ist fast wieder ausgeglichen.
LV Berichte gibts keine neuen, hätt gedacht das die mit dran Schuld waren, oder sie haben die Änderungen einfach nicht/noch nicht angegeben.
So oder so gehts seit Donnerstag gut Bergauf.
Bis zu den nächsten Q Zahlen ist noch ne Weile hin.
Rechne aber dennoch nicht damit das bis Ende des Jahre wieder bei ca. 60 sind, wäre aber mit 55 schon froh.  

17.10.18 17:27

592 Postings, 345 Tage GlùcksdedeErst

war es Trump
dann der Brexit
und jetzt die Italiener......  

17.10.18 19:06

3305 Postings, 491 Tage hardyleinEs gab mal Zeiten , da war es das Öl

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben