Aurelius

Seite 1 von 498
neuester Beitrag: 16.08.18 19:35
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 12436
neuester Beitrag: 16.08.18 19:35 von: Siebenschlae. Leser gesamt: 3148262
davon Heute: 428
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
496 | 497 | 498 | 498  Weiter  

18.09.06 20:23
27

540 Postings, 6478 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
496 | 497 | 498 | 498  Weiter  
12410 Postings ausgeblendet.

29.06.18 08:38
1

42 Postings, 450 Tage zacklfixUnterstützung

wurde bei 51 gerissen. Nächste Unterstützung bei ca. 48.60.. vorher würde ich die Finger weglassen. Auch wenn der Laden überverkauft ist, unterbewertet und ein gutes Management hat. Aus irgendeinem Grund möchte "keiner" kaufen.

Ich persönlich warte ab, ob die 48.60 halten, oder ob es wieder zügig über die 51 geht. Ich befürchte, es werden keine grösseren News vor der HJV ab 09.08. kommen.

 

29.06.18 08:48

483 Postings, 285 Tage GlùcksdedeEuropa

Ist sich im wesentlichen Einig
Merkel bleibt.Horst ist beruhigt
Es geht wieder .........  

29.06.18 10:35
2

879 Postings, 4481 Tage bulls_bEuGH rettet die Sanierungsklausel

EuGH rettet die Sanierungsklausel

Von Michael Hedtstück

DruckenBei LinkedIn teilenBei Xing teilen

Schlappe für Brüssel, wichtiger Sieg für die Restrukturierer deutscher Unternehmen: Ein Eigentümerwechsel vernichtet nicht die steuerlichen Verlustvorträge, urteilt der EuGH.

Quelle:finance-magazin

 

02.08.18 10:55

73 Postings, 494 Tage KojeNachlegen?

Ich überlege ob ich nochmal ein paar Aurelius nachlegen soll?!
Hab meine Posi zwischenzeitlich halbiert, aber ich hoffe ja auf gut Zahlen in der nächsten Woche und das der Kurs dann endlich mal wieder ein bisschen anzieht....Was meint ihr? Geht es erstmal noch ein Stück runter, oder bleiben wir hier noch weiter hängen?
Wie sind eure Einschätzungen zu den Zahlen?

Ich würde mir langsam mal ein paar gute News vom Management hören...Verkäufe, Aussichten, ARP, irgendwas...Finde letztes Jahr hat die IR-Abteilung nen besseren Job gemacht...
 

02.08.18 18:00
2

49 Postings, 593 Tage MAW2016Auf keinen Fall !!

So wie du schon bemerkt hast, hat die IT Abteilung und wie ich meine auch das Managment einen
besseren Job gemacht.
Seit ein Vorstand sein Aktienpaket verkauft hat, ist das Vertrauen weg.
Natürlich ist das sein recht, jeder kann machen was er will.
Aber seidem sind wir mind 20% im Kurs gefallen und dümpeln vor uns hin.
Auch der Zukauf anderer Firmen kann den Kurs nicht wirklich vorantreiben.
Da muß sich das Mangment schon etwas BESSERES einfallen lassen.
Nochmal.
Wenn ein Vorstand seine Anteile verkauft, wird das nicht neue Anleger anlocken, sondern eher dazu führen ebenfalls zu verkaufen und Gewine zu realisieren.
Ich bin nicht mehr überzeugt von Aurelius trotz Ihrer hohen Dividende.
Sobald der Kurs meinen Einstandkurs erreicht bin ich raus...
 

03.08.18 08:40

73 Postings, 494 Tage KojeDanke!

Danke für deine ehrliche Einschätzung!
Ich war im letzten Jahr wirklich begeistern vom Management und habe die Hoffnung, dass dieses in den nächsten Jahren wieder an seine Vorjahres-Leistungen anknüpft. Vielleicht ist 2018 wirklich nur ein Übergangsjahr, mit wenig Aktivitäten nach außen, dafür umso mehr nach innen!?
Wie auch immer, meine Order wurde gestern nicht abgeholt und so werde ich wohl erstmal bei meiner jetzigen Position bleiben und die Zahlen nächste Woche abwarten.

 

13.08.18 10:05
2

1415 Postings, 3802 Tage bachelor#12343

Hi zusammen,

seht mal nach was ich am 29.05 = #12343 geschrieben habe!
Die Fibos sind soweit abgearbeitet, jetzt könnte das Gap dran sein!

weiter gute Kurse (Einstieg) :-)  

14.08.18 06:26

99 Postings, 222 Tage TomXX@bachelor

Welches Gap meinst du?

Warum geht?s denn hier so nach unten?  

14.08.18 16:25
1

1415 Postings, 3802 Tage bachelorich meine das Gap vom

24. zum 25.04.2017 = H 42,35 zu T 44,85?

aber da mus nach unten noch kein Halt sein!  sicher aber ein Zwischenhalt!
Man muss die Indikatoren dazu betrachten!

weiter gutes Gelingen!  

15.08.18 16:29

1415 Postings, 3802 Tage bachelorso da haben die

Shorties ganze Arbeit geleistet! Bei ca 42/ 41/40? könnte mal ein Boden sein, wenn nicht
dann weiter bis 37/38?! Aurelius müsste jetzt wieder Aktien zurück kaufen!  

15.08.18 17:35
2

78 Postings, 998 Tage EdWiseGesamtmarkt

Je nach dem, wie es an den Märkten weitergeht, kann es durchaus auch noch weiter runtergehen. Fundamental ist jetzt aber eigentlich kaufen angesagt, was ich heute auch gemacht habe.   Aber ein paar Patronen sollte man  derzeit noch übrig lassen.

Würde mich aber wundern, wenn das Management nicht bald reagiert, entweder durch Insiderkäufe oder durch Aktienrückkäufe. Wobei - können die eigentlich noch eins auflegen oder sind die aus früheren Beschlüssen bereits verpulvert?  

15.08.18 19:01

431 Postings, 203 Tage timtom1011Bin wieder dabei

Hab mir auch paar ko Schein gekauft  

15.08.18 19:02

110 Postings, 786 Tage Stefresnaja

denkt ihr wirklich, dass das schon die anstehenden Korrektur des gesammtmarktes war? ist doch bisher nur ein wenig Unsicherheit. wenn die Türkei jetzt wirklich Crashes und noch etwas mehr dazukommt, sind wir schnell ganz woanders . aber das gillt halt allgemein und ist überfällig und musste ja passieren  

15.08.18 19:22
1

881 Postings, 389 Tage LupinIst doch nur Angst vor der Zukunft

Sind die aktuellen Bewegungen nicht nur Angst vor einer unsicheren Zukunft?
Also die Kursentwicklung ist negativ zukunftsgerichtet, für alle die an eine Lösung der Konflikte glauben bietet dies Chancen. Wer an eine weitere Eskalation mit Crash glaubt steigt jetzt aus - Pessimisten haben, wohl zu Recht, im Moment die Oberhand. Aber die Zukunft kennt keiner.

Spätestens wenn Trump abgewählt wird (03.11.2020) sollten die Indizes wieder steigen, falls man einen halbwegs vernunftbegabten für das Amt findet.  

15.08.18 20:03

110 Postings, 786 Tage Stefreswarum?

warum sollte Trump denn abgewählt werden? Solange es in den USA läuft , wird dass sicher nicht passieren.
Seine Umfragewerte sind doch ganz gut, und ich sehe keinen ernstzunehmenden Herausforderer?!

Außerdem sieht es eigentlich ganz gut aus, seit Jan 2007 haben wir über 3500% zugelegt. Das sind mehrere 100% von dem, was der Dax gemacht hat... Nicht immer nur den Zeitraum beobachten in dem ihr dabei seid, da verarscht ihr euch ja selber.

Und dass ein Crash Aurelius hart trifft war doch klar. Wer soll den ein gerade restrukturiertes Unternehmen abkaufen, wenn überhaupt nicht klar wird, wann es wirtschaftlich in Europa/der Welt wieder bergauf geht.  

15.08.18 20:24

148 Postings, 3840 Tage oranje2008Wie man bei der Lage KOs kaufen kann...

...ist mir schleierhaft. Der Markt ist gerade volatil, Aurelius reagiert extrem. Das führt fast zwangsweise zum KO  

15.08.18 20:52
1

110 Postings, 786 Tage Stefreswollte

wollte ich so direkt nicht sagen, guckt mal oben:

Perf. seit Threadbeginn:   +2461,01%
                
§
Wenn der Markt jetzt wegbricht, und Aurelius nichts verkaufen kann, kann es locker noch mal 50% runter gehen.
Wenn sie das überstehen ( und Cash zusammen halten ), gibt es in so einer Phase natürlich echte Schnäppchen zum zukaufen, also langfristig eine riesige Chance. Aber mit KO ist man langfristig wohl nicht dabei ;)  

15.08.18 21:43
1

440 Postings, 629 Tage Teebeute1Habt ihr Angst?

Also ich sehe keinen Crash, dafür ist zu viel Geld im Umlauf. Einzig ein massiver Abzug aus den ETFs könnte Probleme bereiten, die haben auch heute zu den Verlusten beigetragen den es ist ja alles weggekippt. Hatten wir im Januar und im April. Wer mit ETFs tradet ist aber auch bescheuert. Die Leute schichten um und flüchten in US Aktien. SIeht man ja, letzten Donnerstag hatte der NAS ein ATH, wann hatten wir mal wieder einen?

Bzgl. Aurelius. Der Kurs kann dem Management weitgehend egal sein und Beteiligungen bringen auch operativ Kohle ein, auch wenn man diese nicht verkauft. Einer Rezession kann sich Aurelius natürlich auch nicht entziehen, dafür liegtr aber genug Cash auf der hohen Kante und ich sehe da auch mehr Vor- als Nachteile, hat Aurelius dann mehr potentielle Firmen zum übernehmen bzw. bekommt diese hinterhergeworfen. Ich weiß natürlich nicht ob das schon der Boden ist, charttechnisch sehe ich den DAX noch auf 12k fallen aber die Türkei Krise dafür als Begründung finde ich lächerlich, das Land ist unwichtig. Mal schauen was der Markt denkt, kann mir vorstellen das wir bis Freitag noch weiter  fallen.

 

15.08.18 23:04

148 Postings, 3840 Tage oranje2008@stefres

Sorry, aber das war 2006. Da wurde das Unternehmen sogar erst gegründet! Mittlerweile ist Aurelius etabliert, hat einen Trackrecord, steht sauber da!  

16.08.18 08:17

918 Postings, 1787 Tage BilderbergKaufen wenn die Kanonen donnern hat sich immer

ausgezahlt.

Habe gerdae noch mal 1/3  meines Bestandes zugekauft.

Wichtig den Bestand gegen LV durch einen hohen limitierten Verkaufsauftrag sichern.

Sonst verleiht die Depotbank ungefragt die Stücke.

Verweise hierzu auf den Artikel in der FAZ letzte Tage.
Stand auch verlinkt in benachbarten Foren.  

16.08.18 12:31
2

72 Postings, 259 Tage SiebenschlaeferShortseller/@Bilderberg

Interessant, Beiträge wie Ihren lese ich hier immer wieder. Ich finde dieses Vorgehen jedoch ein wenig paradox: Zunächst freuen Sie sich, dass der Preis derart eingestürzt ist, dass sie günstig weitere Unternehmensanteile kaufen konnten. Danach fordern Sie das restliche Forum auf, gewisse Maßnahmen zu ergreifen, damit der Preis wieder steigt.

Aus fundamentaler Sicht ist mir völlig egal, ob und wie viele meiner Aktien zum Leerverkauf genutzt werden. Es ändert sich dadurch nichts am Wert meiner Unternehmensbeteiligung, lediglich an dem derzeit zu erzielenden Preis. Wenn ich über die nächsten Jahre tendenziell eher Käufer als Verkäufer sein werde, ist mir daran gelegen, dass der Preis möglichst lange möglichst tief bleibt.

Dementsprechend bin ich aktuell auch nicht genervt, weil der Preis so tief gefallen ist, sondern weil ich derzeit leider nicht die Möglichkeit habe, diesen niedrigen Preis in Form weiterer Zukäufe auszunutzen. Trotzdem kann mir nicht an einem hohen Preis gelegen sein - zum einen habe ich nicht vor, in den nächsten Jahren auf die Verkäuferseite zu wechseln, zum anderen kann ich nicht ausschließen, in einigen Monaten nicht vielleicht doch wieder meinen Bestand aufstocken zu können.

Ich will damit nicht sagen, dass die von Ihnen geäußerte Aufforderung keine Berechtigung hat, es gibt ja durchaus Personen, die aus bestimmten Gründen auf der Seller-Seite stehen oder wissen, dass sie dort bald stehen werden. Ich sehe nur keine allgemeingültige Überlegung, nach der die Mehrheit der Aktionäre an höheren Preisen interessiert sein sollte.  

16.08.18 18:14

18 Postings, 3474 Tage SeismikSeit 16 Uhr kontinuierlich nach oben

+3,5% in 2 Stunden ohne Meldung. Kaufen die Amis jetzt die deutschen Schnäppchen, oder wieso geht es auf einmal so ab?

Und an der XETRA um 17:36:20 zum Kurs von 46,08 ? haben 16.827 Stück den Besitzer gewechselt für 780.000 Euro. Komischer Zeitpunkt für nen Einstieg in der Höhe oder? So ganz ohne jegliche Meldung?  

16.08.18 19:13

918 Postings, 1787 Tage BilderbergSiebenschläfer u.a.

Empfehle dringend folgende Lektüre :
Wem gehört die Zukunft von Jaron Lanier.
Am Rande : LV zur Absicherung ist okay. Nicht aber ungefragt auf Kosten der ahnungslosen  Kleinanleger.  

16.08.18 19:19

409 Postings, 767 Tage mad-jay@seismik

Das war die Schlussauktion, ein ganz normaler Vorgang
Nachzulesen hier...
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schlussauktion  

16.08.18 19:35
1

72 Postings, 259 Tage SiebenschlaeferKurze Antwort

Ich halte mich kurz, da dieses Thema eigentlich nichts direkt mit Aurelius zu tun hat und ich nicht zu sehr ins Off-Topic abdriften will:

1. Die Mär vom "armen kleinen Mann", hier dem unwissenden Kleinanleger, ist mir schon immer suspekt. Sie unterstützt die Denkfaulheit der Masse, indem die Verantwortung an "die da oben" abgewälzt wird. Jeder (!) kann in Deutschland wissen, ob seine Aktien an Leerverkäufer verliehen werden oder nicht. Jeder (!) kann ein verleihen verhindern, so er/sie es denn will, entweder durch den von Ihnen genannten "Trick", oder eben durch bewusste Wahl des Brokers. Interessanterweise veleihen gerade die extrem günstigen Broker weiter, und deshalb hat das Schimpfen auf die bösen Aktienverleiher für mich oft etwas von Heuchelei - wenn man das Billigste will, bekommt man es eben auch.

2. Die ganzen obigen Ausführungen, das Buch von Lanier (das ich nicht kenne, wohl aber andere Beiträge von ihm) oder vergleichbare Argumentationen erklären noch nicht, weshalb ich als Langzeitinvestor an schnell steigenden Preisen interessiert sein sollte. Ich bin an einem schnell steigenden Wert interessiert, hier ist Aurelius auf gutem Weg, ich hatte gerade bei OfficeDepot größere Probleme erwartet. Trotzdem hoffe ich, dass der Preis (nicht: Wert) noch lange unten bleibt, damit ich günstig nachkaufen kann. Viele halten inzwischen Buffett für veraltet/überholt, nach meiner Ansicht gelten viele seiner Ideen noch heute. Und die Preis/Wert-Buyer/Seller-Sache ist Buffett in Reinform.

3. Die obigen Ausführungen stellen keinerlei moralische Wertung da. Natürlich ist womöglich kriminelles Verhalten wie bei der Fledermausattacke abzulehnen und entsprechend zu ahnden. Das hindert mich aber nicht daran, die Gelegenheit dankend anzunehmen und zuzuschlagen, nachdem Aurelius sich bereits länger auf meiner Watchlist befand, jedoch (für mich) immer etwas zu teuer.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
496 | 497 | 498 | 498  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben