Unverbindliche Ersteinschätzung

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 15.08.19 23:50
eröffnet am: 05.02.19 10:10 von: MM41 Anzahl Beiträge: 550
neuester Beitrag: 15.08.19 23:50 von: MM41 Leser gesamt: 21464
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  

05.02.19 10:10
2

6937 Postings, 1703 Tage MM41Unverbindliche Ersteinschätzung

Ich suche täglich nach möglichen Tradingideen und versuche mit den Derivaten schöne Gewinne zu erzielen. Reger Austausch zu Trading-Idee ist erwünscht.  Gegenseitige Beschimpfungen und Beleidigungen sind absolut fehl am Platz und werden sanktioniert.

Alle Investment-Ideen sind lediglich unverbindlich und dienen der Information!!!

Happy Trading

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
524 Postings ausgeblendet.

31.07.19 21:22

6937 Postings, 1703 Tage MM41Die meisten Fondsmanager gehen

kommender Monat im Urlaub. Das bedeutet wenig Börsenumsatz. Aus diesem Grund warne ich dringend
stark fallenden Aktienmärkten.
Es wäre nicht falsch nach technischen Erholung sich auch aus dem Markt verabschieden. Zwischen September und Dezember wird es wirklich lustig und ertragreich für mutige Anleger.

Wünsche allen viel Erfolg und schöne Woche  

01.08.19 08:48

6937 Postings, 1703 Tage MM41Heute endlich tiefgrün?

Es ist durchaus realistisch, dass die Märkte nach den jüngsten Verlusten eine technische Erholung versuchen. Die Anleger sollten aber kurzfristige Erholungen zum Ausstieg nutzen, denn Aufwärtstrend ist ein wenig angekratzt.  
Noch ist alles im grünen Bereich, falls sich die Stimmung an den Börsen weiter eintrübt, was es derzeit noch kein Fall ist, dann droht weiterer Abverkauf-

Langjähriger Aufwärtstrend ist weiterhin intakt! Es muss noch erwähnt werden, dass der DAX durchaus mehr Potenzial hat als die US-Märkte, weil alles negative bereits eingepreist ist  

01.08.19 11:11

6937 Postings, 1703 Tage MM41Siemens gilt als Messlatte

der Industrie in Deutschland. Die Siemens-Aktie befindet sich derzeit auf Tauchstation und nicht umsonst. Siemens ist ein großer Konzern, der mit unnötige Bürokratie belastet. Siemens muss meiner Ansicht nach von Grund auf reformiert werden, sonst droht das gleiche Schicksal wie bei General Electric.

Nicht nur Siemens reformiert werden muss, fast alle DAX-Industriekonzerne sind zu groß, die die meisten Bürokraten beschäftigen. Das sind pure Staatskonzerne wo Politiker zu sagen haben und gerade deswegen leiden DAX-Unternehmen und sind nicht mehr wettbewerbsfähig wie es vor Jahren war.

DAX bremst den DAX stark und da der DAX wenig Chance hat, muss eine neue DAX-Besetzung her, sonst droht ein brutaler Abverkauf
 

01.08.19 12:37

6937 Postings, 1703 Tage MM41DAX 5-Tage Chart zeigt 12500 P.

Die Lage bei DAX hat sich etwas aufhellt. Wenn die Marke von 12230 P. auf Stundenbasis hält, traue ich dem DAX noch mehr, denn 5-Tage Chart zeigt, dass die Kurse um 12500 P. wieder möglich sind, sogar noch mehr, wenn die US-Märkte sich erholen.

Alles ist möglich auch das Gegenteil  

01.08.19 15:32

6937 Postings, 1703 Tage MM41Geld fließt aus Edelmetallen ab

Richtung Aktienmarkt und Staatsanleihen. Die Anleger hoffen auf weitere Zinssenkungen und QE-Programm, weil es Signale gibt, die eine Rezession kommend sehen. Die Aktienmärkte sollen also weiter steigen. Edelmetalle sind derzeit im Blasenmodus und eine kleine Korrektur ist aus meiner Sicht sinnvoll  

01.08.19 17:23

6937 Postings, 1703 Tage MM41Mega Shortsqueeze an der Wallstreet

Wir sehen gerade mega Shortsqueeze an der Wallstreet. Viele Positionen vor Urlaub (Fondsmanager gehen im Urlaub) werden einfach geschlossen. Fundamental gesehen befinden sich die US-Märkte im Blasenmodus. Die Aktienbewertungen sind einfach unrealistisch hoch bewertet und glaube deswegen nicht an Käufen eher wie schon erwähnt läuft Shortsqueeze ...
Wie ich gestern schrieb; mit oder ohne Zinssenkungen die Wirtschaft kann wegen Überkapazitäten nicht mehr wachsen. Die Märkte sind voll und ganz gesättigt, auch Kreditblase kann nicht mehr lange ausgedehnt, weil immer weniger Menschen bereit sind ein Kredit anzunehmen. Viele große Konzerne beginnen mit Kurzarbeit oder entlassen Mitarbeiter. Die Amerika behaupten, dass US-Wirtschaft gut läuft. mag sein, die Krise aus anderen Ländern kommt nach Amerika. im September rechne ich schon mit einer Rezession in Europa und Japan. Bis Ende des Jahres dürfte die Rezession auch USA erreichen. Die Verschuldung ist zu hoch weltweit, eine weitere Schuldenlast wird Gesamtwirtschaft zum Kollaps führen  

01.08.19 19:47

6937 Postings, 1703 Tage MM41Und jetzt seien Sie bereit

Wir haben heute vor großer Korrektur eine Shortsqueeze gesehen. da die Märkte längst im Blasenmodus notieren, eine 10%-tige Korrektur ist mehr als fällig.
Die US-Aktien sind wirklich extrem überbewertet und wer erwartet dass die Kurse weiter sinnlos nur steigen der hat an der Börse nichts zu suchen.
Die Anleger sind nicht bereit aufgeblähte Kurse zu akzeptieren und trotz Börsenanstieg zeigen sie weiterhin keine Interesse an Aktien und gehen im Urlaub.
Bis September müssen wir weiter mit extrem dünnen Umsätzen rechnen, weil Großinvestoren fehlen.

Es ist wirklich Zeit: Korrektur kann beginnen!  

01.08.19 20:55

6937 Postings, 1703 Tage MM41Trump schießt sich selbst ins Knie

Trump sieht einfach nicht ein, dass er sich mit Strafzölle gegen China geirrt hat.
er muss wissen, dass er China nicht erpressen kann und diktieren was sie machen sollen.
Darum soll er heute noch zurückrudern das mit Strafzölle, weil davor werden nur US-Amerikaner betroffen. Wenn er wiedergewählt wird, muss er vernünftiger handeln und nicht wie bisher ohne Plan andere Länder drohen, sonst bei der Präsidentenwahl wird er verlieren.
Er hat heute Billionen an Vermögen der Amerikaner mit unüberlegene Handlungen vernichtet.
Das muss heute noch korrigiert, bevor zu spät ist.
na ja wir wissen, dass er jederzeit der FED erpressen kann, also lass es Hr Trumpy. So was wie heute solltest du im richtigen Zeitpunkt platzieren  

02.08.19 08:52

6937 Postings, 1703 Tage MM41Trump trassiert den Weg

damit die Börsenrallye weitergehen kann. Seit gestern weiß ich ganz genau welche Interessen verfolgt er.
Er ist wirklich ein guter Kämpfer, kann sich durchsetzen usw.




 

02.08.19 09:51

6937 Postings, 1703 Tage MM41In Finanzforen erwarten Trader Krieg

Angst wird massiv geschürt. Die Kanonen zwar donnern, man vergisst aber wann man Aktien kaufen soll.
Sogar im 2. Weltkrieg war die Börse bis 1943 offen :), also was will Mr. Trump???






Mehr sage ich nicht, sondern wünsche Allen happy trading und schönes WE
 

02.08.19 11:10

6937 Postings, 1703 Tage MM41Das Ende des Imperiums naht?

Die ganze Welt sieht, dass Trump-Wort, Vereinbarungen oder Abkommens NICHTS wert sind. Mit China kann er aber nicht spielen, denn Vereinbarungen mit oberste Priorität Chinas Xi Jiping so einfach zu nichte machen, könnte den USA teuer stehen. Wenn China merkt, das es keine Chance gibt sich mit den USA im Handelsstreit zu einigen, werden sie alles US-Staatsanleihen und US-Dollar verkaufen. Das würde das Ende des Petrodollars bedeuten und das Ende des Imperiums. Trump ist derzeit wie ein Kind benimmt, vergisst aber, dass die Chinesen, wegen Mentalität, alles ernst nehmen und wollen sich nicht lächerlich machen.

Im Gegensatz zu Amerikaner können Chinesen jede Krise ohne Schaden aushalten können, weil sie an Krisen gewöhnt sind. Die Amerikaner dagegen sind wie verwöhnte Kinder, sie können an Nichts verzichten.
Trump spielt aber mit Kim`s Geduld. Wenn Trump denkt, das Nord Korea Chef Kim blöd ist und nicht kapiert was Trump spielt, dann hat Trump und Trump-Regierung keine Ahnung was sie angezettelt haben. IRAN ist bereit zu Konfrontation Mister Präsident, weil sie ganz genau wissen welche Waffen sie haben und besitzen. Die Russen sind mit dabei. Es ist durchaus möglich, dass die USA für immer aus Asien und Nahen Osten vertrieben werden. Die Saudis waren vor Monaten in Moscow, weil sie den USA nicht vertrauen!!!! Was sie mit Putin vereinbart haben, lässt sich derzeit nur vermuten.

Es besteht eine ernste Gefahr, dass die USA und Petrodollar plötzlich kollabieren!!!  

02.08.19 13:49

6937 Postings, 1703 Tage MM41Trump erpresst Deutschland?

Es lässt sich vermuten, das Trump Deutschland direkt erpresst. Er weiß, wie chinesischer Markt für deutsche Wirtschaft wichtig. Darum tut er alles damit sich Handelskrieg zuspitzt um deutsche Beteiligung am US-Kriegsmission im Golf zu erpressen bzw in einen möglichen Krieg gegen Iran hereinzuziehen.
Er weiß ganz genau wo liegt die Schmerzgrenze Deutschlands. Das ist Wirtschaftswachstum.
Momentan haben die Amerikaner den Vorteil gegenüber Deutschland, das kann sich aber schnell ändern, denn Welt ist nicht mehr unipolar, sondern multipolar und das kapiert Trump leider nicht.  

02.08.19 15:17

6937 Postings, 1703 Tage MM41US-Wachstum endlich nach 11 Jahren gebremst

Nach heutigen US-Zahlen gibt es das erste Anzeichen für eine Wirtschaftsverlangsamung die zu weiteren Zinssenkungen führen soll.Jede weitere Zuspitzung im Handelskrieg USA - China erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Rezession.
Die FED muss jetzt globale Krise bekämpfen um die US-Wirtschaft vor einer konjunkturellen Abkühlung zu schützen.

Trump muss dringend alle Handlungen unterlassen, welche die ernste Situation zusätzlich verschärfen könnte, bevor es zu spät ist.  

02.08.19 17:36

6937 Postings, 1703 Tage MM41Kurslücke bei S&P500

bei 2920 P. geschlossen und scheint seinen Boden gefunden zu haben. Es bleibt noch abzuwarten, ob Trump irgendwelche Blödsinn bezüglich EU-Autozölle, sonst eine technische Erholung bzw shortsqueeze könnte jederzeit beginnen.


Jetzt ab in den Urlaub :)  

02.08.19 17:51

74 Postings, 3911 Tage anon99Boden

Hi ich denke die Korrektur wird weitergehen Ziel s&p 500 -5%

Die korektur hat nix mit dem Tweet zu tun sondern hat sich schon vor 2 Wochen angekündigt weil der Markt überkauft war  

05.08.19 09:01

6937 Postings, 1703 Tage MM41Wer die Panik schürt?

Im August und September laufen die Aktien schlecht. Das ist fast wie Tradition, dazu sind Umsätze zu dünn, weil die meisten Fondmanager im Urlaub sind, oder vor dem Urlaub verkaufen. Die zwei Monate sind für Shortseller die besten des Jahres. Die mutige Anleger nutzen Panik um sich im Markt billig zu positionieren. Ich habe auf dem Radar ein paar Aktien, bin zwar noch nicht investiert, beobachte aber die Marktentwicklung sorgfältig.
Am heutigen Tag erwarte Überraschungen. Momentan sind die Bären zu stark; sie haben einfach die Bullen vertrieben.
Das könnte sich im Laufe des Tages ändern, falls Trump irgendwas positives twittert_)

Zur Zeit mache ich nicht außer den Markt zu beobachten und genieße meinen Kaffee
 

05.08.19 09:15

6937 Postings, 1703 Tage MM41Die Amerikaner sind Patrioten

Gestern haben sich zwei Massaker in den USA geschehen. Da die Amerikaner Patrioten sind, können sie sich dennoch fallende Börse nicht leisten. In schweren Zeiten zeigen sie immer das sie stark sind. Viele beschuldigen Trump das er den Rassismus im Land schürt etc.

Darum sollten wir mit einem positiven Trump-Tweet Richtung China rechnen. Er braucht derzeit dringend eine Entspannung der Lage um Vermögen der Amerikaner zu schützen sonst wird er Wahlen 2020 verlieren  

08.08.19 13:52

6937 Postings, 1703 Tage MM41Ich bin weiterhin short im Markt

es gibt viele gute Gründe, weshalb der DAX & co weiter fallen werden. Ich will es hier nicht mehr wiederholen, weil jeder Trader mittlerweile das weißt. mag sein, dass der DAX nochmal eine kleine Welle nach oben macht. Die Erholung wird höchstwahrscheinlich verkauft damit die Profis den Markt weiter shorten können. Die Märkte brauchen eine ausgeweitete Konsolidierung . Die Börsenteilnehmer brauchen Klarheit im Markt um Investitionen zu machen. Aktuell sind Märkte zu hoch bewertet und schreien nach einer Korrektur. Was wir seit Tagen erleben ist aus meiner Sicht NUR der Anfang einer größeren Korrektur.

Darum sollten Sie liebe TraderInnen/LeserInnen gut aufpassen nicht abgezockt zu werden.

Wünsche einen schönen Tag  

09.08.19 14:40

6937 Postings, 1703 Tage MM41Wieder werden positive Stimmungen geschürt

OBWOHL nichts Positives zu vermelden gibt. Alle Branchen in Deutschland und generell im EU sind auf Talfahrt. Die USA hält sich zwar noch gut, dort kühlt sich aber Wirtschaft schneller als man denkt. Alles deutet darauf hin, dass das Jahr 2008 sich wiederholen wird. Es dürfte aber viel viel schlimmer werden als damals, weil die Schulden extrem angewachsen sind und die Märkte gesättigt. Durch Billiggeld wurden viele Zombi-Unternehmen begünstigt und faktisch verwöhnt, obwohl es sich da um Luftnummern handelt. Das Schneeballsystem wurde durch Zentralbanken aufgebaut und die Lage ist jetzt so kompliziert, dass die Zentralbanken auch keine Lösungen haben um das Schlimmste zu verhindern.
Die Aktienmärkte stiegen euphorisch wieder als gäbe es kein Morgen mehr. Die aktuelle Jahrhundert-Aktienblase insbesondere in den USA könnte jederzeit platzen und Phantasie-Vermögen der Amerikaner brutal ausradieren.
Trump twittert zwar regelmäßig und bewegt die Märkte, eine Einigung mit China wird nie kommen, weil es ein Stolperstein gibt namens HUAWEI. Da wird China keine Kompromisse machen, die Amerikaner auch, weil sie über Huawei Spionage der Pekinger Regierung vermutet was aus meiner Sicht nicht ganz ohne Grund. Also da gibt es keine Lösung in Sicht. Die USA werden bald sich mit EU befassen und versuchen bessere Zollpolitik gegenüber EU-Ware zu erzielen.... usw. usw..

Die Märkte haben vieles Negative, was noch auf uns zu kommt,  nicht eingepreist.
Darum sehe ich Potenzial für Sell Off an den Märkten. Dezember 2018 -Tief dürfte meiner Meinung nach nach unten durchschritten. es wird zwar nicht schnell und sofort passieren, in diesem Jahr aber sicher kommt ein Sell Off
 

09.08.19 16:36

6937 Postings, 1703 Tage MM41Die Tech-Blase Nasdaq100

kann man ruhig als Jahrhundertblase nennen.  Da die Aktieblasen plötzlich platzen, ist es durchaus möglich, dass NASDAQ100 nochmal um 10% fällt, sag mal ja bis auf 6850 P.  Das wäre äußerst gesund, würde trotzdem Aufwärtstrend nicht in Gefahr bringen. Die Lage ist wirklich in jedem Hinsicht sehr schlecht und die Märkte zu hoch bewertet. Die heiße Luft muss aus den Kursen raus, sonst droht tatsächlich ein Crash. ich hoffe, dass die FED gescheite Entscheidungen trifft und nicht weiter die Blase aufbläht. das würde weiterhin Pleite-Zombies begünstigt und neue Zombies scgaffen. Das muss verhindert werden bevor zu spät ist  

13.08.19 12:31

6937 Postings, 1703 Tage MM41Ich habe begonnen

selektiv Blue-Chipaktien zu kaufen, weil es keine Alternative zu Aktien gibt. Nullzinspolitik ist eine weltweite Phänomen, die jahrelang bei Null bleiben wird. Die Überkapazitäten sind einfach zu hoch und die Märkte extrem gesättigt.

Künstlich erzeugten Krisen finde ich gut, weil die Wirtschaft bewusst abgebremst wurde ( abgesprochene Handelskrieg China-USA, künstlich erzeugte geopolitische Krise etc.) um Überhitzung zu verhindern.
Deswegen ist gerade jetzt ei idealer Zeitpunkt sich im Markt zu positionieren. Wenn der Aktienkurs nach Selektierung sinkt, sollte man sich keine Sorge machen, sondern cost avarage nutzen um mehr Anteile billiger zu erwerben.
Jede Krise geht mal zu Ende, gute Aktien werden nach der Krise bei neuem Aufschwung überdurchschnittlich steigen.

bisher war Trading angesagt, jetzt sollte man lieber langfristig investieren um Vermögen aufzubauen  

13.08.19 21:34

6937 Postings, 1703 Tage MM41Mein Posting

wurde verstanden. Trader bzw Anleger sollten immer jede negative Situation bewältigen können, Angst einfach überwinden und genau in diesem Phase investieren. Dann ist ihnen der Erfolg sicher.
Wenn die Violinen spielen, sollte man auch den Mut sammeln zu können, Gier ausschalten und Aktien emotionslos verkaufen oder gegen den Markt wetten.

Die Börse über Algorithmen (Trump Labbern erkennt und treibt die Kurse bzw Märkte hoch) entspannt die Lage deutlich und erweckt falsche Hoffnungen an Anleger. Obwohl ich generell für Aktien positiv gestimmt bin, traue ich dem Braten nicht, weil die Bullenmärkte langsam und konstant steigen. Wilde Bewegung ob rauf oder runter zeigen eher Nervosität der Anleger, während die Profis mit Gewinn verkaufen.
Darum rechne ich weiterhin mit fallende Märkte, gleichzeitig sehe ich das als Chance um billig Aktien zu kaufen.  

15.08.19 09:42

6937 Postings, 1703 Tage MM41Nach Abverkauf setzen Anleger auf Erholung

Nach Abverkauf kommt fast immer eine kleine technische Erholung sowie heute. Das ist aber aus meiner Sicht keine Trendwende sondern eher eine Pause bevor ein sell off kommt. Die Lage ist im jeden Hinsicht angespannt und kann jederzeit eskalieren. Die erzeugte Überkapazitäten durch auf kreditfinanzierte Überproduktion ist groß und die Gesamtschulden extrem angewachsen, dass wir langer Zeit kein Wachstum sehen werden. Die Märkte sind einfach zu stark gesättigt, darum kann frisches Geld und Nullzinsen nicht mehr helfen. Die Märkte werden jahrelang stagnieren bis erzeugte Überkapazitäten abgebaut sind. Erst dann können wir mit einem winzigkleinen Wachstum rechnen.

Die Märkte sind trotz erwähnten Tatsachen im Jahrhundert-Blasenmodus und müssen einfach weiter korrigieren um aktuelle Lage einzupreisen.  

15.08.19 17:50

6937 Postings, 1703 Tage MM41Die US-Märkte sind definitiv überverkauft

Aktuell sind US-Indizes zu stark überverkauft. Die Anleger vergessen, dass die Zentralbanken alles tun werden um die Märkte weiter zu unterstützen. Jahrelang werden die Märkte mit Billiggeld versorgt. Darum spricht man nicht umsonst, dass die Aktien keine Alternative haben.
Nicht alle Aktien sind ein lohnendes Geschäft. Die Tech-Aktien werden meiner Ansicht nach überdurchschnittlich wachsen, während andere Branchen mit schwachen Wachstum zufrieden seien müssen.  

15.08.19 23:50

6937 Postings, 1703 Tage MM41Markterholung dürfte sich

"vermutlich" fortsetzen. Persönlich meine, dass der Markt mindestens 3 % nach oben laufen könnte bevor es wieder nach unten rauscht. Das ist meiner Ansicht nach ein realistisches Szenario, weil der Markt stark ausverkauft ist.




G N8

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben