Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 07.11.19 11:51
eröffnet am: 06.02.08 10:24 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2020
neuester Beitrag: 07.11.19 11:51 von: peffen975 Leser gesamt: 525817
davon Heute: 3
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 81  Weiter  

06.02.08 10:24
21

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

Es gibt noch keinen Thread über Arcelor Mittal S.A.
Wird aber Zeit.

Stahlboom ist noch lange NICHT zuende.

News - 06.02.08 09:16
ArcelorMittal steigt in ägyptischen Markt ein

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkocher ArcelorMittal    (Luxemburg) steigt in den ägyptischen Markt ein. 2009 soll mit dem Bau einer Stahlfabrik im Norden des Roten Meeres begonnen werden, teilte der internationale Stahlhersteller am Mittwoch in Luxemburg mit. Die von den ägyptischen Behörden erteilte Lizenz sieht eine Jahresproduktion von 1,6 Millionen Tonnen Stahl und 1,4 Millionen Tonnen Stahlknüppel vor. 'Der Mittlere Osten ist ein Wachstumsmarkt für die Stahlindustrie und es macht für ArcelorMittal Sinn, seine Präsenz in der Region auszubauen', sagte Finanzchef Aditya Mittal. ArcelorMittal beschäftigt 320.000 Menschen in rund 60 Ländern./rt/DP/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 45,49 +0,15% Paris
 

13.02.08 15:16

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal schafft Rekordgewinn.

News - 13.02.08 10:58
ArcelorMittal schafft Rekordgewinn

ArcelorMittal hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Rekordgewinn von 10,4 Mrd. $ erwirtschaftet. Damit liegt der Konzern innerhalb der Prognosen. Das erste Quartal stimmt den weltgrößten Stahlhersteller auch für 2008 optimistisch.


Den Kerngewinn (Ebitda) für das gesamte Jahr 2007 gab ArcelorMittal am Mittwoch mit 19,4 Mrd. $ an. Der Konzern kündigte an, insgesamt 4,4 Mrd. $ an die Aktionäre zurückzugeben. Für das erste Quartal 2008 stellte ArcelorMittal ein Ebitda von 4,7 Mrd. $ bis 5,0 Mrd. $ in Aussicht. Der Konzern schüttet 1,52 Mrd. als Dividende an seine Aktionäre aus. Weitere 730 Mio. Euro werden für einen Atienrückkauf ausgegeben.




"2007 war wirklich ein ausgezeichnetes Jahr für ArcelorMittal", sagte Konzernchef Lakshmi Mittal. Die Familie Mittal besitzt 43,5 Prozent des Aktienkapitals. Die 2006 eingeleitete und im vergangenen Jahr abgeschlossene Fusion habe 2007 Synergien von gut 1 Mrd. Euro gebracht. "Ich bin sehr stolz darauf, wie sich die beiden Unternehmen zusammengeschlossen haben", sagte Mittal. Die Fusion habe den Konzern nicht daran gehindert, mit 35 - teils erst angekündeten Zukäufen - weiteres Wachstum einzuleiten. ArcelorMittal will ungeachtet der im vergangenen Jahr unveränderten Lieferungen in Höhe von 110 Millionen Tonnen Stahl bis 2012 ein organisches Wachstum von 20 Millionen Tonnen erreichen.



Weltmarktführer Mittal hatte 2006 die Nummer zwei der Branche, den Luxemburger Arcelor-Konzern, nach zähem Übernahmekampf geschluckt. Der Konzern stellt etwa zehn Prozent des weltweit produzierten Stahls her.





Quelle: Financial Times Deutschland

News drucken  

13.02.08 15:17

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Gewinnmitnahmen?

News - 13.02.08 11:06
AKTIE IM FOKUS: ArcelorMittal trotz solider Zahlen sehr schwach

PARIS (dpa-AFX) - ArcelorMittal    haben am Mittwoch nicht von den vorgelegten Zahlen profitieren können. Gegen 11.00 Uhr rutschten die Titel des Stahlkochers um 3,01 Prozent auf 47,67 Euro ab und waren damit Schlusslicht im europäischen Leitindex. Der EuroSTOXX 50  fiel unterdessen um 0,40 Prozent auf 3.788,37 Zähler.

ArcelorMittal hat im abgelaufenen Jahr Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und blickt optimistisch auf das laufende Quartal. Allerdings seien die Aktien bereits am Vortag dank einer positiven Branchenstudie kräftig gestiegen, hieß es am Markt. Die UBS hatte unter anderem Arcelor als 'Preferred Pick' der Branche bezeichnet, was den Titeln ein Plus von mehr als sechs Prozent beschert hatte.

Auch Analysten verwiesen auf mögliche Gewinnmitnahmen. Die Zahlen hätten unterdessen durch die Bank am oberen Ende der Erwartungen gelegen, sagte Hermann Reith, Analyst bei der BHF-Bank. Allerdings sei der Investitionsaufwand für das laufende Jahr mit sieben Milliarden Dollar überraschend hoch, fügte der Experte an.

'Alles in allem keine schlechten Zahlen', stimmte UBS-Analyst Andrew Snowdowne zu. Besonders die starken Synergieeffekte in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar hob er positiv hervor. 'Diese sollen sogar bis Ende März auf 1,6 Milliarden Euro steigen,' sagte Snowdowne. Insgesamt klinge der Ausblick von Arcelor für die kommenden Quartale 'komfortabel'./dr/fat

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 47,65 -3,05% Paris
DJES 50 Index (Price) (EUR) 3.808,54 +0,13% DJ STOXX
 

13.02.08 15:32

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Schaut nach Rekordjahr optimistisch in die Zukunft

News - 13.02.08 13:33
ROUNDUP: ArcelorMittal schaut nach Rekordjahr optimistisch in die Zukunft

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal    hat im ersten vollen Jahr nach der Fusion einen Rekordgewinn erzielt und bleibt auch für die Zukunft optimistisch. 'Ich erwarte ein gutes Jahr 2008', sagte Vorstandschef Lakshmi Mittal am Mittwoch in Luxemburg auf der Bilanz-Pressekonferenz. Ungeachtet der Kreditkrise, eines befürchteten Wirtschaftsabschwungs oder des hohen Kostendrucks von der Rohstoffseite rechne er mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung des weltweiten Stahlmarktes im gesamten Jahr. Die Branche profitiere von einer hohen Nachfrage unter anderem aus den Schwellenländern.

Die Aktie des Stahlkochers sackte am Mittwoch deutlich ab, obwohl Marktteilnehmer die Zahlen lobten. Zuletzt lag das Papier 4,68 Prozent im Minus bei 46,85 Euro und war damit Schlusslicht im EuroSTOXX 50 . Analysten führten den Einbruch vor allem auf die Mitnahme von Gewinnen zurück: Am Dienstag war die ArcelorMittal-Aktie nach einer positiven Studie der UBS um mehr als sechs Prozent gestiegen.

SYNERGIEN VORZEITIG ERREICHT

'2007 war wirklich ein ausgezeichnetes Jahr', fasste Mittal die Bilanz zusammen. Der Überschuss stieg vor allem dank kräftiger Preiserhöhungen gegenüber dem Proforma-Wert des Vorjahres um 30 Prozent auf 10,37 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn (EBITDA) lag mit 19,4 Milliarden Dollar 27 Prozent höher, der Umsatz verbesserte sich um knapp 19 Prozent auf 105,2 Milliarden Dollar. Die Aktionäre sollen an der positiven Geschäftsentwicklung beteiligt werden: Im laufenden Jahr will ArcelorMittal 3,1 Milliarden Dollar in Form von Bardividenden und Aktienrückkäufen ausschütten, 2007 lag diese Summe bei 4,4 Milliarden Dollar.

Die 2006 eingeleitete und im vergangenen Jahr abgeschlossene Fusion habe 2007 Synergien von rund 1,4 Milliarden Euro gebracht. Das Synergieziel von 1,6 Milliarden Euro soll bis Ende März und damit vorzeitig erreicht werden. 'Ich bin sehr stolz darauf, wie sich die beiden Unternehmen zusammengeschlossen haben', erklärte Mittal. Die Fusion habe den Konzern nicht daran gehindert, mit 35 - teils erst angekündigten Zukäufen - weiteres Wachstum einzuleiten. Ungeachtet der im vergangenen Jahr unveränderten Auslieferungen in Höhe von 110 Millionen Tonnen Stahl will ArcelorMittal bis 2010 ein organisches Wachstum von 20 Millionen Tonnen erreichen.

EUROPAS STAHLBRANCHE GERÜSTET - CHINA VERLANGSAMT EXPORT

Mittal zeigte sich erfreut, dass China die Stahlproduktion zurückfahre und den Export verlangsame. 'Das ist eine sehr gute Nachricht', sagte der Vorstandschef. Die Volksrepublik hatte in den vergangenen Jahren weit mehr Stahl produziert als im eigenen Land benötigt und den Überschuss zu Dumpingpreisen unter anderem in europäische Länder importiert. Europas Stahlbranche sah sich zunehmend bedroht - mittlerweile hat die EU ein erstes Antidumping-Verfahren eingeleitet. Zusammen mit einem Abbau der Lagerbestände bei den Kunden und nachhaltigen Preiserhöhungen sieht Mittal Europas Stahlindustrie nun für die Zukunft gerüstet. Sein Konzern hatte bereits angekündigt, zum 1. April die Preise für Flachstahl um 12 bis 15 Prozent anzuheben.

Zuversichtlich zeigte sich der ArcelorMittal-Chef auch für das laufende erste Quartal und erwartet einen operativen Gewinn zwischen 4,7 und 5,0 Milliarden Dollar nach 4,3 Milliarden Dollar im Vorjahr. Insgesamt sei für das Auftaktquartal ein Geschäftsverlauf auf dem Niveau des Schlussquartals 2007 zu erwarten. Ziele für das Gesamtjahr 2008 nannte der Konzern nicht./sb/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 47,75 -2,85% Paris
DJES 50 Index (Price) (EUR) 3.822,78 +0,50% DJ STOXX
 

15.02.08 10:01
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal outperform.

15.02.2008 09:32

ArcelorMittal outperform (Credit Suisse Group )Zürich (aktiencheck.de AG) - M. Shillaker, Analyst der Credit Suisse, stuft die Aktie von ArcelorMittal (ISIN LU0307198241/ WKN A0M0Z0) mit "outperform" ein.

ArcelorMittal habe die Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 bekannt gegeben. Diese seien auf operativer Ebene etwas enttäuschend ausgefallen. Positiv hervorzuheben sei allerdings der starke Cashflow. Bei der Credit Suisse habe man die Prognosen zum Stahlpreis heraufgesetzt, entsprechend seien auch die Schätzungen für ArcelorMittal überarbeitet worden. Während die EBITDA-Schätzung für 2008 weitestgehend unverändert geblieben sei, habe man die EBITDA-Prognose für das kommende Jahr von 23,2 Mrd. USD auf 26,1 Mrd. USD erhöht.

Die EPS-Schätzung für 2009 sei von 9,30 USD auf 11,20 USD heraufgesetzt worden. Die Konsensschätzung sehe EBITDA und EPS des Jahres 2009 unterdessen bei 20,7 Mrd. USD respektive 7,96 USD. Auf Grundlage der erhöhten Prognosen habe man das Kursziel für die ADR von 100,00 USD auf 110,00 USD heraufgesetzt. Gemessen am 2009-KGV von 6,3 halte man die Aktie für sehr attraktiv bewertet.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Credit Suisse den Anteilschein von ArcelorMittal mit "outperform". (Analyse vom 14.02.08)
(14.02.2008/ac/a/a)
Analyse-Datum: 14.02.2008
Analysen zu ArcelorMittal SAShs
09:32 Uhr ArcelorMittal outperform Credit Suisse Group  
14.02.2008 ArcelorMittal akkumulieren Independent Research GmbH  
18.12.2007 ArcelorMittal akkumulieren Independent Research GmbH  
13.12.2007 ArcelorMittal akkumulieren Independent Research GmbH  
10.12.2007 ArcelorMittal akkumulieren Independent Research GmbH  
 

20.02.08 09:02
2

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Arcelor kauft 25 Millionen eigene Aktien zurück.

News - 20.02.08 08:40
ArcelorMittal kauft 25 Millionen eigene Aktien zurück

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal    hat wie angekündigt mit dem Rückkauf eigener Aktien begonnen. Erworben worden seien 25 Millionen eigene Aktien zu einem Kurs von 46,60 Euro je Aktie, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Dies entspreche einem Kaufpreis von 1,165 Milliarden Euro. Die Aktien stammen aus den Beständen der Carlo Tassara International Holding des französisch-polnischen Geschäftsmann Romain Zaleski.

ArcelorMittal hatte Ende Dezember vergangenen Jahres angekündigt, über zwei Jahre hinweg bis zu 44 Millionen Aktien zurückkaufen zu wollen. Damit soll die Ausgabe der gleichen Anzahl von Aktien im Zusammenhang mit dem Abschluss der Fusion von Arcelor und Mittal Steel ausgeglichen werden. Die zurückgekauften Papiere sollen entweder für die künftige Geschäftsentwicklung genutzt oder eingezogen werden./mf/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 47,66 -0,27% Paris
 

21.02.08 09:16
2

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal hebt Stahlpreise an.

News - 21.02.08 08:14
ArcelorMittal hebt Stahlpreise an

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal    hebt seine Preise an. Die Preise für Flachstahl würden um 40 Euro pro Tonne erhöht, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in Luxemburg mit. Zugleich deutete das Unternehmen an, dass wegen der jüngsten Anhebung der Erzpreise weitere Erhöhungen nötigt werden könnten./mur/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 50,50 +2,37% Paris
 

14.05.08 08:49
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78Deutliches Plus bei Gewinn und Umsatz...

Aktie konnte seit Eröffnung des Threads schon schön zulegen.

www.comdirect.de

News - 14.05.08 07:30
ArcelorMittal steigert operativen Gewinn und Umsatz deutlich

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor    hat im ersten Quartal getrieben von einer hohen Nachfrage, gestiegenen Preisen und einem schwachen Dollar Umsatz und operativen Gewinn kräftig gesteigert. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei um 16 Prozent auf 5,0 Milliarden Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Im zweiten Quartal rechnet der Konzern mit einem EBITDA von mehr als 6,5 Milliarden Dollar.

Der Umsatz sei im ersten Quartal um 22 Prozent auf 29,8 Milliarden Dollar gestiegen. Die Auslieferungsmenge habe um acht Prozent auf 29,2 Millionen Tonnen angezogen. Der Überschuss habe vor allem wegen einer Neubewertung von Finanzinstrumenten geringer zugelegt als der operative Gewinn. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 2,37 Milliarden Dollar und damit fünf Prozent mehr als vor einem Jahr./zb/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 62,16 +0,97% Paris
 

21.07.08 22:22
1

49 Postings, 4514 Tage snoopy72Arcelor Mittal kauft weiteren Kohleproduzenten

Arcelor Mittal kauft weiteren Kohleproduzenten
21.07.2008 | 14:14 Uhr | Rainer Hahn (EMFIS)
RTE Stuttgart - (www.rohstoffe-go.de) - Der weltgrößte Stahlhersteller Arcelor Mittal hat Concept Grout aus West-Virginia übernommen. Diese besitzen 57 Millionen Tonnen Kohle-Reserven und produzierten 2007 etwa 800.000 Tonnen Kohle.

Durch die Übernahme kann Arcelor Mittal seine Rohstoffzulieferbasis vergrößern. Der Preis für Kohle ist in den letzten Monaten stark angestiegen. Es würde nicht verwundern, wenn Lakshmi Mittal, Firmengründer, noch mehr Unternehmen kauft.


 

30.07.08 09:03
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal verdoppelt Gewinn,Dickes + hoffentl.

auch in eurem Depot ? wenn ! ihr früher gekauft habt.

www.comdirect.de

News - 30.07.08 07:39
ArcelorMittal verdoppelt Gewinn im zweiten Quartal

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal    hat im zweiten Quartal doppelt so viel verdient wie im Vorjahr. Unter dem Strich sei der Gewinn von 2,72 Milliarden Dollar im Vorjahr auf 5,84 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 51 Prozent auf 8,05 Milliarden Dollar. Im dritten Quartal soll sich der Wert auf 8,5 Milliarden Dollar verbessern.

(Fortsetzung) - Der Umsatz kletterte um 39 Prozent auf 37,8 Milliarden Dollar. Mit den Zahlen übertraf ArcelorMittal die Marktschätzungen deutlich. Analysten hatten ein EBITDA von 6,75 Milliarden Dollar erwartet, das Unternehmen selbst hatte nach dem Auftaktquartal 6,5 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. Beim Umsatz lagen die Schätzungen bei 34,7 Milliarden Dollar.

Vorstandschef Lakshmi Mittal zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen und führte sie zum Teil auf das Geschäftsmodell zurück, eigene Rohstoff-Minen zu betreiben und damit den massiv gestiegenen Rohstoffkosten zu begegnen. Auch in Zukunft wolle sich der Konzern nach weiteren Möglichkeiten der Selbstversorgung bei Rohstoffen umschauen. Er kündigte zudem hohe Investitionen an: In diesem Jahr sollen sie bei sieben Milliarden Dollar liegen und damit 36 Prozent des EBITDA betragen./sb/wiz/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 53,30 +4,57% Paris
 

30.07.08 10:59
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal (und andere Stahlaktien)VOR einem

sehr guten Jahr.

Unten und früher zugreifen.

www.comdirect.de

News - 30.07.08 10:48
ROUNDUP: ArcelorMittal steht nach Gewinnexplosion vor 'sehr gutem Jahr'

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal    rechnet nach einer Gewinnverdopplung im zweiten Quartal auch für den Rest des Jahres mit einem Spitzenergebnis. 'Wir erwarten, dass 2008 ein sehr gutes Jahr für das Unternehmen wird', sagte Aditya Mittal, der Finanzvorstand des Unternehmens, am Mittwoch. Im zweiten Quartal war der Überschuss um 114 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar gestiegen. Der Umsatz nahm um 39 Prozent auf 37,8 Milliarden Dollar zu. Mit den Zahlen übertraf ArcelorMittal (Luxemburg) die Markterwartungen deutlich. An der Börse legten die Papiere zwischenzeitlich um 8,39 Prozent auf 57,73 Euro zu.

Aditya Mittal sagte, das Unternehmen erwarte in den kommenden Jahren eine Zunahme der Nachfrage nach Stahl um drei bis fünf Prozent, weniger als bisher (plus sieben Prozent). Die Preise stiegen weiter an, es gebe 'ein gesundes Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage'. 'Unser Geschäft ist in einer starken Position', sagte Mittal. Unter Hinweis auf die Finanzmarktkrise und die schwache US- Wirtschaft fügte er hinzu: 'Wenn die makroökonomische Lage sich verschlechtern würde, dann würde das sicher auch unser Ergebnis beeinträchtigen'. Am stärksten sei die Nachfrage derzeit in Brasilien, China, Indien, Russland, der Türkei und osteuropäischen Ländern.

Die Gewinnexplosion des zweiten Quartals ist nach Angaben Mittals 'nicht wesentlich' auf die Schwäche des Dollars zurückzuführen. 'Das spiegelt die Stärke des Geschäftsmodells von ArcelorMittal wider.' Der Konzern wolle in diesem Jahr 7 Milliarden Dollar investieren, in den beiden Folgejahren sollten die Investitionen noch 'deutlich höher' sein. ArcelorMittal werde im Bergbaubereich Anstrengungen unternehmen, um von Rohstoffkäufen unabhängiger zu werden. Die Selbstversorgung mit Eisenerz soll von jetzt 45 auf 75 Prozent im Jahr 2012 steigen. Mittal bekräftigte, der Konzern mit mehr als 320 000 Beschäftigten in rund 60 Staaten werde dank erheblicher Investitionen vor allem aus sich selbst heraus wachsen. Dies schließe Zukäufe aber nicht aus: 'Wir sehen jede Menge Möglichkeiten.'/rt/DP/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 57,50 +7,88% Paris
 

17.09.08 10:00
1

17100 Postings, 5232 Tage Peddy78ArcelorMittal will Milliarden einsparen und...

Aber so schlecht (wie dei Kurse es vermuten lassen) geht es denen (den Stahlwerten auch Klöckner & Co) NICHT,
aber man kann natürlich auch noch fettere Gewinne machen...

www.comdirect.de

News - 17.09.08 08:27
ArcelorMittal will Milliarden einsparen

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal    tritt kräftig auf die Sparbremse. Innerhalb der kommenden fünf Jahre sollen die Kosten um vier Milliarden US-Dollar gesenkt werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Geplant ist unter anderem, die Ausgaben für Energie zu senken. Zu möglichen Stellenstreichungen machte ArcelorMittal keine Angaben.

Das Unternehmen ist aus dem Zusammenschluss von Arcelor und Mittal entstanden und ist der mit Abstand größte Stahlproduzent weltweit. Die Branche steht derzeit unter Druck, da die Kosten für Energie und Rohstoffe deutlich gestiegen sind./mur/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 42,10 -2,32% Paris
 

23.10.08 13:08

95 Postings, 4038 Tage buytriggerWann Einstieg sinnvoll bei Arcelor

Moin,

bin am überlegen, wann bei aktueller Entwicklung hier ein Einstieg mit mittelfristiger
Ausrichtung vielleicht aussichtsreich ist - aktuell um 17,50? sieht zumindest optisch
interessant aus.  

23.10.08 20:21

141 Postings, 5011 Tage lungomach nicht meinen Fehler

Fang bei 10 Euro oder einstelligen Kursen an wenn überhaupt.Schau dir trotzdem vorher an wo GDF, EDF, RWE und EON dann stehen.Ist nur gutgemeint, bin am Verzweifeln.Warte wenigstens bis Autowerte und Bau wieder laufen.  

24.10.08 09:10
1

95 Postings, 4038 Tage buytriggerHast wohl Recht

Geht heute Morgen ja schon wieder massiv in den Keller, Kurs jetzt schon
unter 17,00? :-o
Ich habe mir zumindest hier auch schon etwas die Finger verbrannt, da ich vor kurzem schon
mal zu 23,00 rein bin aber zum Glück bei 21,96 Stop sitzen hatte.  

22.12.08 14:10

141 Postings, 5011 Tage lungoArcelor vs. TK

Kursentwicklung nicht nachvollziehbar. Glückwunsch an die TK-Aktionäre.  

14.01.09 16:39

561 Postings, 4290 Tage sibogegen den Trend !

14.01.09 17:23

141 Postings, 5011 Tage lungoso?

TK -5%, SG -7% und Arcelormittal -7,7%.
Auf eines hätte ich bloss setzen sollen und das war die kleine Rallye im Dezember,besonders in den letzten Tagen, wohl wegen der Abgeltungssteuer für die deutschen Anleger.
Da hat TK geglänzt, aber vieleicht auch wegen der breiteren Aufstellung an Produkten, wogegen Arcelor  vertikaler aufgestellt ist und das bloss im Boom zum Tragen kommt.  

14.01.09 19:58

14 Postings, 3963 Tage kallinkaStahlkrise

Vergleich TK - ArcelorMittal Marktpositionierung sehe ich auch so.
ArcelorMittal als Weltmarktführer versucht meiner Meinung nach aktuell Stahlmengen auf dem Markt zu verknappen, mehr als sie durch die aktuelle Wirtschaftskrise vielleicht müssten, um bei einem Anziehen der momentan schwachen Auftragslage bessere Preise als aktuell erziehlen zu können. Weiter versuchen sie ihre Rohstoffe zu verbilligen in dem Sie nur im geringen Masse als Käufer auftreten.
Bin gespannt ob die Strategie aufgeht. Einstieg für mich frühestens bei einem dauerhaften Anstieg der Produktionsmengen und Bestellmengen. Und das kann noch dauern.  

30.01.09 07:50

561 Postings, 4290 Tage siboich warte noch ab

14 wäre toll ..  

02.02.09 12:09
1

350 Postings, 4355 Tage No_Cash12 sind noch besser,

abwarten!

No-cash
-----------
Pecunia non olet

05.02.09 15:28

561 Postings, 4290 Tage siboscheint sich in der Range

17-22 ? zu bewegen ..  

09.02.09 12:41

561 Postings, 4290 Tage siboZiel 25 Euro

Cheuvreux belässt die Einstufung für ArcelorMittal (News/Aktienkurs) vor Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 25,00 Euro. Beim Ausblick für das erste Quartal im laufenden Geschäftsjahr erwarte er nach den deutlichen Preisrückgängen enge operative Margen, schrieb Analyst Raoudha Bouzekri in einer Studie vom Freitag. Dennoch sei ArcelorMittal gut aufgestellt, um von einer Marktverbesserung zu profitieren.  

09.02.09 12:42

561 Postings, 4290 Tage siboZiel 25 Euro

Cheuvreux belässt die Einstufung für ArcelorMittal (News/Aktienkurs) vor Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 25,00 Euro. Beim Ausblick für das erste Quartal im laufenden Geschäftsjahr erwarte er nach den deutlichen Preisrückgängen enge operative Margen, schrieb Analyst Raoudha Bouzekri in einer Studie vom Freitag. Dennoch sei ArcelorMittal gut aufgestellt, um von einer Marktverbesserung zu profitieren.

http://www.finanznachrichten.de/...uf-outperform-ziel-25-euro-322.htm  

11.02.09 10:12

561 Postings, 4290 Tage siboArcelorMittal erwartet weiteren Ergebniseinbruch

Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal (Profil) rechnet nach einem schwachen Schlussquartal 2008 zum Auftakt des laufenden Jahres mit einem massiven Ergebniseinbruch. Für die Monate Januar bis März sagte der Branchenprimus am Mittwoch wegen der Auftragsflaute und deutlich gesunkener Preise nur noch einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von einer Milliarde Dollar voraus - gegenüber dem Vorjahr wäre das ein Rückgang um 80 Prozent. Im Schlussquartal 2008 war dieser Wert - die Zielgröße des Unternehmens - bereits um 42 Prozent eingebrochen, unter dem Strich schrieb ArcelorMittal sogar rote Zahlen. Vorstandschef Lakshmi Mittal sprach von einem "beachtlichen Rückgang der Weltwirtschaft" und weiteren Herausforderungen, sieht aber erste Zeichen einer Erholung.

...

http://www.ariva.de/...en_Ergebniseinbruch_zum_Jahresauftakt_n2888901  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 81  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben