Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1422
neuester Beitrag: 11.12.18 21:42
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 35536
neuester Beitrag: 11.12.18 21:42 von: Otternase Leser gesamt: 4029545
davon Heute: 1717
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1420 | 1421 | 1422 | 1422  Weiter  

04.02.13 21:03
42

11404 Postings, 2139 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1420 | 1421 | 1422 | 1422  Weiter  
35510 Postings ausgeblendet.

10.12.18 19:28

1533 Postings, 1135 Tage Vaioz............

@Porstmann Ich bin schon nah dran es eine Apple Verschwörung zu nennen oder wie definierst du gezielte Falschmeldungen, die durch alle Pressekanäle gejagt werden und offensichtlich allesamt eine falsche Darstellung bieten. Ist das Verschwörung oder noch schlechter Journalismus?

@g.gatsby Das meine ich. Es handelt sich offensichtlich nur um ältere Softwareversionen. Und da neuere Geräte grundsätzlich mit dem neuesten iOS ausgeliefert werden hat sich die Sache, entgegen der Meinung der Medien, erledigt. Man hat ein mediales Problem geschaffen, wo kein reelles besteht. Es geht lediglich um ein Rechtewirwarr, was keine Auswirkungen auf das laufende Geschäft hat...

Medien im 21. Jahrhundert... Eine nie endende Trauergeschichte...  

10.12.18 19:36
1

24894 Postings, 2477 Tage Otternase@Vaioz Für mich klingt die Aussage von Porstmann .

... doch sehr nach Verschwörung, nur will er das Wort ungern verwenden. :-)

"Also keine Verschwörung gegen Apple, wohl aber ein Gleichverhalten der Mächtigen am Aktienmarkt mit dem Ziel, die Topaktie billiger als zuvor im Portfolio zu haben."

Gleichverhalten der Mächtigen, um den Kurs zu deücken = Verschwörung
 

10.12.18 20:00

600 Postings, 2680 Tage G.MetzelJa nee is klar

weltweit tun sich die Medien, ob kleine Techblogs oder große Agenturen, zusammen um den Kurs der Apple-Aktie zu drücken. Selbst wenn man nicht ganz unberechtigt annimmt, dass der eine vom anderen abschreibt, ist das schon arg weit hergeholt. Kommt mal wieder auf den Teppich.  

10.12.18 20:40
1

24894 Postings, 2477 Tage Otternase@Vaioz Mal kurz nachgedacht ...


Nehmen wir mal an, einige Großinvestoren könnten mit ihren Algos tatsächlich Kurse in die gewünschte Richtung schieben. Für jemanden, der gute Algo Entwickler in Petto hat, dürfte das nicht schwer sein - siehe Flash Crash, der nur deswegen aufflog, weil der kleine Trader aus UK (mit einfachen Mitteln) einen Bug hatte.

Nun hat der theoretische Großinvestor sehr viele Derivate/Calls vertickert, zum Beispiel im Frühjahr 2018, als der Kurs eher keine großen Steigerungen erwarten ließ auf Apple Aktien, die er möglicherweise gar nicht im Portfolio hat - falls das erlaubt ist, oder er hat sie eben, aber will sie nicht loswerden.

Was wäre nötig, damit der Großinvestor den Kurs drücken könnte, ohne dass er sich vor einer Überprüfung durch die SEC sorgen müsste, und ohne dass es auffallen würde?

Richtig: eine Nikkei News über Produktionskürzungen, ein halbes Dutzend Follow-up Medienberichte, ebenso undifferenziert. Dann folgen News, dass ja ganz viele Zulieferer ebenfalls Gewinnwarnungen raushauen - die zwar bei näherer Betrachtung nicht wichtig für Apple sind, aber dem Redakteur ist nix zu schwör - mit Apple klingt es dramatischer.

Und wer ganz sicher gehen will, der wünscht sich eine 1A Analyse, die exakt das bestätigt, was längst durch die News psasiert ist - der Kurs fällt. Also fluchs eine fertige Analyse rausgehauen, der Großinvestor freut sich, dass sein Untergebener fleissig ist.

Und schon ist der Kurs oben, obwohl nichts von den 'News' nachgewiesenermaßen etwas mit einer ungeplanten Produktionskürzung Apples iPhone zu tun hätte. Dass die Unternehmen mit den Gewinnwarnungen auch andere große Kunden haben, recherchiert kein Redakteur - wozu auch: Klicks hat er bereits, auch ohne mühsame Recherche.

Na, in diesem hypotherischen Fall würden wenige Pseudo-News und Analysen genügen, um einen Kurs zu drücken. Niemand würde denken, dass etwas faul sein könnte - bei diesen negativen News, und diesen negativen Analysen? Die SEC würde jegliche Meldung mit Hinweis auf die News/Analysen wegbügeln.

Ist natürlich alles hypothetisch, eine Theorie - außer natürlich den Medienberichten von Nikkei, und von einem Dutzend anderer Pseudo-Artikel über Gewinnwarnungen, und natürlich über zeitlich geschickt lancierte Analysen. Die gab es in den letzten Wochen zuhauf.

Ansonsten: Hab ich mit alles ausgedacht. Was sonst?

Tja.



 

10.12.18 20:43

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseNatürlich unten ...

"Und schon ist der Kurs unten..." obwohl nichts von den 'News' nachgewiesenermaßen etwas mit einer ungeplanten Produktionskürzung Apples iPhone zu tun hätte.

 

10.12.18 20:48

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseUnd Wie der Zufall so spielt ...

... verfallen bei einem Apple Kurs von 170 Dollar massig viele Calls ... die muss dann kein Emittent liefern, unabhängig davon, ob er sie besaß, oder eben nicht besaß, und vor einem Monat erst für >200 Dollar hätte nachkaufen müssen, um Kaufoptionen zu bedienen.

Nun muss das keiner der Call Emittenten mehr für Calls mit Basispreis 170 Dollar und höher mehr machen. Die Calls mit >170 Dollar Basispreis verfallen am Freitag.

Da hat der Emittent aber Glück gehabt.  

10.12.18 20:55

600 Postings, 2680 Tage G.MetzelDass der Journalismus heutzutage

nicht der Brüller ist, möchte ich nicht mal infrage stellen. Aber hey, ich habs schon mal geschrieben, die anderen FANGs haben genauso viel oder mehr verloren. Und einige andere große Chipentwickler sogar NOCH deutlich mehr als eine Apple -wohl ganz ohne Verschwörung der Bösen und Mächtigen dieser Welt.
 

10.12.18 21:35

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseDie anderen Fangs haben ebenfalls verloren...

... aber bei Apple begann das erst mit der Nikkei Story, als ob das ein Startschuss war. Und dann sind zusätzlich zu den FANG Abschlägen noch die der Negativ-Storys hinzugekommen, kaum, dass die Aktie sich zu fangen schien.  

10.12.18 21:36
1

24894 Postings, 2477 Tage OtternasePS: Wer sagt Die, dass die Großinvestoren nicht ..

... die FANG Derivate einfangen wollen, die ja seit dem Frühling allesamt kräftig gestiegen sind? Muss also nicht nur Apple betreffen. Könnte dennoch ein möglicher Grund sein.  

11.12.18 07:30
1

600 Postings, 2680 Tage G.MetzelFirmen

haben an der Börse schon immer Auf- und Abschläge auf ihre Marktkapitalisierung hinnehmen müssen, wenn die Presse oder die Politik ihre Sau durchs Dorf getrieben haben, etwas falsch oder einfach übertrieben dargestellt wurde. Das ist schlecht, aber thats life. Wir sind Menschen, wir sind weder fehlerfrei noch objektiv.

Nur an der Börse, wo Herr Kleinanleger dann ein paar (zehn)tausend verliert, sind dann *SIE*, die [insert gewünschte Bösewichte] mit ihrer weltweiten Megaverschwörung gegen [ insert Lieblingsfirma] dafür verantwortlich. Immer dasselbe Zeug.

Ich denke dass die Weltwirtschaft korrigiert und der Techsektor, insbesondere eben die FANGs sowieso ziemlich heissgelaufen sind. Ein gewisser Schweinezyklus ist bei Chipentwicklern auch immer zu beobachten.  Jetzt kommt es eben zu einer Korrektur. Als ob sich Apple einer Gesamtmarktskorrektur entziehen könnte. Wird schon nicht ewig dauern, gerade Apple ist ja eh kerngesund.  

11.12.18 08:29

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseMag ja alles sein ...

... aber man muss eben beachten, dass die Banken, Großinvestoren, die Derivate Zocker und die Börsen nur dann richtig verdienen, wenn die Märkte volatil sind, sie leben also vom steten Auf und Ab.


 

11.12.18 11:47

508 Postings, 419 Tage Ernesto06Kursziel

für Apple durch Citi Group : 200 USD
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rs_sinken_Aktienanalyse-9305108
Bernstein belässt Kursziel auf 210 USD
https://www.ariva.de/news/...pple-auf-market-perform-ziel-210-7301534
Und  die m.E. unmaßgebliche Meinung von "Finanztrends" ist heute : > Apple-Aktie: Jetzt kracht?s! <
Letztere Meinung ist so oder so von gestern !  

11.12.18 13:24

1157 Postings, 1387 Tage Europäer1insider verkaufen seit 1 jahr

11.12.18 16:46

508 Postings, 419 Tage Ernesto06Trump: ?Achtet auf wichtige Ankündigungen!?

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...eit-mit-china-15936381.html
Resümee :
>Auch wenn sich beide Seiten auf niedrigere Zölle einigen sollten, halten viele Fachleute eine nachhaltige Lösung dieses Streits für kaum denkbar. Denn zumal in Washington geht es nicht nur um Handelsfragen, sondern um die strategische Rivalität mit China nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch in technologischer und nicht zuletzt militärischer.<  

11.12.18 17:27
1

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseWer immer noch denkt, dass das natürliche ...

... Kursentwicklungen sind, der kann mir ja erklären, warum die Premarket Händer dermaßen schlecht sind, dass deren Käufe gleich zu Beginn als unkluge Käufe aussehen:

Kaum eröffnet der Markt, plumst der Kurs in den Keller - der Kurs darf halt nicht steigen. Die Algos geätschen sofort rein, und hauen den Kurs in der ersten halben Stunde runter.

Bis 16:00 und gegen 17:00 Uhr, das sind die Zeien, in denen die Kurse bewusst 'gemacht' werden. Ein Händler sagte mir früher mal, dass die Algos sich in der ersten halben Stunde austoben, um 17:00 Uhr wird algotechnisch noch mal nachgeschossen/-justiert.

Aus eigener Erfahrunkann ich sagen, dass seit über 15 Jahren gegen 16:00 Uhr die höchsten Updateraten auf den Backbones der Wirtschaftsdienste wie Reuters/Refinitiv auflaufen. Da toben sich die Handelssysteme aus.

Den Effekt sieht man am heutigen Chart recht gut.

Quelle: tradegate.de
 
Angehängte Grafik:
6dceb19d-b850-4d11-ae49-da968f791559.png
6dceb19d-b850-4d11-ae49-da968f791559.png

11.12.18 20:01
1

1157 Postings, 1387 Tage Europäer1oh verschwörung

"der Kurs darf halt nicht steigen"  genau und mit den kondensstreifen vergiftet die regierung die bevölkerung

nur weil es gegen dich läuft, sind andere schuld,

die hausse ist vorbei weil die zinsen gestiegen sind und die anleihekäufe eingestellt,  

11.12.18 20:10

600 Postings, 2680 Tage G.MetzelOtter

Mal anders gefragt, wo siehst du denn den "unmanipulierten" Kurs der Aktie?

Und noch eine: Dir ist aufgefallen, dass ALLE Dow-Aktien heute im Wesentlichen grob denselben Chartverlauf aufweisen wie Apple? Anscheinend haben wir hier eine Verschwörung gegen alle Unternehmen im Dow gleichzeitig. Ganz schön krass diese Algo-Illuminaten. ;)  

11.12.18 21:22

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseSchau doch mal weiter oben, wer hier ...

... erstmals erwähnt hat, dass es eine ominöse Kursbewegung gibt, die die Kurse der FANG Aktien nahezu synchron steigen und fallen lässt?

Was glaubst Du eigentlich, wie groß der Anteil des nicht-algo gehandeltens Volumens liegt? Wieviele Aktien nicht automatisiert ge- und verkauft werden? ;-)

@Europäer1 Denk, was Du magst. :-)  

11.12.18 21:25

1533 Postings, 1135 Tage Vaioz.......

@G.Metzel Ja das Argument warum alle korrigieren und Apple nur einer von vielen ist, muss man sich gefallen lassen.
Nur... Bei Apple hätte ich diese Kursentwicklung für nicht möglich gehalten solange Fundamentalitäten passen. Und da ist der Punkt. Es wurden fadenscheinige Gründe herangezogen um diese anzukratzen.... DAS ist die "Verschwörung".  

11.12.18 21:27

24894 Postings, 2477 Tage Otternase@g.metzel Nun schaue ich ...


... und was sehe ich: Du hast entweder andere Daten, oder das hier ist falsch:

https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US0231351067

Sieht nicht so aus, wie bei Apple?

Microsoft, Nvidia, Tesla, und hier Alphabet:

https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US02079K1079

Und Dow Aktien?
Microsoft fail
Procter fail
Coca Cola fail
Visa fail

Ich glaube, Du solltest erst schauen, bevor Du so was schreibst:

"Dir ist aufgefallen, dass ALLE Dow-Aktien heute im Wesentlichen grob denselben Chartverlauf aufweisen wie Apple?"

Dann schreibt man weniger Unsinn. ;-)

Quelle: tradegate.de
 
Angehängte Grafik:
2fcafbe7-e70a-4bf9-b737-7962a8b963dd.png
2fcafbe7-e70a-4bf9-b737-7962a8b963dd.png

11.12.18 21:29

24894 Postings, 2477 Tage Otternase@Vaioz Er schreibt Unsinn ...

... hätte er mal die Dow Aktien angeschaut, wäre ihm auch aufgefallen, dass die Kursverläufe heute alles andere ala synchron sind.

Hier Microsoft: https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US5949181045
 
Angehängte Grafik:
eec290ef-75b6-4b9c-af84-bb2fe74a6f4c.png
eec290ef-75b6-4b9c-af84-bb2fe74a6f4c.png

11.12.18 21:33

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseHier Visa ...

https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US92826C8394

Keine Ahnung, wo er das gesehen haben will, aber "dass ALLE Dow-Aktien heute im Wesentlichen grob denselben Chartverlauf aufweisen wie Apple" ist heute schlicht Unsinn.

Und was die Synchronität betrifft, habe ich vor einigen Tagen ja selber mit Charts darauf hingewiesen - und die waren am 06.12. auf Tagesbasis sehr, sehr synchron.

Davon ist heute nix, aber auch gar nix zu sehen.  
Angehängte Grafik:
ae193ba4-1a1a-4a91-8098-677fc93efae1.png
ae193ba4-1a1a-4a91-8098-677fc93efae1.png

11.12.18 21:41

24894 Postings, 2477 Tage OtternaseSo mancher meint dann auch ...

... eine Verschwörung beschreiben zu müssen, traut sich das aber nicht das Kind beim Namen zu nennen. ;-)

Sorry, aber was ich vorhin beschrieb, das ist doch für jeden gut ersichtlich: 16:00 Uhr, 17:00 Uhr ... Kurskorrekturen, Pseudo-Nachrichten, die wenig mit der Realität zu tun haben, große Volumina bei Otionen am letzten Freitag, etc.

Und was kommt als Antwort: Verschwörungstheoretiker, ist halt eine Korrektur. Ja, so kann man auch arumentieren.

'Oh, da ist halt jemand tot umgefallen, passiert halt, alle sterben mal.'

Ja, besser nicht nachdenken, nicht nachforschen, was da passiert.

Ich gebe noch einen Tipp: besser unkritisch allen Nachrichten glauben. Dann ist das Leben noch bequemer, "man kann ja nichts daran ändern".  ;-)  

11.12.18 21:42

24894 Postings, 2477 Tage OtternasePS: Natürlich garniert mit persönlichen Angriffen

... klar.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1420 | 1421 | 1422 | 1422  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1