Aktien für die Januar-Watchlist

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 02.09.08 12:49
eröffnet am: 05.01.05 13:07 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 53
neuester Beitrag: 02.09.08 12:49 von: Skydust Leser gesamt: 15284
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

05.01.05 13:07
4

96653 Postings, 7182 Tage KatjuschaAktien für die Januar-Watchlist

So, nachdem nun die typischen Aktien Anfang januar angezogen sind, von denen man sich für 2005 einiges erwartet, oder auch die Werte die Ende 2004 zu stark gefallen sind, will ich jetzt mal einen Thread zu Aktien eröffnen, bei denen im Januar mit News zu rechnen ist, und die gleichzeitig m.E. unterbewertet sind.

Ich sage gleich hinzu, das ich bei allen 3 Werten investiert bin. Ihr könnt es also gerne als Push betrachten, aber ich geb mir Mühe das es seriös rüberkommt. ;)






1. Ceotronics: Das Unternehmen hat im Dezember bereits Umsatzzahlen zum abgelaufenden Quartal veröffentlicht, und die waren ein Rekord in der Unternehmensgeschichte. Am 14.01. werden nun auch die anderen Daten veröffentlicht, und ich erwarte dadurch verstärkte Aufmerksamkeit für die Aktie. Die Fundamentaldaten sind einfach klasse. Man wächst derzeit im Schnitt mit über 30% p.a., hat ein KGV04/05 von etwa 11 und die Bilanz ist mit einer EK-Quote von 75% und ohne Schulden ebenfalls sehr solide.

       ariva.de
     


2. Jost AG: Die Aktie war schon Highflyer in 2004 aber weiterhin  ist sie mit einem KGV04 von 6 bewertet, und hat eine Div-Rendite von über 10%. Die Bilanz ist schuldenfrei, wenn auch noch nicht sonderlich substanzstark. Aber das Geschäftsmodell ist schwer zu kopieren, und Wachstumsmöglichkeiten sind nach der Konzentration auf das Kanzleigeschäft durchaus vorhanden. Für mich immernoch mindestens eine 50%-Chance. Jost bringt etwa Mitte Januar die Geschäftszahlen, von der nach der Kurskonslidierung wieder Aufmerksamkeit ausgehen dürfte.

       ariva.de
     


3. Nemetschek: Der Kurs ist im Dezember um 50% angestiegen, aber in den letzten Tagen vom Hoch bei 10,8 wieder stark zurückgekommen. Fundamentaldaten könnt Ihr gern im Forum nachlesen. Wichtig wäre vor allem der extrem starke CashFlow und die hohe Cashposition der es Nemetschek erlaubt, eine hohe Dividende auszuschütten. KGV05 bei etwa 10-11 aber die Bilanzdaten sind erste Sahne. Nemetschek ist klarer deutscher Marktführer für Software im Bereich Bauen und Nutzen!
Nemetschek wird sich in der 3.Januarwoche auf der europaweiten Leitmesse BAU 2005 präsentieren. Außerdem soll noch im Januar eine Kaufstudie der HypoVereinsbank zur Nemetschek-Aktie erscheinen.

       ariva.de
     




Okay, das waren meine 3 Werte für den Januar, und bei guten News vielleicht darüber hinaus! Das sind keine "HotStocks", sondern sie sollten durch ihre gute Bilanstruktur und günstigen Bewertungskennzahlen als Langfristinvestment betrachtet werden. Ich glaube nur das vor den News möglicherweise ein guter Einstiegszeitpunkt wäre.



Grüße, katjuscha  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
27 Postings ausgeblendet.

13.01.05 15:44

8416 Postings, 5777 Tage WalesharkJa, ich, werde mal schauen. o. T.

13.01.05 15:57

8416 Postings, 5777 Tage Waleshark@katjuscha,Du mußt Dich...

noch ein wenig gedulden, da ich gleich weg muß. Der Artikel geht über 1 Seite und in der Kürze der Zeit schaffe ich es nicht ihn mit meinem Einfinger Tippsystem ganz abzuschreiben. Ca. 18:00 bin ich wieder da. Grüße vom
Waleshark.  

13.01.05 18:14

8416 Postings, 5777 Tage WalesharkHier der Bericht!

Was steckt hinter dem Kursanstieg von Nemetschek?

Die Restrukturierung eines Verlustbringers und Änderungen im Vorstand haben den Kurs der Small-Cap-Aktie beflügelt. Von der erwarteten Gewinnsteigerung sollten Anleger weiter profitieren.

So flau wie die deutche Baukonjunktur entwickelt sich über viele Monate die Memetschek-Aktie. Sie dümpelte zwischen Februar und November 2004 um die Sieben-Euro-Marke. Kein Wunder, erzielt der Anbieter von Software für die Bauwirtschaft doch circa die Hälfte der Erlöse im Heimatmarkt.

Im Dezember kam Schwung in den Titel. Um rund 50 % legte er in der Spitze zu. Interesse für das Papier weckte der Vorstandschef Gerhard Weiß Ende November auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt. Dort präsentierte er Nemetschek zahlreichen Analysten. "Im Anschluss hat sich eine ganze Reihe Investoren gemeldet, die erkannt haben, dass die Aktie bei Kursen um sieben Euro unterbewertet war", sagt Weiß. Danach wird mancher institutionelle Anleger eingestiegen sein.

Zweiter Auslöser für die Kursrally dürfte die Meldung vom 30.11. gewesen sein, wonach Nemetschek das Geschäftsfeld Nutzen restrukturiert hat. Der Bereich ist im Facility-Management aktiv. Er bietet Software für das Managen von Umzügen oder Instandhaltung an. Da sich die Sparte schwächer als erwartet entwickelt hatte, wurden rund 30 % der Mitarbeiter des Segments entlassen. Dadurch soll sie 2005 den Sprung in die Gewinnzone schaffen. "Das wäre eine erhebliche Ergebnisverbesserng", sagt Weiß. In den Vorjahren hatte der Bereich herbe Verluste geschrieben. Allein in den ersten drei Quartalen 2004 drückte er den Konzerngewinn vor Zinsen und Steuern um 1,4 auf 3,1 Mio Euro. Für zusätzliche Kursphantasie sorgten zudem Änderungen im Vorstand. Große Erwartungen setzt Weiß besonders auf Peter Rainer Mossack. Der Neue kam zum Jahresanfang von der Software AG und soll die Forschungs- und Entwicklungsabteilung auf Vordermann bringen.

Neben der Ergebnisverbesserung im Geschäftsbereich Nutzen profitiert der Softwarekonzern auch von der Änderung der Bilanzierungsregeln. Da er ab 2005 Firmenwerte nicht mehr regelmäßig abschreiben wird, dürfte sich allein aufgrund dieses Effekts der Gewinn je Aktie um rd. 0,30 Euro erhöhen. Dadurch wird das Ergebnis die Ertragskraft des Konzerns künftig deutlich stärker widerspiegeln. Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit sollte bereits 2004 bei rd. 13 Mio Euro liegen. Abzüglich der Investitionen von ca. 2,5 Mio Euro beliefe sich der Netto-Cashflow auf 10,5 Mio Euro. Somit verfügt Nemetschek Ende 2004 über einen satten Kassenbestand von rd. 40 Mio Euro. Gute Aussichten, um bald ordentliche Dividenden zu zahlen.  

13.01.05 18:33

216 Postings, 5418 Tage siksthausBio-Warm Corp WKN: A0DN3T

Wurde von Pennystock letzte Woche und von M. Frick heute mit 200% gewinnsteigerung empfohlen. Was haltet ihr von der Aktie??? Bin skeptisch.  

14.01.05 13:56

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaDanke Waleshark

Hast Du das echt alles abgetippt?

Na ja, steht ja nicht allzu viel Neues drin, aber der Abschnitt über den Bereich Nutzen gefällt mir. Zeigt das zusätzliche Potenzial auf, das Nemetschek neben den neuen Bilanzierungsregeln noch besitzt. Dazu kommt ohnehin das Wachstum im Ausland.

Mal sehen ob nächste Woche auf der Messe noch Neues präsentiert wird, und dann schaun wa mal!  

14.01.05 16:07

8416 Postings, 5777 Tage Waleshark@katjuscha, natürlich habe ich das...

NICHT selbst abgeschrieben, würde viel zu lange dauern.Ich werde den Dank an meine Frau weitergeben, für die war das eine Sache von Minuten. Schönes Wochenende vom
Waleshark  

14.01.05 16:52

7114 Postings, 6673 Tage KritikerStöre ich?, wenn ich hier

von Rofin Sinar schreibe? Finde z.Zt. nichts Besseres. Nach ausgiebiger Verschnaufpause könnte es wieder aufwärts gehen. Das High-Tech-Geschäft hat sicher noch Zukunft.
Bei Nemetschek stört mich nur die 1o,- ?-Hürde und CeoTronics ist mir zu ausgereizt.
Euch good trades für 2005, hat eigtl. schön angefangen. - Kritiker.  

14.01.05 17:41

1000 Postings, 6829 Tage Krautrock10? Hürde? Spannend ist die Hürde bei 13,80?

Schau mal bis 13,80 ist nicht viel zu Verkaufen


1 000   9,05  
842 9,10  
200 9,16  
550 9,20  
1 070 9,50  
19 031 9,65  
200 9,80  
300 9,85  
1 216 10,00  
100 10,02  
  10,25   200
  10,35   100
  10,36   400
  10,37   1 200
  10,44   300
  10,50   1 000
  10,53   46
  10,99   200
  11,00   500
  13,80   150  

14.01.05 18:37

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaCeotronics-Zahlen sind da

Also die Zahlen sind besser als von mir erwartet! Ebit über 1 Mio ? und Überschuss bei 0,6 Mio ?! Damit beträgt das EPS 27,5 Cents pro Aktie, was über meinen Schätzungen von 22-23 Cents liegt!
Der Ausblick ist mit dem Ziel eines Überschusses von 1 Mio ? genau im Rahmen der Erwartungen. Würde ein EPS von 46 Cents bedeuten!


Ich würde mal behaupten, das die Aktie das Potenzial hat die Hochs zu testen, aber es wird für einen Bruch nicht reichen, da jetzt erstmal für einige Monate eher ruhige Tage ohne News zu erwarten sind! Langfristig aber immernoch kaufenswert! Meine Tradingposition kommt vermutlich knapp unter 6 ? wieder rein!




--------------------------------------------------


DGAP-Ad hoc: CeoTronics AG  
14.01.2005 17:58:00
     


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Konzern-Bericht zum Geschäftshalbjahr 2004/2005

CeoTronics AG: Konzern-Bericht zum Geschäftshalbjahr 2004/2005, 14.01.05

Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

CeoTronics AG Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG 14. Januar 2005

Konzern-Bericht zum Geschäftshalbjahr 2004/2005, Feststellung am 14.01.05

Umsatzsteigerung 45,9% / EBITDA TEUR 1.211 / EBIT TEUR 1.016 /
Halbjahresgewinn nach Steuern TEUR 595 / Brutto-Cashflow TEUR 790 /
Auftragsbestand + 18,3% / Bestes Halbjahr seit 1998 / Umsatzziel 04/05: TEUR
15.500 / Jahresüberschussziel 04/05: TEUR 1.000

Die am PRIME Standard der Frankfurter Börse, im Segment "Technology All
Share", notierte CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN:
DE0005407407), Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark (Deutschland) verzeichnete
einen konsolidierten Konzern-Umsatzzuwachs von TEUR 5.935 um TEUR 2.725 auf
TEUR 8.660 im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2004/2005 gegenüber dem
Vorjahreszeitraum.

Im Vergleich zum Vorjahres-Berichtszeitraum hat sich das EBITDA, also das
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen/Amortisationen, von TEUR 216
um TEUR 995 auf TEUR 1.211 verbessert. Das EBIT veränderte sich positiv von
TEUR -14 um TEUR 1.030 auf TEUR 1.016. Dem Verlust nach Steuern im
Vorjahreszeitraum von TEUR -96 steht jetzt ein Gewinn in Höhe von TEUR 595
gegenüber. Das Konzern-Halbjahresergebnis verbesserte sich demnach um TEUR
691.
Der Brutto-Cashflow veränderte sich im Berichtszeitraum positiv von TEUR 134
um TEUR 656 auf TEUR 790 gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Das
Resultat pro Aktie verbesserte sich um 0,31 EUR auf 0,27 EUR gegenüber -0,04
EUR zum Vorjahreszeitpunkt. Das Eigenkapital des Konzerns beträgt per
30.11.2004 TEUR 10.307 und die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 70,0%
(Vorjahreszeitpunkt 66,5%).
Der Auftragsbestand im Konzern erhöhte sich zum Halbjahresstichtag um 18,3%
gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt.

Für das Geschäftsjahr 2004/2005 hat sich der CeoTronics-Konzern eine
Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von insgesamt ca. 14,2% auf ca. TEUR
15.500 bei einem Jahesüberschuss von ca. TEUR 1.000 (ca. +216%) zum Ziel
gesetzt.

Der Vergleich der Ergebnisse des 2. Quartals 04/05 mit denen des 2. Quartals
03/04 zeigt einen Umsatzzuwachs im Konzern von TEUR 3.384 um TEUR 2.477 auf
TEUR 5.861, eine Verbesserung des EBITDA von TEUR 351 um TEUR 701 auf TEUR
1.052 sowie eine Steigerung des EBIT von TEUR 239 um TEUR 720 auf TEUR 959.
Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich im Quartalsvergleich von TEUR 175 um TEUR
409 auf TEUR 584. Der Brutto-Cashflow verbesserte sich im Quartalsvergleich
01.09. bis 30.11. von TEUR 288 um TEUR 389 auf TEUR 677. Das Quartalsresultat
pro Aktie verbesserte sich auf 0,27 EUR gegenüber 0,08 EUR im Vorjahres-
Quartal.


CeoTronics AG
Adam-Opel-Straße 6
63322 Rödermark
Deutschland

ISIN: DE0005407407
WKN: 540740
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 14.01.2005

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-Hoc-Mitteilung:

Mit den US-GAAP-Ergebnissen nach den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres
2004/2005 erreichte der CeoTronics-Konzern das beste Halbjahres-Resultat seit
dem Beginn der Quartalsberichterstattung bzw. dem Börsengang 1998.
Die außergewöhnlich hohe Umsatzsteigerung ist u. a. auf die Lieferung und
Berechnung des bisher größten Einzelauftrages der CeoTronics-Firmengeschichte
zurückzuführen. Geliefert wurden für 1,92 Mio. EUR digitale
Kommunikationssysteme auf Basis der zivilen CeoTronics-Entwicklung CT-DECT,
welche den hohen Anforderungen dieser speziellen militärischen Anwendung der
Deutschen Luftwaffe gerecht wird und die zudem mit den beschafften CT-
Lärmschutz-/Kommunikationshelmen für die Abfertigung von Jets, wie dem
Eurofighter, kompatibel sind.

Aber auch ohne diese Groß-Auftragsabwicklung hätte CeoTronics eine
zweistellige Umsatzsteigerung im Konzern erreicht.

Die deutsche Muttergesellschaft CeoTronics AG mit Sitz in Rödermark konnte
nach HGB ihren Umsatz um 59,1% steigern, das EBITDA von TEUR -20 um TEUR 1.835
auf TEUR 1.815 und das EBIT von TEUR -221 um TEUR 1.862 auf TEUR 1.641
verbessern. Dem Halbjahresverlust nach Steuern aus dem Vorjahr von TEUR -138
steht jetzt ein Halbjahresgewinn von TEUR 1.151 gegenüber. Das ist eine
Ergebnisverbesserung nach Steuern von TEUR 1.289.

Leider wird die Geschäftsentwicklung in den USA mittlerweile vom immer
schwächer werdenden US-$ negativ beeinflusst. Auch die sich nicht entscheidend
verbessernde politische Stimmung zwischen den Regierungen in den USA und
Deutschland ist für den Verkaufserfolg einer "German owned" Gesellschaft in
den USA nicht gerade förderlich. Unsere Umsatz- und Ergebnisziele in den USA
für das Geschäftsjahr 2004/2005 mussten wir nach unten korrigieren, und
deshalb haben wir in der Bilanz der Muttergesellschaft gemäß dem
kaufmännischen Vorsichtsprinzip den Beteiligungswert an der CeoTronics, Inc.
USA um TEUR 500 reduziert und Abschreibungen auf Forderungen gegenüber der US-
Gesellschaft über TEUR 100 vorgenommen.

In der deutschen Muttergesellschaft und im Konzern wurden zudem Abschreibungen
auf den Lagerbestand in Höhe von TEUR 200 vorgenommen.

Der CeoTronics-Aktienkurs hat sich im Berichtszeitraum mit +44,1% erneut
positiv entwickelt und sich von dem negativen Trend des TECDAX und dem nur
leicht positiven Trend des DAX deutlich abgesetzt. Die CeoTronics-Aktie hat
sich seit dem erstmaligen Listing im Technology All Share (TAS) am 01.09.04
mit +16,7% auch besser entwickelt, als der TAS (+9,6%).

Der Vorstand ist mit den Halbjahres-Geschäftsergebnissen, gerade auch unter
Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der notwendigen
Abschreibungen, zufrieden und geht davon aus, dass sich die Umsatz- und
Jahresüberschussziel im Geschäftsjahr 04/05 erreichen lassen.


Weitere Informationen:
CeoTronics AG Audio Video Data Communication
Investor Relations, Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Germany
Tel: +49(0)6074/8751-722, Fax: +49(0)6074/8751-720
E-Mail: vorstand@ceotronics.com, Internet: http://www.ceotronics.com


Ende der Meldung (c)DGAP




 

14.01.05 20:49

33 Postings, 5471 Tage Baal@Katjuscha

Wow! Bin durch deinen Thread auf Ceotronics aufmerksam geworden.
Du bist wirklich sehr wertvoll für die Menschen in diesem Forum!

 

14.01.05 20:55

33 Postings, 5471 Tage Baal...

Ich hoffe die Doppeldeutigkeit des letzten Satzes ist klar geworden hohoho...


Ps: Wie stehen die Prognosen für nächste Woche? Danke im Vorraus.
 

14.01.05 21:21

50 Postings, 5420 Tage Matchwinnertolle Woche , nächste Woche !

Es wird die Woche von Singulus und vielleicht auch Aixtron !  

14.01.05 21:58

96649 Postings, 7182 Tage Katjuscha@Matchwinner

Wie ich schon am Anfang schrieb, habe ich kein Problem damit, wenn dieser Thread genutzt wird, um andere Aktien vorzustellen, aber man sollte schon die Überschrift beachten, sonst kann man diese Aktien auch woanders anpreisen!

Also wieso sollten Singulus und Aixtron nächste Woche (oder noch im Januar) steigen? Gibt es dann News oder gibts chartechnische Kaufsignale? Ein wenig Begründung für die Empfehlungen wäre nett!



Schönes Wochenende an alle,

katjuscha  

16.01.05 23:18

2233 Postings, 6072 Tage MeckiKontron

Kontron befindet sich charttechnisch am Ende eines superspitzen Dreiecks. Eigentlich muss noch im Januar der Ausbruch (nach unten oder oben) erfolgen. Wegen der langfristig guten Perspektiven erwarte ich einen Ausbruch nach oben. Kursziel: 8,40 EUR; Stopp Loss: 6,70.

Gruß Mecki  

17.01.05 18:27

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaJetz könnte Thyssen aber endlich mal aus den Hufen

kommen. Ist ja nicht zu fassen was da zwischen 16,55 und 16,65 noch gehandelt wird.


Jost macht sich aber echt gut. Erstaunlich hohe Umsätze bei steigendem Kurs. Für so einen kleinen Wert respektabel.  

20.01.05 15:05

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaNews bei Nemetschek von der BAU 2005

Wie in Postings #1 geschrieben, hat sich Nemetschek diese Woche in München einem breiten potenziellen Kundenstamm präsentiert! Hier die erste Mitteilung zu Ergebnissen!




ots: Nemetschek auf der Bau 2005: Nachfrage nach moderner ...

14:08 20.01.05


Nemetschek auf der Bau 2005: Nachfrage nach moderner Software für die
Bauwirtschaft steigt deutlich

München (ots) - Der Nemetschek Konzern, einer der weltweit
führenden Technologiekonzerne für das Planen, Bauen und Nutzen von
Bauwerken und Immobilien, zeigt sich sehr zufrieden mit den ersten
Messetagen der BAU 2005. Auf der europaweiten Leitmesse präsentierte
Nemetschek neue Lösungen für die im Wandel befindliche Bauindustrie.
"Die Resonanz auf unsere neuen Produkte und Dienstleistungen ist sehr
gut. Wir hatten bisher über 20 % mehr qualifizierte Kontakte als beim
letzten Mal. Das stimmt uns optimistisch für das neue Geschäftsjahr",
so Vorstandsvorsitzender Gerhard Weiß.

Im Fokus der Nemetschek Präsentation standen vor allem Produkte,
die der Bauwirtschaft helfen, gerade in konjunkturell schwierigen
Zeiten Bauprojekte noch effizienter und kostengünstiger zu gestalten.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema "Bauen im
Bestand": Immer mehr Gebäude in Deutschland müssen renoviert oder
saniert werden und die Bauwirtschaft sucht nach modernen Lösungen im
Software-Bereich. Erstmalig vorgestellt wurde auch die neue Version
der CAD-Lösung Allplan. Die neuen Möglichkeiten, die Architekten und
Ingenieure bei der Ausweitung ihres Tätigkeitsfeldes unterstützen,
sind auf großes Interesse bei den Fachbesuchern gestoßen. Allplan ist
schon heute das am häufigsten eingesetzte CAD-System für das Bauwesen
in Deutschland. Auch die Statiklösungen der Tochtergesellschaft
Friedrich & Lochner GmbH sowie die datenbankbasierten Gesamtsysteme
für Bauunternehmen der Nemetschek Bausoftware GmbH wurden besonders
nachgefragt.


Über Nemetschek:

Die Nemetschek Gruppe ist einer der weltweit führenden
Technologiekonzerne für das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken
und Immobilien. Bei über 160.000 Unternehmen in 142 Ländern sind die
Standard-Software-Lösungen in 14 Sprachen im Einsatz. Die Nemetschek
IT-Lösungen schaffen Synergien und optimieren den gesamten
Entstehungs- und Nutzungsprozess von Bauwerken hinsichtlich Qualität,
Kosten und Zeitaufwand.

Originaltext: Nemetschek AG

Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=7887

Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_7887.rss2

ISIN: DE0006452907



Pressekontakt:
Nemetschek AG
Dr. Bettina Hierath
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Tel.: 089-927 93 1360
Fax: 089-927 93 5308
www.nemetschek.de
Email: bhierath@nemetschek.de





********* ots.e-mail Feedback *********

 

21.01.05 13:41

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaNa endlich läuft der Thyssen-Long

Hätte mich auch schwer enttäuscht, wenn man heute nicht eine Ergebnisverbesserung in Aussicht gestellt hätte.

Jetzt muss ich nur überlegen, ob ich heute abend den Schein erstmal rauswerfe. Montag wird Dividende gezahlt, und es könnte ja sein das es danach erstmal abwärts geht. Heute könnte man aber noch an der 17 ? kratzen.  

21.01.05 14:01

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaNächste Woche Jost und Progeo im Blick

Zu Jost hab ich ja schon genug geschrieben. Nächste Woche sollen nun die Zahlen zum 4.Quartal veröffentlicht werden.

Progeo müsste eigentlich noch heute News zur Kapitalerhöhung bekanntgeben. Spätestens aber am Montag. Könnte auch für Kursausschläge sorgen. Fundamentale Infos dazu findet Ihr bei WO!

wallstreet-online.de  

21.01.05 15:46

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaProgeo-Pressemmitteilung ist schon da

PROGEO Holding AG
Presse- und Aktionaersinformation vom 21.01.2005

Kapitalerhoehung erfolgreich platziert

Grossbeeren, 21.01.2005. Mit einer Platzierungsquote von mehr als 80 % konnte die PROGEO Holding AG, Grossbeeren, die zu Beginn des Jahres durchgefuehrte Kapitalerhoehung erfolgreich abschliessen. Von den insgesamt zur Zeichnung angebotenen 1.250.000 Stueck Inhaberaktien wurden ca. 330.000 Stueck von den Altaktionaeren der Gesellschaft gezeichnet, das entspricht einer Quote von ca. 43 % der auf die freien Aktionaere entfallenden Bezugsrechte. Mit 645.000 Aktien konnten auch bei den institutionellen Anlegern in Deutschland sowie im Ausland deutlich mehr Aktien platziert werden, als nach den Vorgespraechen erwartet worden war. Der Ausgabepreis fuer die neuen Aktien betrug 1,50 ?, so dass PROGEO mit der Kapitalerhoehung mehr als 1,50 Mio. ? Kapital zufliessen.

Eingesetzt werden soll das Kapital zur Finanzierung des fuer dieses und die naechsten Jahre erwarteten Wachstums beim Absatz von Dichtungskontrollsystemen fuer die Ueberwachung von Deponien. Dieser Bereich profitiert neben einer zunehmenden Belebung des Auslandsgeschaefts derzeit insbesondere von der bevorstehenden Schliessung von mehr als 400 Deponien in Deutschland. Hier ist PROGEO mit seinem Dichtungskontrollsystem GEOLOGGER mittlerweile erfolgreich etabliert und ermoeglicht das derzeit kostenguenstigste Konzept fuer den Bau der im Zuge der Deponieschliessung herzustellenden Oberflaechenabdichtungen, das auch den rechtlichen Anforderungen genuegt.

Bereits im abgelaufenen Jahr 2004 konnte PROGEO von der einsetzenden Entwicklung profitieren und auf Basis der zunaechst noch vorlaeufigen Zahlen erstmals bei einer Leistung von ca. 1,45 Mio. ? mit ca. 13.000 ? einen leicht positiven Cash-Flow erzielen, nachdem in den Jahren davor teilwei-se noch erhebliche Verluste aufgelaufen waren.

?Noch nie waren unsere Aussichten auf ein erfolgreiches Jahr so gut wie in diesem Jahr?, so der Vorstand der PROGEO Holding AG, Andreas Roedel, nach der Kapitalerhoehung. ?Unsere Systeme sind technisch ausgereift und umfangreich referenziert. Wir verschaffen unseren Kunden mit unseren Loesungen klare Kostenvorteile und verbessern die Sicherheit der Deponien. Unsere Prozesse sind eingespielt und effektiv und wir sehen am Markt, dass die Anzahl der Projekte, die mit unserer Technik beplant werden und in die Realisierung gehen, dank der immer intensiveren Marktbearbeitung von Woche fuer Woche mehr werden. Zudem hat der Kapitalmarkt entdeckt, dass PROGEO ein Geschaeftsmodell mit Potenzial bietet. Mit der Kapitalerhoehung koennen wir uns jetzt so aufstellen, dass wir moeglichst viele der Chancen nun auch tatsaechlich ergreifen koennen. So gehen wir davon aus, dass in den kommenden Wochen weitere wichtige GEOLOGGER-Auftraege abgeschlossen werden koennen, nachdem zur Jahreswende bereits zwei kleinere GEOLOGGER-Auftraege aus Belgien in die Buecher genommen werden konnten.?

PROGEO (WKN 692650) entwickelt und vermarktet innovative Informationssysteme fuer die messtechnische Ueberwachung von Bauwerken zur Frueherkennung und praezisen Ortung von Le-ckagen an Bauwerksabdichtungen. Die PROGEO-Aktien sind im Freiverkehr der Boersen in Frankfurt, Berlin-Bremen und Stuttgart notiert.

Weitere Informationen: PROGEO Holding AG
Frau Ute Nietz
Tel: 033701-22-111
Fax: 033701-22-160
Email: nietz@progeo.com
 

24.01.05 17:26

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaNemetschek-Orderbuch echt witzig :)

10er Ordertiefe!

500   9,91      
1 700   10,00      
10   10,08      
329   10,10      
200   10,15      
900   10,16      
95   10,35      
1 000   10,37      
1 000   10,45      
1 009   10,50  
   
    10,84   1 000
    10,99   200
    11,05   10
    13,80   150
    19,10   200

6 743 Ratio: 4,322 1 560
 

25.01.05 16:03

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaAuch Jost überzeugt ähnlich wie Ceotronics

Jost AG:Im vierten Quartal nochmals zugelegt - Dividendenvorschlag bei 1 EUR

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Im vierten Quartal nochmals zugelegt - Dividendenvorschlag bei 1 EUR

Lauf an der Pegnitz, 25. Januar 2005

Die Jost AG konnte im vierten Quartal die positive Entwicklung fortsetzen.
Damit schloss der Spezialist für Vermittlung von Kanzleien das Geschäftsjahr
2004 mit einer deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerung ab. Den Aktionären

wird zur Hauptversammlung am 31. März 2005 eine Ausschüttung von 1,00 EUR je
Aktie vorgeschlagen.

Dass die Aktionäre mit dem Unternehmen zufrieden sind, zeigte sich im
Kursverlauf des vergangenen Jahres. Der Kurs der Jost Aktie stand am
Jahresanfang bei 3,45 EUR und betrug Ende 2004 8,43 EUR. Der Tiefstand der
Aktie lag bei 1,70 EUR, der Höchstwert wurde bei 9,25 EUR erreicht. Der
Aktienkurs stieg im Jahresverlauf um 144,35 % und konnte sich deshalb vom
allgemeinen Aktientrend eindeutig abheben.

Der Gesamtumsatz betrug im vierten Quartal 391 TEUR. Davon entfielen auf den
Geschäftsbereich Kanzlei-Börse 345 TEUR. Der Bereich Leasing erzielte 46 TEUR
Umsatzerlöse.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag im vierten Quartal bei
147 TEUR, das EBIT bei 129 TEUR.

Der Vorstand geht davon aus, dass der Umsatz des Jahres 2004 im Bereich
Kanzlei-Börse in 2005 wieder erreicht werden kann.



Ende der Mitteilung, (c)DGAP 25.01.2005
--------------------------------------------------
WKN: 621640; ISIN: DE0006216401; Index:
Notiert: Freiverkehr in München (Prädikatsmarkt)
 

27.01.05 15:50

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaNeue Daten bei Jost und Nemetschek

Bei Jost kann man seit heute den Geschäftsberricht einsehen. Sind einige Dinge durchaus neu.
Und bei Nemetschek ist endlich die angekündigte umfassende Studie auf der Homepage zum Download bereit. Kursziel darin 15 ?. Finde ich erstmal fair, wenn auch im PeerGroup-Vergleich immernoch billig.  

28.01.05 12:39

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaCeotronics / neues 3-Jahres-Hoch

       ariva.de
       

31.01.05 15:40

96649 Postings, 7182 Tage KatjuschaDas war der Januar :)

Alle 3 Werte aus #1 mehr oder weniger heute auf 3-Jahres-Hoch! Ceotronics läuft mir fast schon zu gut, da ich bei 6,3 einen Teilverkauf vorgenommen hatte.



In den nächsten Tagen gibts vielleicht eine Februar-Watchlist. Habe bis jetzt aber erst 2 Werte. Muss noch einen Dritten finden.



Grüße  

02.09.08 12:49

3817 Postings, 5391 Tage SkydustCeoTronics verbucht Umsatzrückgang

11:31 02.09.08

Rödermark (aktiencheck.de AG) - Das Technologieunternehmen CeoTronics AG Audio Video Data Communication (Profil) musste nach vorläufigen Berechnungen im ersten Geschäftsquartal 2008/09 einen Umsatzrückgang ausweisen.

Unternehmensangaben vom Dienstag zufolge sank der Konzernumsatz leicht von 3,1 Mio. auf 3,0 Mio. Euro. Der Auftragsbestand verringerte sich zum 31. August 2008 gegenüber dem Vorjahresstichtag um rund 40 Prozent.

Endgültige und detaillierte konsolidierte Zahlen werden nach Feststellung am 10. Oktober 2008 mit dem ersten Quartalsbericht 2008/2009 veröffentlicht.

Bisher fielen die CeoTronics-Aktien um 10,48 Prozent und stehen derzeit bei 2,82 Euro. (02.09.2008/ac/n/nw)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben