AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 92
neuester Beitrag: 17.10.17 14:55
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 2297
neuester Beitrag: 17.10.17 14:55 von: gevogevo Leser gesamt: 501830
davon Heute: 542
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  

5001 Postings, 3901 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!

 
  
    
15
22.08.07 17:00

Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
2271 Postings ausgeblendet.

280 Postings, 352 Tage Top-AktienShorties

 
  
    
10.10.17 00:59

388.500 Aktien - 10-05-2017 - Net Short Position JPMorgan Asset Management (UK) Ltd

719.190 Aktien - 09-10-2017 - Umsatz

 

25 Postings, 398 Tage AktienFredNicht verwunderlichen über 30,-

 
  
    
10.10.17 10:52

25 Postings, 398 Tage AktienFredTipTop Tom

 
  
    
1
10.10.17 11:12

24 Postings, 196 Tage Linz 77Shorties

 
  
    
10.10.17 15:00
JPMorgan beginnt zu reduzieren.
Heute von 1% auf 0,91
 

6925 Postings, 2968 Tage Raymond_Jamesdie not der analysten ...

 
  
    
2
10.10.17 20:09
... ist auch eine intellektuelle not: zu einer "kursziel"senkung auf €9,20 und dann erhöhung auf €30 gehört, mit verlaub, auch eine gehörige portion unverstand (von der materie)
in einem seriöseren gewerbe würde man mit so einem jahresarbeitsergebnis gefeuert
Die Analysten von Hauck + Aufhäuser nehmen eine sehr deutliche Änderung an ihrem Modell zu den Aktien von AT+S vor. Bisher gab es für die Papiere der Österreicher eine Halteempfehlung. Das Kursziel lag bei 9,20 Euro. In der heutigen Studie der Experten wird eine Kaufempfehlung für die Aktien von AT+S ausgesprochen. Das neue Kursziel für den Titel sehen die Experten bei 30,00 Euro.
http://www.4investors.de/php_fe/...ektion=stock&ID=118140#ref=rss
 

13964 Postings, 3313 Tage ulm000AT&S - Neubewertungsszenario läuft an !

 
  
    
3
10.10.17 22:49
So Godmodetrader. Kann man so auch erwarten, nach dem die Guidance so kräftig angehoben wurde mit Umsatzwachstum von 20 bis 25% (alt: 10 bis 16%) und einer nun wirklich guten EBITDA-Marge zwischen 19 bis 22%. (alt: 16 bis 18%.

Raymond ich wäre jetzt nicht so kritisch zu Hauck + Aufhäuser (die haben für mich gerade bei Aktien außerhalb des DAXes eine recht hohe Treffequote -  siehe z.B. Wahtec oder König und Bauer), denn AT&S ist nun wirklich kein leichtes Unternehmen zu prognostizieren/bewerten. . Jedenfalls geht Hauck + Aufhäuser im laufenden Geschäftsjahr von einem EPS von  0,85 ? aus und für 2018/2019 von satten 1,43 ?. Ob das nun ein Kursziel von 30 ? rechtfertigt lasse ich mal dahin gestellt sein, aber Kurse > 20 ? sollten von den Fundamentals her jetzt eigentlich locker drin sein. Zumal man ja nun auch von einem guten Newsflow ausgehen kann.

Godmodetrader sieht noch ein charttechnischer Widerstand bei 16,00/16,40 ?.

Nach schwierigen Jahren hat das Unternehmen heute die Prognose angehoben, und zwar deutlich. Hier könnte sich in den kommenden Wochen ein Neubewertungsszenario entfalten.
 

10272 Postings, 2393 Tage crunch timeAch, die Würfler können KZ ausrufen wie sie wollen

 
  
    
11.10.17 12:09

Letztendlich haben die nicht den Hauch eines Schimmers was mittelfristig wirklich kommt bzgl. Preiswettbewerb, Nachfrage, Währungsentwickung, etc.. Und auch eine Börsenbaisse würde der Kursentwicklung nicht gerade helfen. Wie sagte der alte Kosto immer verächtlich: "Der Analyst denkt, aber die Börse lenkt" ;) Also wie sicher ist für wie lange die Weitsicht zu all diesen Punkten zu 100%? Da kann man an die Zukunft willkürlich jegliche (über-)optimistische/-pessimistische Annahme jetzt machen, wie man lustig ist. Wenn die Realtität sich dann doch nicht mit der vorhergehenden Würfelei später deckt, dann sagt ein Analyst nicht "Oh, sorry, ich habe totalen Mist damals wieder verkündet", sondern man "paßt das Kursziel an", wobei dann die künftige Trefferquote auch nicht deswegen höher wird als vorher. Man kann natürlich nun annehmen es scheint nurnoch durchgehend die Sonne ( Margen & Nachfrage steigen für immer weiter ohne negativePreis- & Währungsveränderung), nachdem die gleichen Würfler davor angenommen hatten es gibt nurnoch Regen. Wer vorher schon unfähig war, der wird nicht deswegen fähiger beim würfeln, nur weil er die feuchten Täume der Gierigen mit seinen KZ übermäßig bedient und diese Leute naiverweise immer den Analysten voreilig für den Fähigsten halten der das höchste KZ ausruft, nur weil es einem am besten in den Kram paßen würde. Wer kann schon absehen wie die Auftragslage in 6, 9 oder 12 Monaten ist? Ist ja schön, wenn AT & S die Effizienz und die Auslastung  die letzten Monate höher hatten als gedacht. Wäre auch schön wenn es sich weiter so positiv entwickelt mit der Nachfrage und dem Absatzpreis. Denke für die nächsten Monate kann man das auch noch mit recht hoher Wahrscheinlichkeit weiter annehmen. Aber je weiter man schaut, desto unsicherer wird nunmal der Blick. Wenn die Auslastung nicht mehr hoch genug wäre, weil z.B. die größten Kunden weniger Bedarf hätten aus konjunkturellen / individuellen Gründen oder Konkurrenten ebenfalls ihre Kapazitäten deutlich ausbauen, dann wäre bei einer recht fixkostenlastigen Produktion die Marge auch schnell wieder niedriger. Es gäbe genug Szenarios die man sich vorstellen kann, wo eben Sonne, Wolken, Regen sich abwechseln und wo niemand heute absehen kann wie der zeitliche Rhythmus dabei ist. Wer an Analysten glaubt, der glaubt auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann. Hauck&Aufhäuser rufen z.B. seit Jahren die 40? für Freenet aus. Nichtmals ansatzweise hat sich der Kurs in diese Richtung bewegt, sondern stattdessen gab es immer wieder größere Einbrüche nach unten und der Wert notiert aktuell weiter unter 30?. Wer da an H&A geglaubt hat, der wurde durchgehend seit Jahren ständig enttäuscht. Von daher nicht zum nachplappernden Papagei werden und meinen Analystenprognosen wäre irgendwie die große Weisheit. Eher ist es da mehr ein Glücksspiel, wo auch mal ein blindes Huhn ein Korn findet (ein KZ zufällig trifft), aber in der Summe ist es reinstes Dilettantentum was einem da begegnet bei der Analysten-Horde.

Aktienempfehlungen: Die Prognosemärchen der Analysten
http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...chen-der-analysten/9494668.html

Warum Prognosen von Börsen-Analysten sinnlos sind
https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html

Analysten liegen mit ihren Aktien-Empfehlungen regelmäßig schief
http://www.presseportal.de/print/1234164-print.html

Auswertung von rund 7.150 Aktien-Empfehlungen von mehr als 30 Banken und Analysten-Häusern ....Mehr als die Hälfte der Empfehlungen erwies sich im Nachhinein als wenig zutreffend....Im Kasino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht. .... Zu großen Pessimismus kann man vielen Banken zudem nicht nachsagen..."

 

10272 Postings, 2393 Tage crunch time#2278

 
  
    
11.10.17 12:23
#2278 "Godmodetrader sieht noch ein charttechnischer Widerstand bei 16,00/16,40 ?. "
==================================
Könnte man auch noch etwas ausdehnen auf ca. 16,48/16,93 , wenn man auch noch den alten Widerstand von Anfang 2011 hinzunimmt und nicht nur auf das Top von Mitte 2015 schaut. Bin gespannt, ob alleine die jüngste Prognoseanpassung reichen wird, um diese Marken aktuell härter zu attackieren und zu überwinden oder ob man erstmal noch ein weiteres Zahlenupdate dafür abwarten wird. Der jetzt gemachte Schluck aus der Kursflasche war ja schon sehr groß und sehr schnell. Da wäre auch etwas Konsolidierung (auf erhöhtem Niveau) keine Überraschung. Wäre nur die Frage, ob unter 16,48/16,93 oder schon darüber.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ats_(3).png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_ats_(3).png

24 Postings, 196 Tage Linz 77Shorties

 
  
    
11.10.17 13:08
JP Morgan reduziert weiter auf 0,77%
 

379 Postings, 355 Tage stksat|228997263ich werd die aktie mindestens bis

 
  
    
11.10.17 14:22
30 halten da geht die meiner meinung nach innerhalb eines jahres auch locker hin  

149 Postings, 1517 Tage Effectivokann passieren...

 
  
    
11.10.17 16:44
dauert aber. Bitte einfach hier die Aktie nicht schlechtreden lassen. Das ist Hochtechnologie vom Feinsten und das mit einer hervorragenden Kostenposition. Mit zunehmender Elektrifizierung des Antriebsstrangs und Miniaturisierung bei mobilen Endgeräten geht da noch viel, sehr viel... ich bin und war immer dabei, und nicht zu wenig. Melde mich das nächste Mal bei 20?. Könntet mal posten wann dies erwartet wird  

10272 Postings, 2393 Tage crunch timenachbörsliche Spreads sind schon sehr "sportlich"

 
  
    
1
11.10.17 19:36
mit ca. 50-65 Cent. Mal schauen welcher Seite der riesigen Spanne man morgen im regulären Handel dann erstmal näher sein wird. Würde auch ein größeres Opening Gap morgen auf Xetra bedeuten. Wäre jedenfalls kein unvorteilhafter Schritt, wenn es gelänge sich nachhaltig über der alten Widerstandsregion 16,50/17,00 zu etablieren.  
Angehängte Grafik:
unbenattnnt.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
unbenattnnt.jpg

28 Postings, 290 Tage JohannesWildnachbörsliche Spreads

 
  
    
1
11.10.17 20:14

wegen der hohen Nachbörslichen Spreads hatte ich gestern Abend meinem Bankberater geschrieben er möge heute noch einmal AT&S Aktien nachkaufen da ich bei der Arbeit gerade nicht handeln kann.
Ich wäre wesentlich günstiger weggekommen, wenn ich die hohen nachbörslichen Spreads bezahlt hätte....
Wenigstens hat sich der Nachkauf heute gelohnt....

Wenn ich mir allerdings überlege wie viel mehr ich verdient hätte, wenn ich nicht arbeiten gegangen und Zeit gehabt hätte gleich nach Veröffentlichung der News adequat zu handeln.
Arbeiten lohnt sich einfach nicht wink

 

280 Postings, 352 Tage Top-AktienPhase II in Chongqing

 
  
    
2
11.10.17 20:43

AT&S verzeichnet ? vor allem in den letzten drei Monaten ? eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu für alle Werke eine Auslastung an der Kapazitätsgrenze.

http://ats.net/de/2017/10/09/...sprognose-fuer-geschaeftsjahr-201718/


Durch die Auslastung an der Kapazitätsgrenze wird der Ausbau von Phase II in Chongqing notwendig werden.

Phase II in Chongqing hat circa 300 Mio. EUR CAPEX.

Die Finanzierung von Phase II in Chongqing ist noch offen.

 

280 Postings, 352 Tage Top-AktienAT & S

 
  
    
11.10.17 21:31

"  nachbörsliche Spreads sind schon sehr sportlich"

https://www.wallstreet-online.de/video/...sen-ab-beginnt-ueberhitzung


Der Gaul wird geritten bis er Tod umfällt.

 

24 Postings, 196 Tage Linz 77Medizintechnik ,interessanter Beitrag

 
  
    
2
12.10.17 13:51

41 Postings, 1427 Tage CovacoroFragen

 
  
    
12.10.17 18:10

@Top-Aktien

Durch die Auslastung an der Kapazitätsgrenze wird der Ausbau von Phase II in Chongqing notwendig werden.

Diese Frage und weitere stelle ich mir auch:

Mich würde interessieren, wie hoch der Umsatz in Chongqing tatsächlich war und ob man nun die zuletzt zurückgestellten Investitionen in Linie 3 und 4 benötigt und das Gaspedal durchdrückt!

Mich würde interessieren, wie man die Wettbewerbssituation einschätzt und ob man tatsächlich noch fast ein Jahr von seiner technologischen Führung profitieren kann!

Mich würde interessieren, warum man während der letzten Monate in der Kapitalmarkt-Kommunikation so einen Schlingerkurs hingelegt hat!

Zitate aus folgendem Link - Antworten darauf wird man wohl nur mit der Zeit erfahren, oder liest hier zufällig ein Insider mit?  ;-)

Und dann bin ich neugierig, ob Du wieder investiert bist in AT&S?!

Grüße Covacoro

 

554 Postings, 201 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
12.10.17 22:39
Bezüglich Chongqing Werk, hier wurde während der Aufbau der Linie 2 ja von der Technik her umgestellt - darum auch die Verzögerung.

I.f. der scheinbare Zick Zack kurs  

24 Postings, 196 Tage Linz 77Weiteres Potential!!

 
  
    
1
12.10.17 23:00

280 Postings, 352 Tage Top-Aktien@ Covacoro

 
  
    
1
13.10.17 09:03

Das Risiko ist gleich geblieben nur der Aktienkurs ist gestiegen.

Ich bin nicht investiert, wenn AT&S die Finanzierungsform für Phase II in Chongqing bekannt gibt werde ich AT&S Aktien kaufen.

 

280 Postings, 352 Tage Top-AktienAT&S

 
  
    
1
13.10.17 09:23

Die Prognoseanhebung ist wegen guten Ausgang der mSAP-Preisverhandlungen.

Bei Leiterplatten werden die Preise circa alle 3 Monate neu verhandelt.

 

280 Postings, 352 Tage Top-Aktien@ Covacoro

 
  
    
1
13.10.17 09:40

" Mich würde interessieren, warum man während der letzten Monate in der Kapitalmarkt- Kommunikation so einen Schlingerkurs hingelegt hat! "

Ein jammern vor den Preisverhandlungen schadet nie.

 

41 Postings, 1427 Tage Covacoro@ Top-Aktien

 
  
    
13.10.17 17:17
Danke für die Antworten.  

554 Postings, 201 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
14.10.17 10:58
Ich gehe davon aus, dass der Vorstand selber nicht genau wusste wie der Umbau der Linien laufen wird.
Ist ja ganz neue Technologien.  

556 Postings, 195 Tage gevogevoAT&S

 
  
    
2
17.10.17 14:55

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben