AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 126
neuester Beitrag: 22.01.19 14:06
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3131
neuester Beitrag: 22.01.19 14:06 von: Melandy Leser gesamt: 891813
davon Heute: 33
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  

22.08.07 17:00
16

5001 Postings, 4364 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!


Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  
3105 Postings ausgeblendet.

08.01.19 20:54
1

175 Postings, 1044 Tage MelandyDa kann ich ja nochmal mein körbchen füllen

09.01.19 01:03

463 Postings, 815 Tage Top-AktienAktienkurs wird länger kastriert sein !

.
AT & S hat nach der Adhoc-Mitteilung ein KGV von 8

Die Hybridanleihe von AT&S ist die sichere Variante, als AT&S Aktien

 

09.01.19 01:33
1

463 Postings, 815 Tage Top-AktienAktienkurs wird länger kastriert sein !


4. Jänner 2019
https://derstandard.at/2000095401112/...rsteller-im-Apple-Abwaertssog

8. Jänner 2019
https://ats.net/de/2019/01/08/adhoc-mitteilung/


Fundamental ist bei AT & S alles im grünen Bereich aber die Prognosen für das Geschäftsjahr 2018/19 sind sehr volatil, bei einen höheren KGV von 8 wäre die AT&S Aktie schon überbewertet.

 

09.01.19 07:38
1

334 Postings, 373 Tage iudexnoncalculatGeht´s noch AT&S?

04.01.2019
Zwar entfallen 65 Prozent des Umsatzes auf Smartphone und Computer; darüber hinaus ist AT&S aber auch im Bereich Automotive, Medizin und Industrie engagiert. Derzeit sehe man keine Veranlassung, von der im Oktober gegebenen Guidance für Umsatzentwicklung (plus sechs bis acht Prozent) und Gewinnmarge (Ebit: 24 bis 26 Prozent) 2019 abzurücken. 

4 Tage später kommt die Umsatzwarnung! Geht´s noch AT&S? Wer soll eure Aussagen in Zukunft noch glauben? Vertrauensvorschuß ist mMn für längere Zeit dahin, bin gespannt wie der Kurs darauf reagiert. Mittel/Langfristig sicher noch immer ein interessanter Wert, aber derzeit muss man AT&S nicht unbedingt haben. Auf wiedersehen ;-)


 

09.01.19 09:57

175 Postings, 1044 Tage MelandyJetzt weißt warum

Apple reduziert um 10 %!!
Denk mal das At&s er auch erst kürzlich erfahren hat
Und das nachrechnen dauert auch ein paar Tage
Weihnachtsfeiertage waren auch
Also für mich ist das Ok mit der Kommunikation  

09.01.19 10:36
1

70 Postings, 658 Tage DasBerlinerEigentlich ...

... müsste ein Anwalt eingeschaltet werden, aber die werden sich schon schön herausreden und die Äußerungen im Standard entwerten.
Ein Grund für die Investitionsentscheidungen war ja nicht nur die vermeintlich günstige Bewertung sondern auch die bisherige grundsolide Ausrichtung der Butze.
Also die eher konservativen Prognosen und die damit immer wieder verbundenen positiven Überraschungen, solide Bilanzen, die Eigentümerstruktur, etc.
Mit der Äußerung im Standart vom 04. diesen Jahres und der gestrigen Gewinnwarnung ist sehr viel Vertrauen verloren gegangen und ich überlege, alles wieder zu verkaufen und es bei einem Miniverlust bewenden zu lassen - war dann halt ein Griff ins Klo!!!
Günstige Aktien gibt's zur Zeit genügend und bis hier mal wieder eine positive Überraschung kommt, kann es Jahre dauern.    

09.01.19 15:40

175 Postings, 1044 Tage MelandyKann du sagst es

Kann aber auch sehr schnell gehen  

09.01.19 16:24

463 Postings, 815 Tage Top-AktienPrognose für Geschäftsjahr 2018/19


Jahr                         2017/2018                 1/2 Jahr                        Prognose 2018/2019

Umsatz                           991                           517                                       1.012
EBITDA                           226                           138                                          243
EBITDA-Marge            22,8 %                     26,8 %                                    24%
EBIT                                90,3                           72                                            109
Konzerngewinn          56                              55                                             71

Gewinn pro Aktie      1,38 Euro                1,32 Euro                             1,72 Euro

 

09.01.19 18:17

175 Postings, 1044 Tage MelandyUnd was ist sooo negativ daran

09.01.19 19:03

2 Postings, 15 Tage stksat|229174692iudexnoncalculat + dasberliner

09.01.19 19:06

463 Postings, 815 Tage Top-Aktien@ Melandy

09.01.19 19:08

2 Postings, 15 Tage stksat|229174692iudexnoncalculat + dasberliner

Zitat:

Zwar entfallen 65 Prozent des Umsatzes auf Smartphone und Computer; darüber hinaus ist AT&S aber auch im Bereich Automotive, Medizin und Industrie engagiert. Derzeit sehe man keine Veranlassung, von der im Oktober gegebenen Guidance für Umsatzentwicklung (plus sechs bis acht Prozent) und Gewinnmarge (Ebit: 24 bis 26 Prozent) 2019 abzurücken.

4 Tage später kommt die Umsatzwarnung! Geht´s noch AT&S? Wer soll eure Aussagen in Zukunft noch glauben? Vertrauensvorschuß ist mMn für längere Zeit dahin, bin gespannt wie der Kurs darauf reagiert. Mittel/Langfristig sicher noch immer ein interessanter Wert, aber derzeit muss man AT&S nicht unbedingt haben. Auf wiedersehen ;-)






Meiner Kenntnis nach handelt es sich bei dem Artikel im Standard um die Meinung des Redakteurs - und KEIN ZITAT einer Aussage der AT&S-Geschäftsführung - somit handelt es sich nur um bla bla bla...




Natürlich ist es bedauerlich eine Umsatzrevision vor die Füße geknallt zu bekommen :(((


An der EBITDA-Marge gibt's aber nix zu meckern :)

 

09.01.19 19:48

70 Postings, 658 Tage DasBerlinerÜbernahme...

...gerüchte gabs bei Gürkchen auch
noch nie, oder???  

09.01.19 19:53

463 Postings, 815 Tage Top-Aktien@ stksat


Institutionelle Investoren bestimmen den Kursverlauf der AT&S Aktie.

Der Chartverlauf der Hybridanleihe ist ein Spiegelbild der Institutionelle Investoren.

 

10.01.19 04:45

460 Postings, 1105 Tage cicero33?????

#3118:

...so ist es! Wenn man hier schon mit solchen Behauptungen kommt, dann bitte auch mit Quellenangaben. Ich kann jedenfalls nicht erkennen, dass die Aussagen von AT&S direkt gekommen sind.

#3114:

Wie kommst Du auf die Zahlen? Ist das Deine eigene Schätzung? Du kommst immerhin auf ein 12 Mio niedrigeres EBITDA als es der Unternehmensprognose (Mittewert) entspricht. Auch der Umsatz liegt um 10 Mio niedriger, als von AT&S prognostiziert.  

10.01.19 14:04

334 Postings, 373 Tage iudexnoncalculat@cicero

und du glaubst wirklich irgendein Wirtschaftsjournalist vom Standard schreibt ins blaue...."Derzeit sehe man keine Veranlassung, von der im Oktober gegebenen Guidance für Umsatzentwicklung (plus sechs bis acht Prozent) und Gewinnmarge (Ebit: 24 bis 26 Prozent) 2019 abzurücken." ohne Rücksprache mit dem Management? So mutig sind die mMn auch nicht :-)

klar, war es keine offizielle Unternehmensmeldung, aber aus den Fingern hat er sich diesen brisanten Satz nicht gesaugt! Falls ja, wäre es eine riesensauerei und schlampiger Journalismus!

 

10.01.19 14:41
2

70 Postings, 658 Tage DasBerlinerDie ...

... Informationen im Standart kommen von Frau Königstorfer, hat sie mir am Telefon, nach meinem gestrigen Beitrag hier im Forum, bestätigt. Die Zahlen die zur Umsatzwarnung führten hat sie erst entsprechend später auf den Tisch bekommen. Ansonsten macht sie einen netten und durchaus bemühten Eindruck.
Weiteres, was nicht in der Umsatzwarnung steht, war ihr nicht zu entlocken.  

10.01.19 15:33

460 Postings, 1105 Tage cicero33Aufklärung

Alles klar, danke für die Recherchen. Das ergibt dann schon einen Sinn.

So wie es aussieht, wurde da intern zu wenig kommuniziert. So etwas sollte nicht passieren.
 

10.01.19 16:46

463 Postings, 815 Tage Top-Aktien@cicero


?Umsatzwachstum in einer Größenordnung von 3 % erwartet
?EBITDA-Marge mit 24 bis 26 % bestätigt


Weniger Auslastung im Werk ist automatisch niedriger EBITDA-Marge, deshalb den unteren Wert (24%) zur Berechnung der Prognose.
Umsatzprognosen wurden in der Vergangenheit leicht verfehlt, deshalb leicht unter 3%  zur Berechnung des Umsatzes.

 

11.01.19 04:16

460 Postings, 1105 Tage cicero33Prognose

Naja, man darf ja wohl davon ausgehen, dass AT&S die niedrigere Auslastung bei der Margenprognose bereits berücksichtigt hat.  

Ich habe die letzten ein bis zwei Jahre die Aktie nur am Rande mitverfolgt, kann also nicht beurteilen, ob und inwieweit die AT&S die Umsatzprognose verfehlt hat.
In den Jahren davor war es aber völlig anders, die Prognosen wurden stets übertroffen. Man hat Herrn Gerstenmayer eigentlich immer vorgeworfen zu zurückhaltend zu prognostizieren/kommunizieren. Das hat er ja auch selbst einmal gesagt, dass es ihm wichtig ist, die Prognosen einzuhalten bzw. sogar zu schlagen. Wundert mich jetzt, dass das jetzt anders sein soll.
 

11.01.19 12:44

70 Postings, 658 Tage DasBerlinerBei ...

... der Faktenlage kann natürlich viel unterstellt werden (Prognosebestätigung im Standart und die kurz darauf folgende Umsatz.- und Gewinnwarnung), allerdings dürfte es schwer fallen, eine Kursmanipulation zu beweisen.
Also warte ich die nächsten Zahlen Ende Januar ab und hoffe auf ein positives Umfeld und eine kleine Überraschung. Vielleicht komme ich ja noch mit einer schwarzen Null aus der Nummer???
Danke Frau Königstorfer!  

15.01.19 15:47

11 Postings, 1069 Tage Pizz88AT&S

Weiß jemand wieso es heute so stark nach oben geht? ich konnte keine News finden. Könnte es mit der Meldung zu den Steuersenkungen in China zu tun haben?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-stuetzen-a-1248071.html  

15.01.19 17:41

334 Postings, 373 Tage iudexnoncalculat@pizz

Könnte eine Erklärung für den rasanten Anstieg sein, Meldungen gab es weder von at&s noch vom Standard :-)  

15.01.19 18:23

463 Postings, 815 Tage Top-Aktienrasanten Anstieg


Der günstigere Akkuaustausch könnte Apple Milliarden Dollar gekostet haben

Apple bot im gesamten Jahr 2018 ein Programm für den Akkuaustausch an. Nutzer älterer Modelle ab dem iPhone 6 konnten den Energiespeicher für 29 Euro statt 89 Euro ersetzen lassen. Es handelte sich um eine einmalige Aktion, zum Jahreswechsel sind die Preise wieder gestiegen.

Rund elf Millionen iPhone-Nutzer ließen 2018 den Energiespeicher austauschen, nicht wie erwartet ein bis zwei Millionen.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ostet-haben/23867686.html


Das Ergebnis im dritten Quartal sollte noch gut sein, im vierten Quartal ein Ergebniseinbruch.

Apple News oder Insider können für den rasanten Anstieg der Aktie dahinter sein.

 

22.01.19 14:06

175 Postings, 1044 Tage MelandySo still hier

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben