AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 72
neuester Beitrag: 23.03.17 21:18
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 1794
neuester Beitrag: 23.03.17 21:18 von: dome89 Leser gesamt: 340274
davon Heute: 99
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  

5001 Postings, 3693 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!

 
  
    
14
22.08.07 17:00

Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  
1768 Postings ausgeblendet.

230 Postings, 434 Tage cicero33Vergleich

 
  
    
5
02.03.17 05:54

Die Konkurrenz und einige Analysten beäugten das Projekt kritisch.

oder

So mussten sich auch die letzten Kritiker der China Expansion eingestehen, dass AT&S einmal mehr den richtigen Riecher gehabt hatte.



Diese beiden Sätze stammen aus dem Buch "Die AT&S Story" und wurden im Zusammenhang mit der Expansion nach Shanghai im Jahr 2003 getätigt.

Hier ein paar Auszüge aus dem Buch:

Im Jänner 2003 wurden die ersten beiden Linien hochgefahren.
Im März wurde begonnen erste Großaufträge abzuarbeiten.
Mitte 2003 konnte AT&S verlautbaren, dass der Break Even erreicht wurde.
Im April 2004 wurde die Installation der dritten Produktionsline begonnen.
Eine vierte Linie nahm im Frühjahr 2005 die Arbeit auf.
Der Konzernumsatz stieg von 278 Mio im GJ 2002/03 auf 375 Mio in 2005/06.

Schaut man sich die Dimension von Shanghai zur damaligen Unternehmensgrösse und von Chongqing zur heutigen Unternehmensgrösse an, so sieht man, dass das schon sehr ähnlich war. Damals wurden 130 Mio und heute 450 Mio investiert. Es gibt da die Aussage von Herrn Dörflinger, dass man - wäre mit Shanghai etwas schiefgegangen - mausetot gewesen wäre. Würde mit Chongqing etwas schief gehen würde man ordentlich Kopfweh haben.

Sieht man sich dazu den Aktienkurs von damals an.

März 2003: 5,7 Euro (Beginn Großaufträge)
Juli 2003: 7,7 Euro (Breakeven)
Februar 2004: 15,1 Euro
Oktober 2006: 22 Euro

Verglichen mit damals stehen wir aktuell (mit Produktionsbeginn für Apple) erst im März 2003, also wo begonnen wurde die ersten Großaufträge abzuarbeiten.  

85013 Postings, 6219 Tage Katjuscha@Versäger

 
  
    
02.03.17 08:34
Ich seh hier niemanden, der überreagiert.

Ich hatte ja hier vor zwei Wochen selbst geschrieben, dass ich noch ein höheres Tief im Bereic 10,0-10,2 ? erwarte. Insofern ist bisher alles normal gelaufen. Trotzdem gab es halt gestern keinerlei Reaktion auf die stark steigenden Gesamtmärkte. Das ist halt ein wenig ernüchternd. Aber das kann ja alles noch kommen. cicero hat ja nochmal Gründe dargelegt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

560 Postings, 127 Tage dome89Man

 
  
    
07.03.17 11:09
Merkt wirklich wie die Aktionäre keine Geduld mit chongqing haben. Mal sehennob es wieder Rixhtung 9,5 abrutscht ...  

1530 Postings, 4929 Tage Versäger@dome89

 
  
    
1
07.03.17 11:55
Ich sehe hier nur ein abgekartetes Spiel der Börsenblogger. Am lokalen Tiefpunkt die negativen Punkte zusammenfassen und die positiven Entwicklungen unterdrücken. Dazu paßt dann auch gut Dein Bashing. Die zuvor erhöhten Volumina gehen dann wohl zum Teil auf das Konto der Börsenblogger oder ihrer Insider. Wäre ein Fall für die BaFin!  

560 Postings, 127 Tage dome89ne bin

 
  
    
07.03.17 12:44
Selber investiert die Aktie sollte meiner Meinung nach klar bei 12-13 Euro sein ! ja hab mir den Artikel durchgelesen -.- . Ich sehe hier gutes potenzial. Die meisten Leute verkaufen aber wegen so einem Artikel wie börsenblogger, weil die nicht warten können. Daher sagte ich man merkt das die Leute keine Geduld haben . Ich bleibe hier eh drin habe sogar etwas zugekauft bei 10,20.  

3605 Postings, 4328 Tage pacorubiodito

 
  
    
1
07.03.17 12:50
noch nicht verkauft auch nur zugekauft bin aber noch mit Kleingeld drin:-)
 

1530 Postings, 4929 Tage Versäger@dome89

 
  
    
07.03.17 12:58
Nein, für die "Leute" sind da paar Volumina mit fünfstelligem Euro-Umsatz deutlich zu groß, insbesondere gestern zu Feierabend und heute zu Beginn und weil es eben bereits vor den Börsenbloggern schon losging, scheiden normale "Leute" aus.

Die Fakten, die von den Börsenbloggern genannt wurden, sind bereits seit Ende Januar bekannt und daß es bei dieser Aktie durchaus noch Geduld bedarf, ebenfalls. Es wird eben nichts neues, kursbewegendes vom Stapel gelassen... Ergo, geht es nur um schlechte Stimmung verbreiten, damit Short-Geschäfte aufgehen, genügend Lemminge Aktien ihnen in den Rachen schmeißen, wenn sie glattstellen wollen.

 

560 Postings, 127 Tage dome89Es sollte von mir

 
  
    
2
07.03.17 13:13
Aufjedenfall kein Bashing sein ... das wollte ich richtig stellen. hatte ja weiter oben schon deutlich gemacht das ich langfristig dieses Jahr mit mindestens 12-13 rechne. Und das Geshorte nervt viele kleinanleger und die sollten Geduld haben mit at&s. Deswegen meinte ich das es nochmal Richtung 9,50 gehen kann. Aber solche Kurse kann man zum kaufen nutzen :).  

560 Postings, 127 Tage dome89keine handlungsempfehlung ...

 
  
    
07.03.17 13:14

9861 Postings, 2185 Tage crunch timedome89:

 
  
    
2
07.03.17 13:47
Rücklauf bis ca. 9,55/60 wäre ja noch nicht so schlimm. Da verläuft ungefähr der leicht steigende kurzfristige Aufw.trend. Und das zuletzt noch offene Gap könnte so auch geschlossen werden. Die letzte Zeit "lutscht" man pullbackmäßig an der Oberseite des Keils bzw. der Abw.trendlinie rum, die man vor einigen Wochen überwunden hatte. Unschön würde es, wenn man wieder klarer in den alten Keil reinlaufen würde und auch der kurzfristige Abw.trend dabei bräche. Der rasche Anstieg Anfang Februar erfolgte ja im Kern weil Pushblättchen trommelten von Kursverdoppelung etc. und so deren Jüngerschar durch Nadelöhr getreiben wurde. Dadurch entstand auch noch ein Kaufsignal mit Break des Abw.trends, was machen lockte. Meist sind diese Strohfeuer durch Pushblättchen nach wenigen Tage vorbei und die "Redakteure" streichen ihre Scalping-Gewinne auf dem Peak ein, weil man jeden Jünger nur einmal jagen kann und deren Geld auch wieder gebraucht wird für den nächsten Push. Da gehen halt schwache Hände jetzt wieder jetzt raus die vor kurzem erst rein sind. Wenn diese Klientel hinreichend raus ist, dann kann man sich hoffentlich wieder von einem gesünderen Boden aus bewegen. Eigentlich ist das hier wohl eher ein Wert der im späten Hj.2/17 oder 2018 mehr Potenzial haben könnte und nicht jetzt schon groß wieder Gas geben muß. Wer also (zu) schnelle (zu) hohe Kurssteigerungen erwartet und nicht viel Zeit mitbringen möchte, der sollte sich vielleicht eher anderen Werten zuwenden, wo auch kurzfristig spannende Dinge anstehen. Schauen wir also mal wo sich der Kurs in der laufenden Konso wieder fangen wird.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ats.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_ats.png

421 Postings, 1434 Tage gnomonkönnte es sein,

 
  
    
10.03.17 10:37
dass sich da jemand klammheimlich ins fäustchen lacht und nun zum wiederholten mal
einen wenig liquiden titel zwischen 9,40 und 10,60 hin und herschiebt?

die range wäre aus psychologischer sicht - im sinne einer warteposition - recht gut gewählt. ich denke chartisten und fundis sollten bis auf weiteres eine pause nehmen, zumindest so lange die range nicht nachhaltig verlasssen wird. ebenso erwarte ich seitens des allgemeinen aktien-umfelds wenig einflussnahme auf den kurs der at&s aktie, wie es  auch in der vergangenheit grossteils der fall war.  lediglich die devisenparitäten ?/$/CNY würden aufmerksamkeit erfordern,
..denke ich mal.  

560 Postings, 127 Tage dome89nächste Woche

 
  
    
1
11.03.17 15:04
ist Chip Woche, die ganzen Chiphersteller sind die letzen 1,5 Wochen fast alle runter gegangen bzw. seitwärts... Habe das schon öfter beobachtet das speziell diese Branche zusammen hoch geht ... hier steuern wir Richtung 10,5 wieder, bei AMD z.b. wird auch up gehen.  

85013 Postings, 6219 Tage Katjuschaletzten 1-2 Wochen hin oder her, aber

 
  
    
3
15.03.17 17:20
wenn ich mir mal die ganzen deutschen Halbleiterwerte in den letzten 6 Monaten anschaue, ist das Bild bei AT&S sehr trübe.

Besonders ernüchternd weil ich Aktien wie Elmos, Siltronic oder Dialog vor 6 Monaten durchaus auf der Watchlist hatte, aber dann doch AT&S mit besserem CRV eingestuft hatte. Siltronic hat sich seitdem mehr als verdreifacht, Elmos und Dialog haben sich knapp verdoppelt.
AMD genauso krass.

Im Grunde hätte man fast blind jeden Chipwert kaufen können, nur halt nicht nen Leiterplattenwert wie AT&S.
-----------
the harder we fight the higher the wall

230 Postings, 434 Tage cicero33Trauerspiel

 
  
    
15.03.17 19:08
Ja, es ist ein einziges Trauerspiel, was hier abgeht.

Unmittelbar nach den letzten Zahlen hatte ich zwar eine Seitwärtsbewegung vermutet, weil es halt nach wie vor Unsicherheit wegen der im Raum stehenden KE iVm dem Ausbau von Phase II gab, aber mit dem darauf folgenden kurzen Kursanstieg und dem Überwinden der charttechnischen Hürde, dachte ich, dass es jetzt endlich losgeht mit dem nachhaltigen Kursanstieg.
Offenbar geht es nun aber weiter seitwärts, bis endlich Klarheit zum vorhin angesprochenen Thema herrscht. Wahrscheinlich sorgt aber auch das Substratwerk nach wie vor für hohe Unsicherheit und Ängste. Vor allem Großanleger wollen hier offenbar kein Risiko eingehen und kaufen vorerst noch nicht.
Am 09. Mai gibt es die Jahreszahlen und ich denke, dass man spätestens da auch eine Entscheidung betreffend Phase II präsentieren wird.
 

109 Postings, 144 Tage Top-AktienZinssatz - USA - Eurozone

 
  
    
1
16.03.17 03:01

560 Postings, 127 Tage dome89so die Woche erneuter Angriff ?

 
  
    
20.03.17 13:22
Chart ist fast identisch mit Januar/februar Ausbruch , gap wurde auch geschlossen. :) kurz vor 38 tagelinie  

9861 Postings, 2185 Tage crunch time@ dome89

 
  
    
1
22.03.17 12:35
Aktuell ist wohl eher die Frage nötig, ob es eine gute Verteidigung gibt. Man droht wieder in den alten fallenden schwarzen Keil zurückzulaufen anstatt nur einen Pullback daran von oben zu machen. Und aktuell wäre man an der kurzfristigen blauen Aufw.trendlinie angekommen, die seit Dezember 2016 steigt. Von daher wäre hier eine solide Verteidigung und der Versuch eines Konters dringend nötig, wenn man nicht negative Signale erzeugen will.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ats.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
chart_free_ats.png

194 Postings, 221 Tage Herr K.Warum nimmst du Tradegate und weekly Kurse?

 
  
    
22.03.17 12:40

194 Postings, 221 Tage Herr K.auf Xetra daily liegt die Pull Back Zone bei 9,50

 
  
    
22.03.17 12:47

9861 Postings, 2185 Tage crunch timeHerr K.:

 
  
    
22.03.17 13:50
Bei längeren Betrachtungszeiträumen über Jahre ist weekly üblich. Und in dem Fall gäbe es auch keinen wirklich nenneswerten Unterschied zu Xetra, da die Grundproblematik die Gleiche bleibt: Nachhaltige Rückkehr in den alten Keil vermeiden, kurzfristigen Aufw.trend möglichst verteidigen, neuen Gegenimpuls erzeugen.  

194 Postings, 221 Tage Herr K.Amen

 
  
    
22.03.17 14:31
So sei es! sprach der Herr und schüttete ein Füllhorn voll mit kurstreibenden Analysen ins Netz...  

9861 Postings, 2185 Tage crunch time#1790

 
  
    
1
22.03.17 14:50
....schüttete ein Füllhorn voll mit kurstreibenden Analysen ins Netz...
===========================
wie man dieser Tage wieder sehen kann, sind die Halbwertzeiten dieses Dinge stets sehr kurz, weil diejenigen die darauf im Effekt anspringen im Kern kaum einen Schimmer haben von dem was sie kaufen und dementsprechend schnell wieder verkaufen sobald etwas Gegenwind kommt oder die versprochene Kursverdopplung nicht in einer Woche stattfindet. Man bräuchte eher etwas festere Hände auf der Käuferseite, möglichst von Seiten instit. Vermögensverwalter, die vielleicht langsam aber stetig schonmal einsammeln, mit der Erwartung man kann im späten Verlauf des 2.Hj.17 dann erste "Ernteerfolge" schon begüßen durch die dann bereits laufenden neuen Anlagen. Hier mal das Chartbild mit Xetra, wenn es dir lieber ist. Wie gesagt, im Kern die gleiche Problemlage.  
Angehängte Grafik:
chart__free_ats.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart__free_ats.png

194 Postings, 221 Tage Herr K.sieht doch schon viel freundlicher aus ;-)

 
  
    
22.03.17 15:09

560 Postings, 127 Tage dome89die 9,50 sind ne gute Unterstüzung jetzt heißt es

 
  
    
23.03.17 19:25
chillen bis zu den nächsten Zahlen damit wir einen Ausblick auf das Jahr 2017 ggf 2018 bekommen.  

560 Postings, 127 Tage dome89was ich noch nebensächlich fragen wollte

 
  
    
23.03.17 21:18
Die Dividende ist ja recht gut gewesen. Hat da wer einen Plan wie viel es dieses Jahr gibt bzw. Wird sie gekürzt wegen China ? hab da was im Hinterkopf aber kann des grad nirgends finden. Danke im Voraus  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben