AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 112
neuester Beitrag: 24.05.18 18:02
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 2796
neuester Beitrag: 24.05.18 18:02 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 751957
davon Heute: 805
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  

22.08.07 17:00
16

5001 Postings, 4120 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!


Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
2770 Postings ausgeblendet.

16.05.18 23:26

99 Postings, 483 Tage pikbube@jörg9

Du bist in deinen Beiträgen sehr optimistisch/bullish gegenüber AT&S eingestellt. Täusche ich mich da????  

17.05.18 12:45

6 Postings, 825 Tage Pizz88AT&S

Ich finde es schade, dass dieses Forum in letzter Zeit etwas an Qualität verloren hat. Ich wünschte wieder etwas weniger zum Kurs und etwas mehr zum Unternehmen und deren zukünftiger Entwicklung zu lesen.

Ich bin seit März 2016 dabei. Habe 1,5 Jahre mit 30 Prozent minus im Depot die Aktie gehalten, dank der hochwertigen Beiträge von Hzenger, Katjuscha, Cicero, Top-Aktien usw. Viele von Ihnen hatten leider weniger Geduld und sind vor der Prognoserhöhung ausgestiegen.

Den Wirbel um die 6 Prozent prognostiziertes Umsatzwachstum verstehe ich nicht oder übersehe ich hier etwas? Das Ergebnis in diesem Jahr wird nach wie vor durch China belastet. Das Ergebnis nächstes würde also überproportional steigen, selbst wenn der Umsatz in Zukunft sinken würde. Liegt unser Ergebnis/Aktie jetzt nächstes und übernächstes Jahr bei 2 Euro/Aktie oder nicht? Mit einem KGV von 10 wären wir also fair bei 20 Euro im Kurs? Die 6 Prozent Umsatzwachstum nicht berücksichtigt.

Ich kann hier nicht verkaufen solange ich nicht weiß wieso die Aktie nach den Zahlen jetzt 30 Prozent abgibt. Ich würde das gerne fundamental ergründen, weiß allerdings nicht wo ich alle Informationen finde und habe leider auch zu wenig Zeit dazu. Deshalb möchte ich einige Fragen in den Raum stellen, in der Hoffnung, dass jemand eine Antwort hat:

        1.§Wurden die Shortquoten etwaiger Leerverkäufer nach den Zahlen erhöht? Wenn ja müssten diese doch zurückkaufen, was ich als positiv empfinde. Einige jüngere negative Beiträge in diesem Forum bestärken mich in dieser Annahme – es könnte sich um Shortseller handeln, die ein Interesse an noch niedrigeren Kursen haben. Alles schon erlebt bei Aurelius, Wirecard etc.
        2.§Wurde ggf. detaillierteres zur zweiten Ausbaustufe in Chongqing erwähnt? Würden in den nächsten Jahren erneut starke Investitionen anstehen, die das Ergebnis belasten wie in den 1,5 Jahren zwischen April 2016 und September 2017 könnte das eine Erklärung für diesen Kursverfall sein. Langfristig würde das aber eine weitere Expansion mit einhergehendem stärkerem Umsatzwachstum bedeuten.
        3.§Gibt es aktuelle Research-Berichte der Analysten nach den Zahlen und hat jemand Zugriff auf diese? Sie sind leider nicht auf der AT&S Homepage zum Download verfügbar
 

17.05.18 13:10

145 Postings, 641 Tage cfgi@2773

Eine Übersicht der Analysen (leider ohne das zugehörige Research) gibt es hier. Nach den Zahlen positive, wenn auch leicht zurückgenommene neue Analysen.
AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. Analysen: Alle Analysen zur Aktie. Kursschätzungen und Handelsempfehlungen von Börse-Experten.
 

17.05.18 13:18

145 Postings, 641 Tage cfgi@2773

Letzte Shorterhöhungen durch Otus Capital (25.4. 0,6 -> 0,71; 30.4. 0,71 -> 0,85); also vor den Zahlen. Danach Marshall Wace (15.5. 0,49 -> 0,51), wobei die 0,49 auch 0,00 bedeuten kann. Meldungen für gestern könnten noch nicht vorliegen.  

17.05.18 13:21

145 Postings, 641 Tage cfgi@2774

Detailliertes zur Erste Group Analyse gibt es hier:
Die Erste Group hat die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, nachdem die Titel speziell in den vergangenen zwei Wochen deutlich nachgegeben hatten.
 

17.05.18 16:21

641 Postings, 852 Tage Werner01@ Pizz88 #2773

Die Aktie schlug zuletzt einige Haken, scheint sich nun aber wieder mit dem Long-Szenario anfreunden zu können. Ich habe den Fahrplan aktualisiert.
Ich kann Dir mit der Qualiät einiger Beiträge nur Recht geben.
Kann man nur beten, dass diese wieder verschwinden.

Bin bei AT&S noch nicht lange dabei - habe jedoch vor das länger zu sein.
Bin deshalb auch an einer sachlichen Diskussion interessiert. Am 6. Juni kommt der GB.
Bis dahin werde ich einkaufen und Informationen sammeln.
Anbei der link zu einer charttechnischen Analyse, die voll daneben ging.



 

17.05.18 16:55

641 Postings, 852 Tage Werner01@cfgi

Wo hast du die Short Positionen gefunden?
Lieben Dank  

17.05.18 17:41
1

145 Postings, 641 Tage cfgi@werner01

22.05.18 11:20

1734 Postings, 455 Tage Jörg9Bodenbildung

Die ängstlichen sind bald raus. Im Herbst kommt zahlreiche neue iPhones raus. Der Produktionsbeginn hierfür muss bald anlaufen, wenn die Produktion nicht schon läuft. Ab Q3 werden wir wieder sehr starkes Wachstum sehen.

Deshalb ist aktuell wohl die beste Kaufgelegenheit.  

22.05.18 13:01
1

1489 Postings, 1837 Tage hzengerAT&S

@Pizz88: Ich bin seit heute wieder dabei. Gegeben mein früheres Timing bei AT&S weiß ich aber nicht, ob das eine gute Nachricht für die Aktie ist ;)  

22.05.18 13:28

827 Postings, 469 Tage Aktienvogelhzenger

...;-) geht mir genauso. Bin quasi Kontraindikator  

22.05.18 14:56

107 Postings, 800 Tage MelandyGratuliere

Welche kurserwartungen habt ihr?  

22.05.18 16:18

45 Postings, 414 Tage DasBerlinerKursziel: Einhundertfünfundsechzig

165 Schilling oder 12 Euro. Ich würde auf fallende Kurse setzen bzw. Liquidität vorhalten.  

22.05.18 16:23

827 Postings, 469 Tage AktienvogelDasBerliner

Haha ;-)  

22.05.18 18:25

1508 Postings, 420 Tage LASKlerGedanken

KZ in einem Jahr über 20?  

22.05.18 19:49

351 Postings, 290 Tage BigBen 86KZ in einem Jahr ü 20

ist aber nicht sehr ambitioniert. Wenn alles optimal läuft könnte doch noch ein neues Jahreshoch möglich sein.  

23.05.18 09:28

107 Postings, 800 Tage MelandyDa verkauft einer wie wild

Glaub aber auch das wir bald 25 sehen
Ich leg nochmal nach  

23.05.18 09:43

107 Postings, 800 Tage MelandyFür heute denk ich 18,60

23.05.18 11:53

1734 Postings, 455 Tage Jörg9@hzenger

In Deinem Wiki sehe ich AT&S aber nicht? Hast Du sie nur privat erworben?

Die Aktie ist zwischenzeitlich sehr billig. Selbst heute, an einem Tag wo die Börsen fallen, fällt AT&S als Tech-Wert nicht besonders stark. Ich denke auch, dass die Prognose des Vorstands eher vorsichtig war, weil das Apple iPhone X nicht so stark nachgefragt wurde, wie ursprünglich erwartet. Im September erneuert Apple sämtliche Smartphones und das X Plus wird auch neu eingeführt. Deshalb erwarte ich ab der 2. Jahreshälfte sehr starke Zahlen.

Die Produktion für die neuen Apple-Smartphones müsste jetzt bereits anlaufen!  

23.05.18 14:14

6 Postings, 825 Tage Pizz88AT&S

Hallo hzenger, freut mich dass du wieder dabei bist ;)
@cfgi herzlichen Dank für den Link zu den Shortquoten. Das ist hilfreich. Der Link zu den aktuellen Analyseberichten funktioniert leider nicht. Die Aufstellung der Analyseberichte auf der AT&S Homepage ist soweit ich das erkennen kann nicht aktuell.

@2776 Ich konnte den Bericht der Erste Group von Daniel Lion finden. Allerdings gibt der auch nicht viel mehr her als der von dir verlinkte Artikel. Daniel Lion rechnet mit Stand vom 03.05.2018 im Jahr 2019/2020 mit einem Gewinn von 2 Euro/Aktie. Die Steuervergünstigung ist nicht eingerechnet. Er schätzt die Auswirkung der Steuervergünstigung auf +0,2 €/Aktie und sie gilt für 3 Jahre ab Januar 2017. Die Steuervergünstigung müsste also zumindest teilweise noch für das Geschäftsjahr 2019/2020 gelten vorausgesetzt sie wird nicht verlängert.
https://produkte.erstegroup.com/CorporateClients/...ml?ID_ENTRY=91784

Also korrigieren wir die von Herrn Lion für 2019 geschätzten Werte mit dem neuen Wissen aus dem Geschäftsjahresbericht. In Klammern die von Lion geschätzten Werte.

Umsatz 990 Mio +6% = 1.050 Mio (1.122 Mio)
EBITDA 22 % = 230 Mio (254,5 Mio)

Kann mir jemand dabei helfen EBIT und Nettoergebnis für 2018/2019 unter Berücksichtigung der Steuervergünstigung zu schätzen? Hat jemand den Call angehört? Weiß jemand genaueres zu den vormalig erwarteten und jetzt vom Unternehmen geschätzten Investitionen für das laufende Jahr ggf. auch zu Phase 2 in  Chongqing?

Cfgi hatte im Post #2709 folgendes zitiert:

Die in der laufenden Periode geplanten Investitionen dienen schwerpunktmäßig der Technologieerweiterung und dem Kapazitätsaufbau von Hochfrequenz-Leiterplatten im Bereich autonomes Fahren an den bestehenden Standorten Nanjangud, Indien (nahe Bangalore) und Fehring, Österreich (Südoststeiermark). Für Erhaltungsinvestitionen und kleinere Technologie-Upgrades für das laufende Geschäft sind Investitionen in der Dimension von rund 70 bis 100 Mio. ? geplant. Abhängig von der Marktentwicklung können sich die Investitionen in Kapazitäts- und Technologieerweiterungen um weitere 100 Mio. ? erhöhen.

Für das Geschäftsjahr 2018/19 erwartet AT&S auf Basis eines stark saisonal geprägten ersten Quartals, eines stabilen Markt- und makroökonomischen Umfeldes sowie im Vergleich zum 31.03.2018 unveränderter Wechselkurse ein Umsatzwachstum von bis zu 6 %. Auf Basis eines weiterhin stabilen, optimalen Produktmix wird eine EBITDA-Marge in der Bandbreite von 20 ? 23 % erwartet.
 

23.05.18 14:52
1

10732 Postings, 2612 Tage crunch timelangfristige Indikatoren gefallen mir nicht

so richtig. Monat-Chart erinnert langsam doch wieder zunehmend an Anfang 2011 und Mitte 2015, wo nach vorhergehenden größeren euphorischen schnellen starken Anstiegen wieder tiefer ausgeatmet wurde und der MACD dabei wieder nach unten schnitt (Verkaufsignal). Danach setzten zeitlich deutlich ausgedehnte Gegenbewegung ein. Von daher mag die Region von ca. 16,50/90 vielleicht als Unterstützung agieren, vielleicht auch nicht. Es fehlt mir jedenfalls aktuell irgendein überzeugendes Umkehrsignal.( wie z.B. Anfang 2009, Mitte 2013 oder Mitte 2017, wo der der MACD wieder nach schnitt und Kaufsignale gab). Stochastik ist bereit im Sinkflug und macht auch gegenwärtig keine Anstalten nach oben wieder zu schwenken. Sehe daher erstmal noch weiter die latente Gefahr, daß der MACD hier doch noch in der aktuellen Korrekturbewegung nach unten kreuzt ( = Verkaufsignal). Daher ist für mich gegenwärtig noch immer, trotz der bisherigen Rücksetzer, die Seitenlinie nicht der verkehrteste Ort ,bis hier gewisse Dinge wieder positiver aussehen. Also abwarten und hoffen die horizontalen Unterstützungen im 16,xx Bereich sind stabil. Anlaufen dürfte man sie wohl zumindest mit einer nicht so geringen Wahrscheinlichkeit noch (etwas über 1,0 - 1,5 ? Entfernung ist ja nicht mehr die Welt bis dahin). Dann würde man ja sehen wie es mit der Pullbackstärke aussieht.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ats.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_ats.png

23.05.18 15:51

145 Postings, 641 Tage cfgiAnalysen

Ja, Avira verändert den Link ein wenig beim Einfügen. Ich schreibe ihn jetzt direkt rein; dann sollte es funktionieren.

https://www.boerse-express.com/boerse/aktie/...+tts-14246804/analysen  

23.05.18 16:01

145 Postings, 641 Tage cfgi@ crunch time

Ich sehe auch kurzfristig keine Indikatoren für eine Trendwende. Ich werde hier eine deutliche Bodenbildung abwarten. Vor den 2 letzten buy-Phasen in der Grafik hat eine solche stattgefunden.
 

24.05.18 18:02

7485 Postings, 3187 Tage Raymond_Jamesbodenbildung und 11er kgv 2018/19e

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben