AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 75
neuester Beitrag: 27.04.17 11:14
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 1857
neuester Beitrag: 27.04.17 11:14 von: gnomon Leser gesamt: 361431
davon Heute: 246
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  

5001 Postings, 3728 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!

 
  
    
14
22.08.07 17:00

Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  
1831 Postings ausgeblendet.

1 Posting, 23 Tage Linz 77Sehe ich genauso so,wird nicht mehr lange dauern!

 
  
    
07.04.17 21:11

7 Postings, 22 Tage DasBerlinerInvestment

 
  
    
08.04.17 15:29
Statt eines professionellen Risikomanagements werden Meinungen solange wiedergekäut bis sie endlich zur alles bestimmenden Wahrheit erklärt werden.
Typisches Kleinanlegerverhalten.  

85315 Postings, 6254 Tage Katjuschafür diese Qualitätspostings hast du dich extra

 
  
    
2
08.04.17 18:41
angemeldet?
-----------
the harder we fight the higher the wall

7 Postings, 22 Tage DasBerlinerInvestment

 
  
    
10.04.17 09:46
Warum nicht?
Ohne Anmeldung keine Veröffentlichung!  

1302 Postings, 1445 Tage hzengerAT&S

 
  
    
1
11.04.17 02:01
Ich habe meine Position heute jedenfalls weiter ausgebaut. In den letzten Tagen und Wochen ist das China-Säbelrasseln von Herrn Trump zum Glück deutlich zurückgegangen. Damit scheint das China/US-Handelsrisiko für AT&S langsam aber sicher wieder zu weichen.

Eine Dividende wäre natürlich ziemlich blöd momentan. Ich hoffe, dass das AT&S Management das klar sieht, auch wenn sie beim Thema Kapitalallokation nicht immer die glücklichste Figur abgegeben haben in der Vergangenheit.

Zum Thema "typisches Kleinanlegerverhalten": AT&S Aktien werden zu mehr als 85% von Institutionellen und Family Offices gehalten. Kleinanleger spielen hier keine nennenswerte Rolle. Aber das weißt Du als große Nummer im Investmentbusiness wahrscheinlich schon, was, DasBerliner?  

247 Postings, 1045 Tage Dachs30ich bin froh dass ich meine Position vor etwa

 
  
    
11.04.17 09:12
einem Jahr komplett abgebaut habe.
M.E. wird AT&S noch sehr lange benötigen bis sie die hohen Investitionen in China wieder erwirtschaften, selbst bei dem aktuell günstigen Zinsniveau. Ich habe da weiterhin große Zweifel und bin gespannt auf die Zahlen im Mai, vielleicht gibt es ja eine positive Überraschung.  

1275 Postings, 2368 Tage hyy23xGibt es bei AT&S

 
  
    
11.04.17 12:12
etwaige Großkunden in einem umfänglichen Rahmen? Hab dazu auf die schnelle nichts gefunden  

1302 Postings, 1445 Tage hzengerAT&S

 
  
    
11.04.17 20:25
Großkunden von AT&S sind u.a. Intel und Apple. Aber keine Sorge: Apple wird ganz sicher nicht in die Fertigung von Leiterplatten einsteigen :)  

123 Postings, 179 Tage Top-AktienChinas Wirtschaft nimmt neuen Anlauf

 
  
    
13.04.17 15:34

Vor allem Dank der vielen Exporte ist Chinas Konjunktur wieder auf einem guten Weg.

Trotz des hohen Überschusses scheint ein Streit zwischen den USA und China über die ungleiche Handelsbilanz aber zunächst beigelegt.

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/...nlauf/19670340.html

 

1 Posting, 13 Tage haltmalhab mich auch mal angemeldet um zu bashen :)

 
  
    
15.04.17 23:59
Kann es eigentlich sein, dass das Management deshalb auf Zeit spielt, weil es nur auf eine befreiende Nachricht wartet: dass Intel die 10-nm-Technologie zur Marktreife gebracht hat?
Aus der E-Mail in #1694 wird ersichtlich, dass Chongquing erst dann Gewinne machen kann, wenn die 10 nm funktionieren. AT&S "gehe davon aus", dass es noch in diesem Jahr passiert. Es liegt also auch im Rahmen des Möglichen, dass AT&S erst in 2018 wieder Gewinne schreibt.
Könnte es sein, dass die Shortseller darauf spekulieren, dass AT&S aufgrund von Liquiditätengpässen pleite geht? Oder wenigstens in größere Schwierigkeiten kommt?

Wenn ich das richtig sehe, hat AT&S seine Hausaufgaben gemacht. Die Abhängigkeit von Intel kann aber alles wieder zunichte machen. Wie sagt man so schön? Wenn Intel Schnupfen hat, bekommt AT&S Grippe, oder so...
Für mich ist diese Aktie zur Zeit maximal eine Halteposition, da das Warten auf die 10 nm noch sehr lange dauern kann.

Oder habe ich einen Denkfehler?  

1571 Postings, 4964 Tage Versäger@Haltmai

 
  
    
16.04.17 00:34
Der Phantasie sind scheinbar keine Grenzen gesetzt. Du interpretierst da zuviel hinein.
Entweder die 10 nm-Technologie kommt 2017 und deswegen das hohe Investtionstempo oder man ist zu früh und könnte sich noch Zeit lassen, um damit Liquiditätsengpässe zu vermeiden.

Zum anderen mißverstehst Du wohl falsch, daß geringere Margen nicht gleichbedeutend mit Verlust schreiben sein müssen, zumal es ja vor allem nur einen Produktionsort betrifft und anderenorts die Margen weiterhin gut sind. Zum anderen waren die ausgewisenenen Verluste das Ergebnis von Verzögerungen bei der Inbetriebnahme der Anlagen und inzwischen weitgehend abgestellt. Daß Gewinne bei verminderten Margen nicht gerade Höchstgewinne sein werden, steht außer Frage, und ob es im abgelaufenen Jahr insgesamt zu einem Gewinn reichen wird, halte ich auch für unwahrscheinlich. Eine Trendwende auf Quartalsbasis erwarte ich erst im 1. Quartal des gerade gestarteten Geschäftsjahres.

Einen Grund zum Bashen sehe ich momentan nicht, insbesondere, weil das Unternehmen schon unterhalb des Eigenkapitals bewertet ist.
 

123 Postings, 179 Tage Top-AktienEigenkapitalquote

 
  
    
1
17.04.17 17:48

AT&S / Eigenkapitalquote: 38,1 %

OMV / Eigenkapitalquote ohne Hybridkapital: 36,8%

Voestalpine / Eigenkapitalquote ohne Hybridkapital: 37,1%

Wienerberger / Eigenkapitalquote ohne Hybridkapital: 43,5%

 

123 Postings, 179 Tage Top-AktienAT & S

 
  
    
1
17.04.17 18:28

Eine Trendwende im Ergebnis sollte im 4 Quartal möglich sein.

Eine Herausgabe einer Hybridanleihe (nachrangige Unternehmensanleihe) und Streichung der Dividende würde den Aktienkurs nach oben ziehen.

 

7 Postings, 22 Tage DasBerlinerInvestment

 
  
    
1
18.04.17 09:11
Was es auf kurz oder lang bedeutet, wenn das Moorsche Gesetz, die herkömmliche Chiptechnik ausgereizt ist, die Datenverarbeitung aber nach schnellerer Technik verlangt, kann sich jeder denken - es wird sich eine neue Technologie durchsetzen! Ich erwähne nur den Quantencomputer!
922230 - wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!
 

215 Postings, 149 Tage CheckpointCharlieendlich!

 
  
    
6
18.04.17 09:37
ich weiß sogar, dass der Quantencomputer und seine disruptive Relevanz für vorherrschende Gesellschaftsordnung eine zentrale Dominanz einnehmen wird. Nachdem ich den Defekt an der Benzinleitung von meinem Fluxkompensator demnächst durch eine Brennstoffzelle ersetzt haben werde, teile ich euch auch noch mit, welche Relevanz dies für diesen Thread haben wird.
Diese Pillen will ich übrigens auch. Dann kommt man sich nicht mehr so geistig ausgegrenzt vor.  

20 Postings, 827 Tage ValueseekerQantencomputer

 
  
    
2
19.04.17 14:23
Auch auf die Gefahr hin als "Nicht-Pillen-Besitzer" geoutet zu werden ....

Der Quantencomputer wird zumindest die nächsten 5 Jahre (vielleicht aber auch 20 Jahre!) kommerziell überhaupt keine Rolle spielen. Ein sehr guter Bekannter von mir forscht auf diesem Gebiet als Universitäts-Professor an einer sehr renomierten Uni und baut erste Chips auf dieser Basis. Die sind noch meilenweit von einer Industrialisierung entfernt. Vielleicht spielt das in absehbarer Zeit eine Rolle in der Kryptographie ... aber bis ein Quantencomputer die Rechenleistung für uns Normalbürger verbessert, wird noch sehr viel Wasser den Rhein hinunterlaufen.  

123 Postings, 179 Tage Top-AktienUSA

 
  
    
26.04.17 16:06

Donald Trump will die Unternehmenssteuern von 35 auf 15 Prozent herunterfahren. Eine Importsteuer zur Gegenfinanzierung ist aber offenbar nicht geplant.

http://www.handelszeitung.ch/politik/...rnehmenssteuer-senken-1390541

 

6386 Postings, 2795 Tage Raymond_JamesSteirischer Apple-Zulieferer ams ...

 
  
    
27.04.17 00:01
... zeigt der Aktie von AT&S, was eine Harke ist: plus 86% seit Jahresbeginn trotz Verlust in Q1: http://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...-Verlust-Aktie-hebt-ab
 

244 Postings, 469 Tage cicero33Traurig aber wahr,

 
  
    
27.04.17 06:28
dass AMS mehr als 10 x teurer ist als AT&S. Trotz eines Verlustausweises schafft man offenbar durch gute Kommunikation der Prognosen einen 20% Anstieg der Aktie.

Solche Prognosen würde man bei AT&S wohl nicht zu lesen bekommen, obwohl es wahrscheinlich ähnlich aussieht im Unternehmen:

Das mittelfristige Umsatzwachstumsziel sei derzeit in Überarbeitung "nach oben".
Für das zweite Halbjahr rechnet ams mit hochvolumigen Produktanläufen im Consumer-Geschäft und erwartet eine erhöhte Umsatzpipeline für 2017 und besonders 2018.
 

123 Postings, 179 Tage Top-AktienAMS - Steirischer Apple Zulieferer

 
  
    
27.04.17 08:08

AMS - Zahlen

Q1 2017 Earnings per share: -0,22 ?

Eigenkapitalquote: 41,27 %

Eigenkapital pro Aktie: 11,81 ?

Aktienkurs: 59,34  ?
 

123 Postings, 179 Tage Top-AktienAT&S - Steirischer Apple Zulieferer

 
  
    
27.04.17 08:23

AT&S - Zahlen

Jahresergebnis 2016/17 -  9 Mai 2017

Eigenkapitalquote:  38,1 %

Eigenkapital pro Aktie: 14,07 ?

Aktienkurs: 9,89 ?
 

85315 Postings, 6254 Tage KatjuschaWie sieht die Verschuldung bei AMS aus?

 
  
    
27.04.17 08:51
EK Quote ist ja nicht zwingend aussagekräftig. Zudem kann die strategische Ausrichtung natürlich besser und sicherer sein.

Trotzdem heftiger Bewertungsunterschied. Gibts bei AMS auch eine Analyse der Erste Bank Group?
-----------
the harder we fight the higher the wall

522 Postings, 1469 Tage gnomonNervosität

 
  
    
27.04.17 11:13
muss mmn nicht anngesagt sein, zumal es bis dato keinen anlass für eine ad hoc publikaton zu geben scheint.?  

522 Postings, 1469 Tage gnomonkorr#856 angesagt

 
  
    
27.04.17 11:14
sorry  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben