Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4220
neuester Beitrag: 21.02.20 01:10
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105477
neuester Beitrag: 21.02.20 01:10 von: mod Leser gesamt: 14184731
davon Heute: 309
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4218 | 4219 | 4220 | 4220  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5934 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4218 | 4219 | 4220 | 4220  Weiter  
105451 Postings ausgeblendet.

20.02.20 17:59

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinTrump ist übrigens das pure

Gegenteil eines Incels und wird deswegen als rechtsradikal gehandelt. Fill erkennt den Widerspruch seiner Narrative nicht. Hat wohl schon den Überblick verloren.  

20.02.20 18:01

4152 Postings, 2498 Tage gnomonfazit

lügner, betrüger, verräter,  

20.02.20 18:06

4152 Postings, 2498 Tage gnomonDie Tötung seiner Mutter ebenso.

ob nicht die mutter zuerst ihn getötet hat, nachdem sie begriffen hat....?  

20.02.20 18:13

4152 Postings, 2498 Tage gnomonshlomo

gibt es eigentlich noch platz für ein weiteres manifest in deinem bücherschrein?  

20.02.20 18:56
7

1598 Postings, 759 Tage yurxHass

Der Vorfall ist erschreckend, doch sterben im Strassenverkehr im Schnitt täglich fast so viele in D, wie nun bei diesem Vorfall. Jeder hinterlässt Angehörige, Arbeitskollegen, Nachbaren usw. Täglich. Also sind das auch brutale Tragödien. Jetzt empören sich alle, weil es Schuld zuzuweisen und zu lokalisieren gibt. Somit kann man ja auch Schuld von sich weisen. Man gehört zu den Guten und es gibt die Bösen. Das ist ein Merkmal geworden der Gegenwart, Schuld zuweisen. (Das Internet eignet sich auch dazu)

Kolletive und pauschale Fremdenfeindlichkeit und Rassismus sind auch Schuldzuweisungen und beruhen auf Hass und Wut. Der Ursprung dieser ist zwar oft persönlicher Art und individuell, doch Antisemitismus, Rassismus, pauschale Fremdenfeindlichkeit, Homophobie oder Hass auf Politiker oder auf andere Länder können Hass kollektivieren, anheizen und instrumentalisieren. Ausgrenzen/Eingrenzen. Wurde von allen totalitären Systemen gemacht, in der einen oder anderen Form.

Was man doch immer in Frage stellen sollte, Hass ist nie konstruktiv, immer destruktiv. Er ist zwar menschlich, aber infantil, primitiv und meist dumm. Soweit sollte doch der Konsens akzeptabel sein? Wer seinen Hass nicht auch relativieren kann, sollte deshalb keine Politik betreiben und keine Verantwortung übertragen bekommen. Sollte aber auch nicht predigen dürfen oder sonst wie seinen Hass kultivieren können.

Irgend einen Konsens muss man doch teilen. Hass ist ein Gift.
Das ist das, was mMn der AfD vorgeworfen wird, sich nicht innerhalb der Partei zu distanzieren von Leuten, die Hass politisch bewirtschaften wollen.

Das kann jedoch auch Kalkül sein. Umgekehrt dreht sich ja nun Hass gegen die AfD und deren Wähler. Das kann eine (bewusste oder unbewusste) Falle sein. Das schweisst ja zusammen, auch die Wähler. (Märtyrer, Opfer)
So gewinnt man aber kaum Wähler zurück, denke ich.

Angst vor Überfremdung und Islamisierung sollten aber ernst genommen werden, doch wird Angst und Ablehnung schon oft Hass gleich gestellt. (Auch wieder Schuldzuweisungen) Somit muss man auch keine Antworten auf diese Angst und Ablehnungen suchen. Sie sind ja böse.
Damit treibt man aber einige,  die erst mal nur Angst haben, zu denen die auch Hass zulassen, das ist doch das Ventil von Angst, wenn sie ignoriert wird. ?
Manche Politiker sollten vielleicht besser manchmal abwarten, bevor sie sich zu allem öffentlich äussern. Sie sind nicht mehr Privatpersonen, die einfach schnell ihren "Gefühlen" öffentlich Ausdruck verleihen können bei allem was passiert und dabei oft Öl in Feuer giessen..







 

20.02.20 19:14
3

1987 Postings, 1979 Tage ibriob diese Seite bekannt ist?

385 Suchergebnisse gefunden...alle urkundlich belegt

ein Beispiel von 385:
Tathergang
Ein polizeibekannter, obdachloser, abgelehnter, geduldeter Asylant aus Kamerun (23) klingelt willkürlich an einer Tür, die Rentnerin Maria Müller (84, 1,43m groß) öffnet ihm, woraufhin er grundlos auf sie einschlägt und schließlich mit ihrem Einkaufstrolley erschlägt. Der Sohn findet sie tot, am nächsten Tag. Der unter anderem wegen Diebstählen, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwölf Anzeigen wegen Körperverletzung vorbestrafte Mann, der auch eine Frau sexuell belästigt haben soll, saß insgesamt 15 Monate in Untersuchungshaft und wurde zu verschiedenen Bewährungsstrafen verurteilt. Er wird am 18. Mai 2018 in Brandenburg (Havel) festgenommen. Der wegen Mordes angeklagte Täter ist nicht schuldfähig und wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen!

oder
Tathergang
Der pakistanische Asylbewerber Abubaker C. (ca. 26) ermordet Rentnerin (70) in ihrem Schlafzimmer, während der Ehemann im Nebenzimmer schläft. Er findet Sie am nächsten Tag mit zugerichtetem Gesicht, gefesselt im Bett, mit Kreuz zwischen den Händen. Im Haus sind verschiedene arabische Schriftzeichen an die Wand gemalt, darunter auch Koran-Suren. An der Schrankwand im Schlafzimmer steht: "It is payback time".

https://www.refcrime.info/de/Crime/...rderBy=Relevance&Order=DESC

und das  Fazit heute:
Instrumentalisierung  wie sie im Buche steht !!
Aufschlussreich, wie ungewöhnlich schnell Frau Merkel mit einer öffentlichen Stellungnahme aufwartete.
Die Aussage von Merkel, die die Tat in eine Reihe mit dem Mord an Lübcke und Halle stellt, lässt einem daher das Blut in den Adern gefrieren, denn sie weiß genau wie unsinnig diese Behauptung ist, zumal die Ermittlungen noch am Anfang stehen. Die eigentliche Tat rückt beim Draufhauen auf einen politischen Gegner völlig in den Hintergrund, auch wenn sie mit Betroffenheitsfloskeln ummantelt wird. Hier zeigt sich das Ganze Ausmaß einer Verrohung der politischen Agitatoren!
Wie soll das zu einer Befriedung der Gesellschaft führen?
 

20.02.20 19:55

5265 Postings, 909 Tage Shlomo Silbersteinibri #58

%gut_analysiert_zudem_aufschussreich%

Keine Sorge, ibri, viele sind mittlerweile geredpilled.

Heute in der Firma: Keiner verlor auch nur ein Wort über Hanau. Interessiert kaum, was passierte oder was diese Figuren dazu instrumentalisieren, was die Presse hyperventiliert. Vor Jahren noch unvorstellbar, aber das ist Merkels Deutschland. Das Land in dem wir gut und gerne leben.... Eine Ignoranz, die zugleich gut und schlecht ist.

Wir dürfen positiv in die Zukunft schauen, trotz allem. Ihre Zeit läuft ab.
 

20.02.20 20:31
3

9375 Postings, 2970 Tage Zanoni1Die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh

sieht im Fall Tobias Rathjen Hinweise auf eine ?sehr komplexe, schwere psychische Erkrankung?. Gegenüber der ?FAZ? analysierte sie das Manifest des Täters und kommt zu dem Ergebnis, dass Rathjen vermutlich ?schwerwiegend wahnhaft? gestört war. Offenbar litt er unter ?akustischen Halluzinationen?, wenn er von ?Stimmen? schreibt, die er vernommen hat.

Die Expertin sagte der Zeitung: ?Es spricht daher vieles für die Diagnose einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie.? Hinzu kämen deutliche Hinweise auf eine schwere narzisstische Persönlichkeitsstörung, die durch rechtsextreme Überzeugungen genährt wird.  

20.02.20 20:33
3

9375 Postings, 2970 Tage Zanoni1Alexander Gauland zum Amoklauf in Hanau

20.02.20 21:24
3

44568 Postings, 4276 Tage FillorkillDu erkennst den Widerspruch?

Sicher. Die bürgerliche Demokratie bedient sich, wenn es hart auf hart kommt, undemokratischer Methoden, um ihren Todfeind zu erledigen. In Westdeutschland ist das seit 45 der Faschismus, der im Osten bekanntlich auch als reverser, also völkischer Sowjetsozialismus die Leute auf Trab hält. Dabei muss typischerweise immer erst eine ganze Weile an Eskalation übers Land gezogen sein, bis Demokratie die Gefechtsstationen besetzt und Ernst macht, sprich die Geltung der eigenen Imperative partiell oder auch vollends ausser Kraft setzt.

So wie es aussieht ist dieser Punkt jetzt erreicht. Der markierte Feind, die AFD, ist daran nicht unschuldig, glaubte man doch in grandioser Selbstüberschätzung, sich ausgerechnet in Deutschland einen Höckeflügel und allerlei Sympathisantenforen leisten zu können, in denen das Zusammenspinnen menschenfeindlicher Gewaltphantasien keine Schamgrenzen mehr kennt. Da war der französische FN deutlich klüger. Der autoritäre Staat wendet sich nun gegen seine treuesten Befürworter, da nutzt auch das aufgeregte Beschwören der 'Soko Linx' nicht mehr wirklich was.

Der 'Kampf gegen Rechts' ist zur Staatsraison geworden, das ist die Realität, ganz unabhängig ob ich das persönlich begrüsse. Meinen eigenen Standpunkt hatte ich ja schon verdeutlicht: Als grundsätzlicher Gegner des autoritären Staates misstraue ich der Selbstermächtigung, die er sich selbst in definierten Notständen erteilt. Es würde mir reichen, dem neuen Faschismus Machtfunktionen zu verweigern und wo er sie schon haben sollte zu entziehen, den von ihm Bedrohten effektiv Schutz zu bieten und Exitoptionen für potentiell Aussteigewillige bereitzuhalten. Nicht jeder, der heute noch anonym im Hassforum postet, muss um Arbeitsplatz, Geschäftsgelegenheiten, Haus und Hof gebracht werden.  
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

20.02.20 22:21

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinSo wie es aussieht ist dieser Punkt jetzt erreicht

Das entscheiden in einer Demokratie Gerichte. Bislang konnte kein Zusammenhang zwischen AfD und staatsfeindlichem Terror/Ideologie nachgewiesen werden, trotz x Anzeigen und Versuche. Wo nichts ist, aknn auch nbichts gefunden werden.

Sorry, next try. Geh nach China, wenn du den Kampf gegen Rächts mit allen Mitteln führen willst. Du wirst dort auf viele Gleichgesinnte treffen.

Aber wir können uns gerne über andere faschistoide Ideologien unterhalten, die sich als Religion tarnen. Auch da ist "jetzt ein Punkt erreichert, wo Gewaltfantasien keine Schamgrenze mehr kennen".  

20.02.20 22:27

4766 Postings, 3481 Tage TherionHaß-o-meter

https://www.ariva.de/forum/...ngsfrage-472111?page=4218#jumppos105457

Leider werde ich Dir dafür vielleicht einen schwarzen Stern gegeben haben werden, da Du Dich zu meinem Bedauern nicht so  auszudrücken vermagst wie fillorking.

Ansonsten: weiter so.  

20.02.20 22:36

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinHaß-o-meter

Als Tatwerkzeug nutzte er zwei Speisegabeln: Ein bereits inhaftierter Salafist ist für eine Attacke auf einen Gefängniswärter zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Oldenburg verurteilte den Mann wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, wie ein Sprecher mitteilte.

Dem Mann wurde vorgeworfen, den Wärter in seiner Zelle in einen Hinterhalt gelockt und dann mit zwei Speisegabeln auf seinen Hals eingestochen zu haben, um ihn zu töten.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/...f871-42a2-8528-0c990109a19a  

20.02.20 23:06
2

4383 Postings, 956 Tage goldikAm Ende dieses Tages freue ich mich,nicht

in Shlomos Welt : #459"Heute in der Firma: Keiner verlor auch nur ein Wort über Hanau"...
leben zu müssen.
+in #460 wird gleich noch ´ne Ferndiagnose geliefert,damit"man "ruhig weiterschlafen kann.  

20.02.20 23:09
2

39548 Postings, 6883 Tage Dr.UdoBroemmeDie forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh

macht das, was unter Psychologen und Psychiatern absolut verpönt ist, da völlig unseriös - eine Ferndiagnose, ohne weiteres Hintergrundwissen und ohne persönliche Befragung.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

20.02.20 23:17

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinIch mag meine Firma auch nicht goldie

zu viele Grüne da udn kaum Rechte. Dass die Grünen sich nicht über Hanau aufregen sollte dir und fillimaus arg zu denken geben.  

20.02.20 23:21

5265 Postings, 909 Tage Shlomo Silbersteinvöllig unseriös - eine Ferndiagnose

Aha, und was machen unsere Politiker anderes?  

20.02.20 23:38

39548 Postings, 6883 Tage Dr.UdoBroemmeUnsere Politiker sind keine Psychologen oder

Psychiater. Es gibt ja auch sowas wie Küchenpsychologie.

Aber bei einem entsprechenden Facharzt werden andere Maßstäbe angelegt und Frau Saimeh disqualifiziert sich mit der Ferndiagnose selbst.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

20.02.20 23:39
2

22021 Postings, 7059 Tage modDokumente (z.B. Manifest) und Aussagen anderer

lagen allerdings Frau  Saimeh vor.
Eine persönliche Befragung war ja nicht möglich.
Ein 24-seitiges Pamphlet ist immerhin schon ein Anhaltspunkt.
Sie spricht ja auch nur von "Hinweisen".
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

20.02.20 23:51
1

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinUnsere Politiker sind keine Psychologen oder

Sie sind aber auch keine Ermittler oder Richter. Woher sie wissen wollen wer dahinter steckt, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt im Dunkeln.

Interessant übrigens der Artikel unten. Merkwürdig, dass bei islamischen Attentätern sehr oft eine psychische Störung fernattestiert wird. Eine Schlagzeile "Krank oder nicht, das ist islamischer Terror" las ich da nie. Ganz im Gegenteil, der Terror wurde immer mit der Krankheit begründet.

Egal, morgen haben sich die Wogen geglättet und man geht zur Tagesordnung über. Zurück bleibt ein Wikipedia-Eintrag. So sind die postmodernen Zeiten nun mal.
Von interessierter Seite wird der politische Charakter der Morde in Hanau bestritten. Es handele sich um die Tat eines einsamen, kranken Mannes. Wer das sagt, verzerrt die gefährliche Realität: Der Angreifer Tobias R. ist das Produkt rechtsextremen Hasses.
 

21.02.20 00:23

22021 Postings, 7059 Tage modDie psychiatrischen Kliniken in Deutschland

sind voll mit solchen Leuten vom Krankheitsbild des Amokläufers.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

21.02.20 00:35

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinAusdem Spiegel forum

bestätigt mein #59.  Die 24/7 Ariva-Poster hier sollten mal an die frische Luft gehen und mit realen Menschen reden. Niemand interessiert sich für euer Geposte und den Medienhype. Danke für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben, Frau Merkel.

----------

vor 1 Stunde
Ich habe, auch beruflich bedingt, einen sehr großen Bekanntenkreis.

Was mich wirklich schockiert ist das mir alle bestätigen, dass draußen in der realen Welt auf der Arbeit in Pausen in der Kantine beim Rauchen oder beim Kaffee niemand aber auch niemand über Hanau spricht

Seltsam?  

21.02.20 00:57
1

841 Postings, 280 Tage SEEE21Niemand spricht über Hanau

Komisch, dass vor dem Fußballspiel Frankfurt gegen Salzburg ein ganzes Stadion eine Schweigeminute deswegen abgehalten hat.

Alles nur Hype? Den extremen Kräften in Deutschland bläst der Gegenwind ins Gesicht und das trifft eben auch alle geistigen Brandstifter zu denen die AfD auch gehört.  

21.02.20 00:58

44568 Postings, 4276 Tage Fillorkillniemand aber auch niemand über Hanau spricht

Das sind dann vermutlich dieselben, die 24/7 mit gespielter Empörung den Nachrichten aus der rechten Lügenpresse über wirkliche oder frei erfundene Ausländerkriminalität lauschen, wobei es zur Not auch eine Rempelei im Schwimmbad zum Aufreger bringen kann. Right ?
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

21.02.20 01:10

22021 Postings, 7059 Tage modDie Ursachen der Misere

liegen in der Politik der Merkel-Ära.

Kausales Denken ist nicht jedermanns Sache.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4218 | 4219 | 4220 | 4220  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben