Gerry Weber

Seite 1 von 38
neuester Beitrag: 16.02.19 08:26
eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 936
neuester Beitrag: 16.02.19 08:26 von: tennisguru Leser gesamt: 234883
davon Heute: 423
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  

25.02.10 12:42
13

65 Postings, 4700 Tage paulmcGerry Weber

fundamental gute Zahlen
guter konservativer Ausblick
ein Aktien-Basisinvestment  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
910 Postings ausgeblendet.

10.02.19 18:47

11399 Postings, 2879 Tage crunch time: #910

#910 Alles sehr dramatisch dargestellt von der lokalen Presse um Stimmung zu machen und Auflage zu erreichen.
===================================
Wenn man die Vergangenheit anschaut, dann hat das Haller Kreisblatt stets sehr genau und richtig über die Vorgänge bei Gerry Weber berichtet hat. Von daher sehe ich da keinen Anlaß jetzt das Gegenteil zu sehen. Man könnte auch theoretisch andersrum argumentieren, daß eventuell Zocker, die jüngst unten long eingestiegen sind, nun alles vielleicht möglichst rosarot interpretieren. ( https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=994#jumppos24874 ) . Und seit wann interessiert die DSW die Auflage der dortigen lokalen Presse? Fakt ist doch die getätigte Aussage der Aktionärschützer der DSW  zu dem Vorgang (siehe eben den zuvor schon genannten Artikel des Haller Kreisblattes) => ..Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) stellte fest: " die Großaktionäre sind kalt gestellt. Das einzige Asset, also die ehemalige Perle Hallhuber, wird verschenkt" . Die DSW ist doch wohl kaum verdächtig Unwahrheiten zu streuen, sondern ist auf der Seite der Aktionäre. Und Robus steht nicht im Kreis der Aktionäre, sondern hat seine Macht durch die in letzter Zeit zu Dumpingpreisen  zusammengekauften Schuldscheine. Die juckt nicht was aus dem Aktienkurs und den Aktionären wird, die wollen nur zügig  wieder mehr raussaugen als was die für die Schuldscheine gezahlt haben. Und wenn das auf Kosten der Aktionäre geht, dann ist es denen auch Recht. Somit sollte man den Verkauf von Hallhuber und die Motive der Hedgies durchaus mit der nötigen kritischen Haltung sehen.

 

12.02.19 10:43

1421 Postings, 467 Tage MarketTrader?0,5 als support?...und dann? hoch oder runter?

hab mich bei ?0,1 positioniert. bei insolventen unternehmen ist das ein gutes ziel, imho  

12.02.19 12:40

1421 Postings, 467 Tage MarketTraderwas war denn das gerade? ueber 40% plus...

wird aber bereits wieder abverkauft. ohne news?!?!?  

12.02.19 13:15

276 Postings, 338 Tage SievertIch werde auch verrückt

Gestern erst verkauft und heute sehe ich sowas  

12.02.19 14:07
1

2807 Postings, 3750 Tage bochum1848Muss ich das verstehen?

12:12:59 0,72 ? 190.839 FRANKFURT

XETRA um die Uhrzeit gerade auf 0,60 und TRADEGATE bei 0,55 ..
Kurz mal Hochgezockt und alles wieder abverkauft :-D  
-----------
Maydorn ist so peinlich und dumm -  armer verbitterter Loser ...

12.02.19 14:40

1421 Postings, 467 Tage MarketTradershort position wurde deutlich verringert.

ich tippe mal, das es heute aehnlich war. es wurde gecovert, imho. ist nun unter der meldepflichtgrenze...

http://www.shortsell.nl/short/GerryWeber  

12.02.19 16:22

11399 Postings, 2879 Tage crunch time#914

MarketTrader: #914 was war denn das gerade? ueber 40% plus...wird aber bereits wieder abverkauft. ohne news?!?!?
=========================
Ist doch die letzten Tage quasi der Normalfall mit dieser Vola, die aber am Ende den Kurs nicht nachhaltig aus dem Tal hebt.

 
Angehängte Grafik:
chart_week_gerryweber.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
chart_week_gerryweber.png

12.02.19 16:32
1

11399 Postings, 2879 Tage crunch timemal schauen wie es weitergeht..

Tja, was würden Gläubiger lieber machen? Auf Teile der Schulden verzichten, aber Gläuber bleiben oder Schulden gegen neue Aktien tauschen? Und wenn ja, zum welchem Umtauschkurs? Da müßte schon ein dicker Schnitt her und eine starke Verwässerung für Altaktionäre, um die zu locken. Als Gläubiger hat man wenigsten noch vorrangige Rechte bei der Verwertung im Inso-Fall, während man als Aktionär da wie so oft komplett leer ausgehen würde.

Investorensuche bei Gerry Weber Dienstag, 12.02.2019 - https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/...he-bei-gerry-weber.html "..."... Investmentbank soll damit beauftragt sein, weltweit nach einem Investor zu suchen, heißt es Unternehmenskreisen. Das berichtet das Westfalen-Blatt..... mehrere Rettungsmodelle im Gespräch. Vorstellbar ist beispielsweise, dass Gläubiger für ihre Forderungen Anteile am Unternehmen erhalten... Im Gespräch ist aber auch ein Teilverzicht der Gläubiger. Insgesamt hat Gerry Weber 130 große Gläubiger. .."

 

12.02.19 16:36
2

11399 Postings, 2879 Tage crunch timesteht wohl eine monatelange Hängepartie an

Bis sich eine Lösung ergibt, dürften Monate vergehen.

Investor für Gerry Weber wird weltweit gesucht - https://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/...wird-weltweit-gesucht "....Bis sich eine Lösung ergibt, dürften Monate vergehen..."

 

14.02.19 15:18
1

561 Postings, 542 Tage shuntifumiGerry Weber

14.02.19 15:38

3682 Postings, 2901 Tage AktienflüsterinAber sie gehen nicht in den freefloat

sondern wurden alle direkt an Mr.X verkauft ohne über einen Börsenplatz zu laufen.
Sollte da etwa eine Übernahme kommen !?  

14.02.19 15:44
2

561 Postings, 542 Tage shuntifumiGerry Weber

Ja, genau. 50 TEUR in Scheibchen riecht nach Übernahme. Glaubst du eigentlich selbst was du schreibst? Die Aktien dürften wohl ganz simpel via Direkthandel in den Markt gelaufen sein. Daher auch das Volumen so bescheiden. Mehr geht nicht, ohne den Preis zu arg zu drücken.  

14.02.19 15:53

3682 Postings, 2901 Tage AktienflüsterinAuch möglich, das Wissen nur die Akteure selbst.

Wenn die über den Direkthandel geflossen sind, ist es in dem Volumen auch nicht schlimm.
Die Webers generieren Geld, da sie ja kommuniziert haben das sie Hallhuber nicht an die HF verkaufen wollen.  

14.02.19 17:11
2

388 Postings, 391 Tage alphariderDES

"Investmentbank soll damit beauftragt sein, weltweit nach einem Investor zu suchen, heißt es Unternehmenskreisen. Das berichtet das Westfalen-Blatt..... mehrere Rettungsmodelle im Gespräch. Vorstellbar ist beispielsweise, dass Gläubiger für ihre Forderungen Anteile am Unternehmen erhalten"

Quelle: www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/...wird-weltweit-gesucht

Das wäre dann ja der Debt Equity Swap den wir hier schon vor 2 Wochen besprochen haben.

Ich halte es für weitestgehend ausgeschlossen, dass jemand aktuell Gerry Weber zu einem Kaufpreis von 250-300 Mio. kauft. Wir sprechen hier ja nicht über 20-30 Mio. Market Cap. Der Käufer kauft das Unternehmen komplett, inklusive Schulden, und da steht allein der Schuldschein bei > 200 Mio.

Den Kaufpreis, für ein insolventes Unternehmen, in einem fallenden Markt? Niemals. Das funktioniert ausschließlich über massive Abschläge bei den Schulden.

Die Quintessenz wird sein dass die Schuldner versuchen ihren Einsatz mit einem DES zu retten, um anschließend die werthaltigen Teile zu verkaufen, und den Kern anschließend zu drehen, und ebenfalls zu verkaufen.  

14.02.19 18:25

3682 Postings, 2901 Tage AktienflüsterinWenn man einen Investor sucht bedeutet das ja nich

gleich das eine Übernahme angestrebt wird und somit auch keinen DES
Laut den Weber wollen diese ja nicht verkaufen und den Konzern ja komplett erhalten und sanieren bzw. auch Umstrucktuieren.
Auch die Bilanzsumme spricht momentan gegen einen DES da es nach einer erfolgreichen Umstrucktuierung die Schulden in der Zukunft getilgt werden können und somit die Gläubiger mit 100% befriedigt werden können, anstatt auf den größten Teil ihrer Forderungen zu verzichten.
Daher ja auch die Insolvenz in Eigenverwaltung und die Schulden sind ja nicht so exorbitant das diese das Unternehmen existenziell bedrohen würden.
Die erfolgreiche Umschuldung vor der In so ist ja von dem HF aus Hier und Eigeninteresse verhindert worden.
Ansonsten würden wir ganz geschmeidig bei +-2? stehen.  

14.02.19 21:17

1263 Postings, 437 Tage SeckedebojoNun ja...Steinhoff ist ähnlich gefallen...

Dümpelte dann lange um 50 cent rum ..
Und ist nun im 10 Cent bereich..  

14.02.19 22:14
2

561 Postings, 542 Tage shuntifumiGerry Weber

"... Daher ja auch die Insolvenz in Eigenverwaltung und die Schulden sind ja nicht so exorbitant das diese das Unternehmen existenziell bedrohen würden. ..."

Köstlich. :D Ich drehe deinen Satz mal um, dann wird die UNlogik vielleicht etwas klarer ;)

"Die Schulden sind ja nicht so exorbitant das diese das Unternehmen existenziell bedrohen würden. Daher ja auch die Insolvenz in Eigenverwaltung."

Richtig müsste es aber eigentlich heißen:

Die Schulden sind so exorbitant das diese das Unternehmen existenziell bedrohen. Daher ja auch die Insolvenz.

;)

 

15.02.19 16:06
1

2784 Postings, 244 Tage DressageQueenWenn der Aufsichtsrat schon verkauft

dann sollte man hier definitiv die Finger von lassen ...  

15.02.19 20:50

3682 Postings, 2901 Tage AktienflüsterinIch denke da macht man es sich zu einfach

denn man kann das auch als Geldbeschaffung ansehen um das Unternehmen zu stabilisieren und als Maßnahme für die Restrukturierung.
Auf der anderen Seite kann es auch ein vereinbarter Stimmrecht-abbau auf Seiten der Weber sein, die als Deal für die Zwischenfinanzierung ausgehandelt wurde.
Die haben ja auch ihr Hotel verkauft.
Zählt man da einiges zusammen, dürfte man da schon locker auf 1,5 Mio kommen, aus Hotel und Aktienverkäufe.  

15.02.19 21:07

1421 Postings, 467 Tage MarketTraderich hoffe der kurs faellt unter ?0,1000

da unten kaufe ich mindestens 5-stellig ein!  

15.02.19 22:12

2171 Postings, 1160 Tage Torsten1971Aktienflüsterin

Ja der eigenen Phantasie sind  da keine Grenzen gesetzt. Vielleicht hat das auch alles einen rein karitativen Zweck...  

15.02.19 22:19

1885 Postings, 1219 Tage Viking? Tradegate SK 0,559

rasanter Anstieg im Kurs... etwa deswegen?
...kam vorhin raus:

http://irpages2.eqs.com/download/Companies/...actsheet_401_german.pdf

der nur wildes gezocke?? Egal, 800 euro in 2 std.... bissel Glück brauchts auch an  der Börse ;-)

 

16.02.19 04:26
1

3682 Postings, 2901 Tage AktienflüsterinDas ist ja das was ich vermute, das man diese Stor

aus einen etwas anderen Blickwinkel sehen sollte.
Das fact sheet hat da schon einiges an Aussagekraft für die Zukunft !
Ich vermute mal das die Webers den schnellen Gang in die Insolvenz eher als Schutzmaßnahme gegen den HF gewählt haben um eine demontierung des Konzern zu verhindern !?
Das Insolvenzrecht bietet da sehr umfangreichen Schutz..
Ich denke nach wie vor das die Webers den HF genutzt haben um die schnelle Finanzierung zu sichern und die Insolvenz als Schutz gegen den Ausverkauf und vor allen Dingen um die Restrukturierung zu vereinfachen und zu beschleunigen.
Schaut man sich die Zahlen an, dann fragt man sich schon warum diese Insolvenz überhaupt entstanden ust. Klar der HF war der Auslöser, aber sieht man die Zahlen und die Besitzverteilung ist es auch einleuchtend das die Analysten GW eher auf 1,60? als auf 10 Cent, wie sich es hier einige erträumen.  

16.02.19 08:26

3 Postings, 20 Tage tennisguruAktienflüsterin.....

ich bin auch Deiner Meinung!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben