Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.06.13 15:28
eröffnet am: 06.06.13 17:18 von: com11 Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 10.06.13 15:28 von: kleinviech2 Leser gesamt: 4754
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.06.13 17:18

62 Postings, 2266 Tage com11Löschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 17.04.14 11:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Es gibt wahrlich schon genügend CoBa-Threads.

 

 

06.06.13 18:34

62 Postings, 2266 Tage com11-50%

Ich gebe zu, dass die Überschrift leider undeutlich war. wollte meinen: "wer hat über 50% Verlust mit der Coba" weil ich selber bis heute 51,75% Verlust habe.  

06.06.13 18:54

62 Postings, 2266 Tage com11über -50% es tut mir leid

Ich gebe zu, dass die Überschrift leider undeutlich war. wollte meinen: "wer hat über 50% Verlust mit der Coba" weil ich selber bis heute 51,75% Verlust habe.  

06.06.13 19:30
1

460 Postings, 2790 Tage VerkaufeNIXMit 50 % Verlust würde ich nicht

verkaufen - denn dann wäre es nur ein (momentaner) Buchverlust - könnte auch steigen .  

06.06.13 19:53

62 Postings, 2266 Tage com11verkaufe ich nicht

Danke! für den Kommentar.  

07.06.13 14:06

62 Postings, 2266 Tage com11von dem herrn Müller

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Aufsichtsräte in deutschen Unternehmen sollen ihre Aufgaben künftig professioneller wahrnehmen. Dazu müsse die Qualifikation der Kontrolleure "tendenziell und kontinuierlich" verbessert werden, forderte der Vorsitzende der Regierungskommission für gute Unternehmensführung (Corporate Governance), Klaus-Peter Müller, am Freitag beim 3. Deutschen Aufsichtsratstag in Düsseldorf.    Um eine bessere Kontrolle der Unternehmen zu ermöglichen, müssten die Mitglieder eines Aufsichtsrats heute unternehmens- und branchenspezifische Kenntnisse nicht nur erwerben, sondern auch ständig aktualisieren, sagte Müller, der auch Aufsichtsratschef der Commerzbank ist.
   "Die Aufsichtsräte sind schon lange nicht mehr als eine Gemeinschaft von persönlichen und beruflichen Partnern zu sehen, als "old boys network" der sogenannten Deutschland AG", sagte Müller. Dies sei viele Jahrzehnte gängige Praxis gewesen. Heute würden andere, deutlich höhere Ansprüche gestellt und weitgehend erfüllt.

   Während früher die Aufgabe der Kontrolleure im wesentlichen in einer rückschauenden Überwachung der Geschäftsführung gelegen habe, müsse der Aufsichtsrat nun auch die zukünftigen Risiken des Unternehmens in den Blick nehmen und als Berater tätig werden.
   Dabei sei auch die zeitliche Beanspruchung deutlich gewachsen. "Zeiten, in denen sich Aufsichtsräte vier Mal im Jahr trafen, sind seit langem vorbei", so Müller. Vor diesem Hintergrund sollte ein Vorstand einer börsennotierten Gesellschaft nach den Empfehlungen des Corporate Governance Kodex nicht mehr als drei Aufsichtsratsmandate in externen, börsennotierten Gesellschaften wahrnehmen./uta/DP/fn  

07.06.13 14:13

62 Postings, 2266 Tage com11und der lieber Herr Blessing

hat´s gut verstanden : Die Commerzbank-Aktie hat den elektronischen Handel am Donnerstag mit einem kräftigen Minus von 2,6 Prozent beendet. Warnende Worte des Vorstandsvorsitzenden Blessing ließen den Kurs in Richtung 7,50 Euro fallen.  

07.06.13 16:06
2

29693 Postings, 3969 Tage Rico1151,75% Verlust ?

Der Verlust kann sich aber auch noch erhöhen !!!  

07.06.13 17:05

62 Postings, 2266 Tage com11wie du meinst

hab genug Geld nachzukaufen  

07.06.13 17:09

62 Postings, 2266 Tage com11kann schon aushalten, so ne Herausfoderung!

09.06.13 20:51
1

29693 Postings, 3969 Tage Rico11Dann viel Spaß mit dem nachkaufen.

Verbilligen ist doch immer gut.  

10.06.13 15:28
2

7209 Postings, 2706 Tage kleinviech2falsche frage ?

was sind die beweggründe dafür, es überhaupt zu mehr als 50% minus kommen zu lassen ? wie sieht das eigene risikomanagement aus ?  

   Antwort einfügen - nach oben