2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 297
neuester Beitrag: 24.03.19 08:33
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7402
neuester Beitrag: 24.03.19 08:33 von: lo-sh Leser gesamt: 434335
davon Heute: 966
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
295 | 296 | 297 | 297  Weiter  

26.12.18 10:39
35

32134 Postings, 2720 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
295 | 296 | 297 | 297  Weiter  
7376 Postings ausgeblendet.

22.03.19 22:15
6

93989 Postings, 6949 Tage Katjuscha#7374, lustig wie der Otte sich für die

Outperformance in 2018 lobt.

Wie sah das denn die ganzen Vorjahre aus als er auch immer schon vorn Crash warnte?
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.03.19 07:52
11

32134 Postings, 2720 Tage lo-shGuten Morgen am Wochenende ..

Spannende Woche hinter uns. Nach endlosem Bergauf trotz zahlreicher BIP Senkungen und schlechten Nachrichten nun der Durchbruch nach unten ausgerechnet mit dem nichtssagenden EK - Manager Index, der aufgrund irgendwelcher Umfragen zustande kommt.
Interessant wie immer, wie uns unsere lieben Freunde am Nasenring durch den Ring führen. Trendmäßig stütze ich mich auf den richtigen DAX, dem DAX Kursindex. Hier erkennt man, weil ohne Dividendenpumpe, wann es Schluss mit Lustig ist ..    
Angehängte Grafik:
1daxkursindex.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
1daxkursindex.jpg

23.03.19 08:00
7

32134 Postings, 2720 Tage lo-shDAX Kursindex versus DOW Futures ..

legt man hinter dem DAX-Kursindex den DOW, sieht man auch genau, wann der DAX die Bremse einschaltet ..  Aber wie immer - nichts ist verlässlicher bei der Bewertung der Indikatoren, als manchmal nicht zu handeln sondern abzuwarten, wohin der Trend läuft ...  
Angehängte Grafik:
1daxkursindex.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
1daxkursindex.jpg

23.03.19 09:49
11

644 Postings, 5240 Tage EickZum Dax-Kursindex

Weil der gute lo-sh oben schon richtiger Weise etwas zum Kursdax geschrieben hat, der der eigentliche Maßstab für übergeordnete Betrachtungen sein sollte, hier noch ein paar Anmerkungen von mir:
1) Die Grüne ist der Aufwärtstrend vom markanten Tief im August 2011. Wurde punktgenau von unten getestet, für gut befunden und - ABGEPRALLT!!

2) Die Blaue stellt den kurzfristigen Aufwärtstrend im aufsteigenden Keil seit Ende Dezember dar. Diese wurde mit Schlußkurs von Freitag gebrochen. Allerdings erstmal nur leicht .. - more to come?!

3)  Die waagerechte Gelbe symbolisiert das langjährige ATH aus dem Jahre 2007 (kein Verschreiber!! - NuttenDax damals bei 8150 - einige werden sich sicherlich an dieses langjährige ATH erinnern) Mit Schlußkurs vom Freitag wieder unterschritten. Mit anderen Worten:  Wir sind vom reinen Wert der Dax Aktien keinen Schritt weiter als im Juli 2007!! Nur die "Dividendenpumpe" wie lo-sh so schön formuliert im NuttenDax-Index gauckelt dem Betrachter so etwas wie steigende Kurse oder ein bullisches Marktszenario über die Jahre vor. Das gibt es bei strenger Betrachtungsweise schlicht nicht!!

4) Das Ziel sollte jetzt wieder die Schwarze Aufwärtstrendlinie am unteren Bildrand sein, denn in den  orange farbenen Abwärtstrendkanal seit Januar 2018 sind wir auch wieder zurückgefallen. Diese Schwarze wurde schon beim Dezember Tief punktgenau getestet. Was die Schwarze darstellt? Och - nichts anderes als den Aufwärtstrend im Kursdax seit dem absoluten Kurstief im Frühjahr 2009....  
Angehängte Grafik:
kursdax2203.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
kursdax2203.png

23.03.19 09:54
7

644 Postings, 5240 Tage EickTeil2 in Wochenansicht

zur besseren Gesamtübersicht ;-)  
Angehängte Grafik:
kursdax220311.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
kursdax220311.png

23.03.19 10:52

1932 Postings, 2859 Tage wmfe@#7378

 Selten so ein überhebliches ,und billiges Posting gelesen !

Das sind dann immer die angeblich für Vielfalt ,und Meinungsfreiheit plädieren  haha
Du bist durschaut      

23.03.19 11:10
3

7997 Postings, 640 Tage Krofi_neuIch kann

Katjuscha nur zustimmen. Es war Max Otte, der im Februar oder März 2011 dem Euro nur ein halbes Jahr Überlebenschancen zusprach. Wir sind im März 2019 und der Euro ist immer noch das Zahlungsmittel in vielen EU Ländern. Kein Land hat sich gegen ihn ausgesprochen. Ich meine EU Länder, die ihn seit 2002 bzw 2004 eingeführt haben. Aber auch ein kopfloses Huhn bleibt mal an einer Ähre hängen. ;)  

23.03.19 15:14
10

13781 Postings, 2761 Tage lueleyMahlzeit

@Trout, wie versprochen mal paar Titel die ausgebombt sind und ggf mal nen retrace machen könnten.

Thyssen; https://www.tradingview.com/x/J8IqI8Mg/ auch wenn ich da persönlich noch short eingestellt bit, könnte man womöglich versuchen im Bereich um die 11-12 ? mal bisschen was ins Depot zu legen.

RWE: https://www.tradingview.com/x/lLhAXd8w/ ja, liegt nicht mehr am Boden, aber Versorger verdienen halt immer Geld, auch in schlechten Zeiten, und der Ausbruch ist für mich wirklich sehr stark.  Und wenn man im Kopf hat das RWE mal bei 100 stand und die Risiken der Atomkraftwerke für wenig Geld an den Staat ausgelagert wurden, ist das Ding nicht ganz uninteressant.

München Rück: https://www.tradingview.com/x/dsbI6feO/ Auch wenn am ATH rumtanzend, ist der ausbruch aus der 5 monatigen Seitwärtsrange doch schon wirklich sehr stark gewesen. Entweder er retestst nun nur die 207 (altes ATH) und dreht nach oben oder retestet den Ausbruch aus der Range nochmals im Bereich 200.  Mal nen Blick wert.

EON: https://www.tradingview.com/x/nXtVFb35/ Nach schwachen Jahren wie bei RWE auch, macht sich Eon langsam auf mal wieder nach oben zu schauen, gerade in möglichen Zeiten des Abschwungs sind Versorger immer ne gute Wahl

Leoni: https://www.tradingview.com/x/lSXqBSf0/ Die wurde ja so verprügelt... einer der größten Autozulieferer was Kabelbäume / Elektronik in PKWs angeht... Ich denke der Bereich grüner Kasten (13.30-16.80) könnte für längerfristige Käufe nicht der dümmste sein.

Norma: https://www.tradingview.com/x/K29rT1fe/ Nach kometenhaftem AUfstieg seit IPO, haben wir im Bereich im die 35? glatt ne Halbierung vom ATH. ich denke nicht das falscheste da mal nen Alrm hinzupacken.

United Internet: https://www.tradingview.com/x/x7r2talo/  Klar ist noch Platz nach unten wenn man in den 1M schaut, aber dennoch finde ich das DIng schon als Long interessant, gerade retest gebrochene Awtl von oben. und unter letztem Tief bei 30 soagr halbwegs gut abzusichern.

SAF Holland https://www.tradingview.com/x/ShC8xMKO/ Auch schon gut zurückgekommen, Bereich um die 9? könnte mittelfristig nen guter Einstieg sein mMn.

Klöckner: https://www.tradingview.com/x/dmDkoWt7/ Ähnlich wie Thyssen, das DIng ist schon ziemlich am Boden, schaue ich in den 1M sehe ich das die fast am Tief aus 2009 rumgammelt, ergo ggf bald Bodenfindung?

SGL Carbon: https://www.tradingview.com/x/dg31ZyEt/ Auch hier, tetest gerade die aus 2004! Da die ja viel Autozulieferer Sachen machen und BMW da mal mitinvestiert war und zukünftig bei den E-Autos Carbon doch durchaus ne Rolle spielen könnte, wohl getrost nen Langzeitinvest.

Aumann AG: https://www.tradingview.com/x/nRRxUKAd/ Echt schwach die Bude, gammelt da in der Nähe des ATL rum, allerings muss man sagen das der Bereich da nun etwas halt zu geben scheint. Potential nach oben ja nicht sooo schlecht.



















 

23.03.19 18:00
1

13798 Postings, 2376 Tage DAXERAZZI@wmfe

Die Kritik an Otte ist doch total berechtigt.
Ich empfinde jetzt eher dein Urteil an Katjuschas Posting ?billig?.  

23.03.19 18:10
6

4358 Postings, 2422 Tage tuorTDanke Lue

Ich werde aber erst nach der Apokalypse zuschlagen.......DAX 9000 heißt das Ziel*zwinker*  

23.03.19 18:16
5

972 Postings, 1419 Tage frechdax1@lue

Bei den ganzen Automobilzulieferern wäre ich vorsichtig.
Dort lassen die Autobauer zuerst ihren Frust ab, wenn die Verkaufszahlen nicht stimmen.
Und die bauen gerade selbst Personal ab (Ford, BMW, Audi...)
Die Umstellung vom Verbrenner zu alternativen Antrieben dauert und kostet viel Geld.
Bei der Umstellung ist die Anzahl und Art der Bauteile eine ganz andere.
Ergo muss mann schauen wer was herstellt und was am meisten Zukunft haben könnte.
Ist jetzt mal eine chartunabhängige Betrachtung...
Schönes WE  

23.03.19 18:17
1

315 Postings, 4825 Tage stanleyDanke Lue

immer gute Hinweise  

23.03.19 19:12

50 Postings, 1547 Tage LennyKL@Lue

Danke Dir!
Da ich von einem fallenden Dax nächste Woche ausgehe: Wer sind Deine Short Favoriten?
 

23.03.19 19:13
5

2334 Postings, 4330 Tage xoxosPerformance-Index versus Kursindex

Es scheint es gibt einen Konsens, dass der Kursindex der  bessere Index ist. Frage mich warum. Mein Gesamterfolg berechnet sich doch inclusive der Dividende. Und bei einem Fonds werden auch Dividenden in den Kurs eingerechnet. Damit kann ich sofort vergleichen ob der Fonds besser als der Index ist. Nur beim Kursindex sieht die Differnz zu den USA so schlimm aus. Aber hier wird der Index durch exzessive Aktienrückkäufe massiv verzerrt. Die sind dort deutlich höher als normale Dividenden. Klar manipuliert man Kurse lieber nach oben wenn dahinter riesige Optionsprogramme fürs Management hängen. Mir sind dauerhafte nachhaltige Dividenden wie bei vielen deutschen Werten eindeutig lieber. Japan hat auch einen Kursindex. Hätten sie besser mal einen Performanceindex genommen. Dann würde es nicht ganz so schlimm aussehen. Einigen wir uns darauf, dass wir bei den Indices  Äpfel mit Birnen vergleichen und sich Vergleiche damit verbieten.  

23.03.19 19:35
1

13968 Postings, 4466 Tage KellermeisterDann vergleiche doch einfach den DAX Kursindex

mit dem Rest der WELT...


dann passt das eher...


egal ob der AMI manipuliert...


AM Ende entscheidet was raus kommt...


UND Dividenden gibts auch AMI...


so what... ?!
-----------
+++ Zu Fuß ist es weiter als über den Berg +++

23.03.19 19:58
5

2334 Postings, 4330 Tage xoxoszum Markt

Ich bin ja seit über einem Jahr auf der Shortseite; eine  Gegenbewegung Anfang des Jahres hatte ich erwartet, aber nicht in dem Umfange. Die 2 Longpositionen Ende 2018 habe ich dummerweise zu schnell geschlossen. Mehrere Shortversuche im N100 und DOW haben Verluste gebracht. Dass mein Derivatportfolio trotzdem an der Nulllinie liegt , liegt an 2 Einzelposition. War short auf Wirecard (leider bei 140 geschlossen) und bin b.a.w. short in Boeing, dort mit einem für meine Verhältnisse etwas größerem Volumen. Aktie kommt jetzt an einen Widerstand, glaube aber dass der trotz ARP fallen wird. Der  negative Newsflow ist noch nicht beendet; Klagen kommen; Stornierungen erfolgen;  Gewinnschätzungen müssen fallen ;das Management müsste eigentlich in den Knast. To big to fail stimmt in diesem Fall; das schützt aber nicht unbedingt vor Kursverlusten. Siehe Finanzkrise.
Der Markt ist m.E. hauptsächlich wegen des Strategiewechsels der FED weiter gestiegen als erwartet. Die FED hatte scheinbar Gründe für die Wende wie wir jetzt langsam sehen. Die Konjunktur stottert weltweit. Aber Cash  ist-  noch - da. Die Banken wollen ihr Geld loswerden und finanzieren Aktienrückkaufprogramme ohne Ende. Wird hier nicht mehr geprüft wie in der Subprime-Krise? Bei Apple kann ich das Vorgehen noch verstehen. Aber Boeing und ähnliche? Die haben im letzten Jahr für 9 Mrd. Aktien zurückgekauft und gleichzeitig die Verschuldung um 20 Mrd. erhöht. Für die nächsten 24 Monate wurde das Programm auf 20 Mrd. erhöht. Was passiert bei einem Unglück wie jetzt oder aber bei einem Konjunktureinbruch? Können die Anleihen dann noch bedient werden? Netflix wäre so ein Kandidat, der Probleme bekäme wenn die Refinanzierung schwierig wird. In den nächsten Tagen gilt es deshalb insbesondere auf den ITRAXX zu achten. Und auf Länderspreads.  Die Zinskurve in den USA ist nunmehr in allen Laufzeitenbereichen invers, ein verlässlicher Indikator für eine Rezession. Lösung: Schon wieder mehr  Geld drucken?
Für mich war die Bewegung am Freitag eigentlich noch normal nach solch einer Performance. Bewertungen spielen scheinbar in den USA keine Rolle mehr. Wir haben die ATH´s nahezu erreicht obwohl die Gewinnschätzungen massiv unter Druck geraten sind. Also bewertungstechnisch viel Luft nach unten. Wie siehts also in der Summe aus:
negativ: hohe Bewertung bei fallenden Gewinnschätzungen; inverse Zinsstrukturkurve, politische Unsicherheiten (Zollstreit, Sanktionen an allen Ecken und Enden, Brexit und Populismus in Europa).
positiv: FED-Wende; Statistik (Märkte steigen nach positivem Januar und in den Jahren vor Präsidendschaftswahlen)
Neutral: Markttechnik
Fazit: Als Fan von fundamentalen Daten kann ich hier nicht long gehen. Die positiven Aspekte, inbesondere die FED, sind nicht zu vernachlässigen. Deshalb werde ich mich bei den Märkten zurückhalten und verstärkt nach Shortideen bei Einzelwerten suchen. Z. B- bei Autozulieferern, aber auch bei verschuldeten Werten im Nasdaq.  

23.03.19 20:08

13968 Postings, 4466 Tage KellermeisterWas ist wenn der AMI "impossible to fall" ist...

wenn die GELD drucken ohne ENDE und den ganzen Kram einfach selbst kaufen...


dann fällt da drüben nichts...
-----------
+++ Zu Fuß ist es weiter als über den Berg +++

23.03.19 20:22
4

93989 Postings, 6949 Tage Katjuscha#7383 was soll das denn jetzt?

Zur Meinungsvielfalt gehört auch, dass man kritisiert wird.

Ihr verlangt immer Meinungsvielfalt, aber wenn man dann eine Meinung hat, die euch nicht gefällt, ist man derjenige, der eure Meinung unterdrückt. Ich finde Otte ja in manchen Dingen gar nicht falsch, aber das Thema Crash erzählt er gefühlt in 12 von 20 Jahren. Wenn er dann in 2-3 Jahren recht behält, sollte man sich mit Eigenlob etwas zurückhalten. Die Meinung darf ich doch wohl äußern, oder nicht?
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.03.19 20:32

784 Postings, 2904 Tage tickGibt es hier ein ihr?

 

23.03.19 21:17
1

1551 Postings, 906 Tage Chester3009Solange die

Meinung in den Mainstream passt ist die schon erwünscht *Sarkusmode*...Ansonsten kommen die Gut.... und Verehrer der Crashpropheten schnell und beschimpfen einen.

Muss man sportlich sehen und vielleicht nicht allzu ernst nehmen.Kann selber mit Crashpropheten nicht sehr viel anfangen,da die meisten irgendwann in den Brüllaffenmodus wechseln und den Blödsinn solange betreiben bis mal was grösseres kommt und die eine Parade verlangen.  

23.03.19 22:47
2

2334 Postings, 4330 Tage xoxosDr.Otte

Bevor man sich hier zerfleischt: Man schaue auf die Performance seines Fonds, WPK  "A0NE9G"
Die ist doch gar nicht so schlecht für einen Valueansatz mit total return-Elementen.
Bis heute kannte ich nicht mehr als den Namen, habe mir das deshalb mal angeschaut. Dumm scheint er jedenfalls nicht zu sein. Und scheinbar war er auch einige Jahre lang voll nach oben dabei. Warren Buffet Ansatz.  

24.03.19 07:02
3

2947 Postings, 1387 Tage dd90zu Otte

Fond   WPK  "A0NE9G"     3 Jahre    -2,32%
Also als "gar nicht so schlecht"  würde ich diese Performance nicht bezeichnen  -  oder  xoxos?
Aber es sind - 2,32 %, also relativ viel, bei einem Fondsvermögen vo 70,82 Mio. EUR !
Mir wäre PLUS lieber ;-)
Nun aber Schluss mit Otte

Montag Morgen Dax 280 und dann mal guggen, ob er die 11 K küsst ;-)
Schönen SONNTag noch
 

24.03.19 08:18
5

3000 Postings, 1167 Tage Pechvogel35DJ Daily

Betrachtet man den blanken Chart spitzt sich die Lage sprichwörtlich zu. Auf den ersten Blick sieht die Lage sehr bearisch aus. Wir haben ein tieferes Hoch, einen bestätigten (aber eigentlich nicht mehr aktiven) Shortumkehrstab etc. Ganz außer Acht lassen, sollte man aber nicht, dass sich eher unauffällig ein bullischer Wimpel bilden könnte (grün gepunktet), der ggf durchaus Potential hätte, den DJ auf das ATH bzw. sogar darüber zu hieven. Sehr eintrüben würde sich das Bild unter 25216, denn dann hätten wir im Daily einen Wechsel hin zum klaren Abwärtstrend und o.a. pot. Wimpel hätte sich auch erledigt. Knapp darunter liegen auch MA200/d (25186) und EMA200/d (25011) und das 23,6 Ret. der letzten großen Aufwärtsbewegung. Da könnte es folglich einen ordentlichen Rutsch geben. Potentielle Ziele sind am Chart ersichtlich. Betrachtet man den weekley sieht man, dass wir einen aktiven bestätigten Shortumkehrstab haben und mit Unterschreiten des Wochentiefs (bei 25504 - daher erste wichtige Marke) käme ein neuerlicher dazu. Luft nach oben würde sich erst über 26050-26120 (Trendlinie blau und lokales Hoch) bzw insb. über 26241.  
Angehängte Grafik:
b7e5fb27-a036-47a2-9977-7110ab706216.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
b7e5fb27-a036-47a2-9977-7110ab706216.jpeg

24.03.19 08:29
3

32134 Postings, 2720 Tage lo-shxoxos: Performance-Index versus Kursindex

Es geht mir um die Vergleichbarkeit der Indizes und auch die Trendaussage.
GDAXi = Performanceindex,  ist der einzige wichtige Index, der ohne Dividendenabschläge ist, somit höher notiert und dem Publikum vor die Nase gesetzt wird. Aus Attraktivitätsgründen damit die Aktien besser an den Mann/Frau gebracht werden können?
Die Aktie als auch der DAX Kursindex notiert mit den Dividendenabschlägen und  ist somit vergleichbar, ob ich mit der Aktie über oder unter dem Kurszuwachs liege. Nehme ich den GDAXi Index her, führt dies zu einem Fehlvergleich.  
Im Vergleich zu einem Fonds, stimmt verständlicherweise dein Vergleich - GDAXi mit Fonds .. Aber, wer legt von uns schon in einem Fonds an ..

Die wichtigste Aussage ist die von Eick in #7381 : Dax Aktien sind keinen Schritt weiter als im Juli 2007!!

Also grob gesprochen, es gibt bei den DAX Aktien zwar Dividenden (die gibt es im DOW und anderen Indizes ebenfalls) aber leider keinen Substanzgewinn. Eher schlecht für die Investoren also ..
 

24.03.19 08:33
4

32134 Postings, 2720 Tage lo-shChart zu 7401..

Ab 2004 ..  
Angehängte Grafik:
1daxkursindex.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
1daxkursindex.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
295 | 296 | 297 | 297  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: grips, poolbay, Spekulatius1982